02.04.2013 - Tagesgeschehen:
Nikosia/Zypern: Finanzminister Michalis Sarris tritt im Rahmen der zyprischen Finanzkrise von seinem Amt zurück und wird vom Minister für Arbeit Harris Georgiades ersetzt. Im Gegenzug wird Zeta Emilianidou zur neuen Ministerin für Arbeit ernannt.
28.02.2013 - Tagesgeschehen:
Nikosia/Zypern: Nikos Anastasiades wird als Präsident der Republik Zypern vereidigt.
24.02.2013 - Tagesgeschehen:
Nikosia/Zypern: Der konservative Politiker Nikos Anastasiadis ist neuer Präsident der Republik Zypern.
17.02.2013 - Tagesgeschehen:
Zypern: Erster Wahlgang der Präsidentschaftswahl
30.01.2013 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Europäische Union: Nach den Hilfspaketen für Griechenland gibt die Europäische Union ein Milliardenhilfspakt für Zypern frei.
22.05.2011 - Tagesgeschehen:
Nikosia/Zypern: Bei den Parlamentswahlen erlangt die DISY 34,27 % der Wählerstimmen, während die AKEL 32,67 % erreicht und die DIKO wird mit 15,77 % drittstärkste Kraft.
2011 - Ehrung:
Nemitsas Prize (Cyprien Katsaris)
2007 - Groß-Stern des Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich:
Tassos Papadopoulos, Staatspräsident von Zypern von 2003 bis 2008 (Liste der Träger des Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich)
2005 - Organisation und Finanzierung > Österreichische Sektion:
– Makarios Drousiotis und Sevgül Uludag, Zypern – Demet Bilge Ergün, Türkei (Reporter ohne Grenzen)
2005 - Internationaler Erfolg:
Jugendweltmeister der 16-17 Jährigen in Limassol, Zypern (+ 75 kg) (Jonathan Horne)
24.04.2004 - Tagesgeschehen:
Nikosia/Zypern. Die Wiedervereinigung der geteilten Mittelmeerinsel ist nach getrennten Volksabstimmungen im griechischen und im türkischen Teil gescheitert. Knapp 76 Prozent der griechischen Bevölkerung lehnten den Friedensplan der Vereinten Nationen (UN) ab. Die türkische Bevölkerung stimmte hingegen mit 65 Prozent der Stimmen für den UN-Plan. Dies bedeutet, dass nur der griechische Teil Zyperns am 1. Mai in die Europäische Union (EU) aufgenommen wird, weil ein wiedervereinigtes Zypern nur bei Zustimmung auf beiden Seiten der Demarkationslinie entstanden wäre. Das Ergebnis der Abstimmung wurde besonders bei Vertretern der EU scharf kritisiert und bedauert.
2004 - Übersicht:
Bd. 36 : WiedergeburtZypern, 872 S. (Theologische Realenzyklopädie)
27.02.2003 - Tagesgeschehen:
Zypern: Rauf Denktaş, Präsident der türkischen Zyprioten, weist den UN-Plan zur Vereinigung der beiden zyprischen Landesteile zurück.
2003 - Chronologie der Besuche:
Tschechien, Slowenien, Portugal, Türkei, Zypern, Litauen, Lettland, Estland und Malta (Álvaro Gil-Robles)
24.05.1981 - Politik & Weltgeschehen:
Im griechischen Teil von Zypern gewinnen die Kommunisten und die rechtskonservative Partei "Demokratischer Alarm" je 12 Sitze.
13.02.1975 - Politik & Weltgeschehen:
Der aus den Reihen der Zypern-Türken stammende Politiker Rauf Denktaş proklamiert den Türkischen Bundesstaat von Zypern auf der Insel Zypern. Bei Zypern-Griechen und der internationalen Politik stößt er damit auf Ablehnung.
1974 - Geschichte > Luftlandeoperationen im automatischen Gefechtssprung nach 1945:
türkische Fallschirmjägerbrigade und Bordo Bereliler bei der Operation Attila auf Zypern
1974 - Militär > Auslandseinsätze:
Invasion in Zypern : Seit der Invasion ist im Norden der Insel Zypern eine größere Streitmacht stationiert (2005 waren es ca. 30.000 Soldaten). (Türkei)
1960 - Ehemalige Kronkolonien:
Zypern, bis (Kronkolonie)
1960 - Historische Union Jacks > Historische Flaggen:
Historische Flagge Zyperns bis (Union Jack)
05.11.1914 - Julikrise & Erster Weltkrieg:
Die Briten annektieren die bis dahin zum Osmanischen Reich zählende Insel Zypern.
13.06.1878 - Balkan/Osmanisches Reich:
bis 13. Juli: Berliner Kongress unter dem Vorsitz Otto von Bismarcks: Rumänien, Serbien und Montenegro werden unabhängig, Rumänien erhält zudem die Dobrudscha, muss dafür jedoch einen Teil von Bessarabien an Russland abtreten. Bulgarien erhält einen Sonderstatus, bleibt jedoch dem Osmanischen Reich gegenüber tributpflichtig. Österreich-Ungarn darf Bosnien und die Herzegowina besetzen, Großbritannien erhält Zypern pachtweise, während Raszien, Albanien, Makedonien und Rumelien beim Osmanischen Reich verbleiben.
04.06.1878 - Balkan/Osmanisches Reich:
Großbritannien erhält in einem zunächst geheimen Vertrag mit dem Osmanischen Reich die Insel Zypern abgetreten, doch behält sich der Sultan Souveränitätsrechte vor. Die Briten versprechen, ihn im Gegenzug gegen die russische Expansion zu unterstützen.
1571 - Heilige Liga / Osmanisches Reich:
Eroberung Zyperns durch die Osmanen 1570/71: Die Republik Venedig verliert Zypern, das es seit 1489 beherrschte, an das Osmanische Reich.
1489 - Weitere Ereignisse in Europa:
14. März: Die Königin von Zypern, Caterina Cornaro, verzichtet zu Gunsten der Republik Venedig auf die Krone.
1456 - Politik & Weltgeschehen:
König Johann II. von Zypern macht seinen 16-jährigen Sohn, den späteren Jakob II., zum Bischof von Nikosia.
1432 - Politik & Weltgeschehen:
Johann II. wird nach dem Tod seines Vaters Janus König von Zypern, sowie Titularkönig von Jerusalem und Armenien.
11.05.1284 - Politik & Weltgeschehen:
Johann I. wird König von Zypern und als Johann II. auch von Jerusalem.
1284 - Gestorben:
000März: Hugo III., König von Zypern und Jerusalem (* um 1235)
1271 - Politik & Weltgeschehen:
Juli: Ein mamlukischer Invasionversuch auf Zypern wird bei Limassol zurückgeschlagen.
1186 - Byzantinisches Reich:
Die kaiserliche byzantinische Flotte wird von den Normannen vor Zypern vernichtend geschlagen.
965 n. Chr. - Europa:
Die Byzantiner unter Patrikios Niketas erobern Zypern zurück.
805 n. Chr. - Europa:
Die Muslime erobern Zypern von Byzanz.
649 n. Chr. - Politik & Weltgeschehen:
Islamische Expansion: Der muslimische Statthalter von Syrien, der spätere Kalif Mu'awiya I., greift im Sommer mit 1700 Schiffen Zypern an, das er erobert
616 n. Chr. - Afrika:
Römisch-Persische Kriege: Angriff der Sassaniden auf Alexandria. Dessen Patriarch Johannes, der für seine Mildtätigkeit bekannt war, flieht nach Zypern.
334 n. Chr. - Politik & Weltgeschehen:
Römisches Reich: Der Halbbruder Kaiser Konstantins Flavius Dalmatius schlägt die Revolte von Calocaerus auf Zypern nieder. Calocaerus wird in Tarsos vor Gericht gestellt und hingerichtet.
333 n. Chr. - Römisches Reich:
Auf Zypern erhebt sich Calocaerus gegen den römischen Kaiser Konstantin den Großen.
267 n. Chr. - Ereignisse:
Reichskrise des 3. Jahrhunderts im Römischen Reich: Die Goten, begleitet von den Herulern, brechen vom Nordufer des Asowschen Meeres in die Ägäis auf. Unter anderem werden Kreta, Athen, Rhodos und Zypern von ihnen geplündert.
116 v. Chr. - Politik & Weltgeschehen:
Ptolemaios IX. ist Pharao von Ägypten. Sein Bruder Ptolemaios X. erhält die Herrschaft über Zypern.
294 v. Chr. - Östliches Mittelmeer:
Ptolemaios I. von Ägypten erobert das abtrünnige Zypern zurück.
295 v. Chr. - Östliches Mittelmeer:
Ptolemaios I. von Ägypten beginnt mit der Rückeroberung von Zypern. Ein Versuch, den Athenern mit einer Flotte von 150 Schiffen beizustehen, bleibt erfolglos.
313 v. Chr. - Alexanderreich / Diadochenkriege:
Ptolemäus gelingt es, Zypern, wo sich Anhänger des Antigonos erhoben hatten, wieder unter seine Kontrolle zu bringen. Auch eine Rebellion in Kyrene schlägt Ptolemaios nieder.
314 v. Chr. - Reich Alexanders des Großen:
Antigonos I. greift das von Ptolemaios I. gehaltene Syrien an und belagert über ein Jahr lang die Stadt Tyros. Seleukos I. agiert unterdessen als Ptolemaios' Admiral, sichert für ihn Zypern und segelt daraufhin in die Ägäis.
315 v. Chr. - Reich Alexanders des Großen/Diadochenkriege:
Ptolemaios I. entmachtet die zypriotischen Kleinkönige und lässt die Insel durch seinen Statthalter Menelaos verwalten.
318 v. Chr. - Reich Alexanders des Großen:
Ptolemaios I. gelingt im Kampf gegen Eumenes die Eroberung Syriens; auch Zypern gerät unter seine Kontrolle.
332 v. Chr. - Alexanderzug & -reich:
Die lokalen Herrscher Zyperns, bisher den Persern untertan, laufen zu Alexander dem Großen über.
344 v. Chr. - Östliches Mittelmeer:
Der Perserkönig Artaxerxes III. wirft den Aufstand auf Zypern nieder.
349 v. Chr. - Persisches Reich:
Persien wirft den Aufstand auf Zypern nieder.
386 v. Chr. - Östliches Mittelmeer:
In Sardes wird der so genannte Königsfrieden verkündet, der den Korinthischen Krieg zwischen den griechischen Stadtstaaten dauerhaft beenden soll. Die griechischen Siedlungen in Ionien und auf Zypern fallen damit an das persische Achämenidenreich. Die Stadtstaaten verpflichten sich zur Autonomie, das heißt Organisationen wie der Böotische Bund oder der Attische Seebund sind verboten. Die Fusion von Korinth und Argos wird wieder aufgelöst. Persien tritt als Garantiemacht des Friedens auf.

"Zypern" in den Nachrichten