Titus Andronicus

Titus Andronicus (frühneuenglischThe Most Lamentable Romaine Tragedie of Titus Andronicus) ist ein Drama von William Shakespeare. Das Stück spielt in der Spätzeit des Römischen Reiches und handelt von dem Schicksal des römischen Heerführers Titus, der in einen blutigen Kreislauf von Gewalt und Rache um die Gotenkönigin Tamora gerät. Das Werk wurde vermutlich in den Jahren 1591/92 verfasst und erschien erstmals 1594 in Druck. Die früheste dokumentierte Aufführung datiert vom Januar 1594. Es gilt als eine typische Rachetragödie und war bis zur Mitte des 17. Jahrhunderts beim englischen Publikum und teilweise auf dem europäischen Kontinent außerordentlich populär, wurde dann aber zunehmend seltener aufgeführt. Shakespeares Autorschaft wurde erstmals von Edward Ravenscroft im Jahre 1678 in Frage gestellt. Bis ins frühe zwanzigste Jahrhundert vertiefte sich diese skeptische Haltung. Allerdings setzt sich unter Gelehrten zunehmend die Auffassung durch, dass es sich bei dem Drama um ein Gemeinschaftswerk von Shakespeare und George Peele handeln könnte. In jüngerer Zeit hat sich das Interesse und die Faszination für die Figur des Titus vertieft. Es entstanden mehrere literarische Adaptionen, moderne Inszenierungen und eine aufwändige Verfilmung.

mehr zu "Titus Andronicus" in der Wikipedia: Titus Andronicus

Rezeption

1589

thumbnail
William Shakespeare verarbeitet in A Midsummer Night’s Dream (1595 oder 1596) den Stoff von Pyramus und Thisbe. In Titus Andronicus blättert Lavinia in der „tragic tale of Philomel“, der Geschichte von Prokne, Philomele und Tereus. (Metamorphosen (Ovid))

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1988

Ehrung:
thumbnail
Laurence Olivier Award for Best Director – Titus Andronicus (Deborah Warner)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2006

Theaterstücke:
thumbnail
Titus Andronicus (als Chiron) (Michael Urie)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2012

thumbnail
Rollen am Staatsschauspiel Dresden: Prinz Bassianus – Titus Andronicus von Shakespeare, Regie: Jan Klata, Ko-Produktion mit dem Teatr Polski Wroclaw (Matthias Luckey)

1999

thumbnail
Film: Titus ist eine Literaturverfilmung aus dem Jahr 1999. Die Regisseurin Julie Taymor verfilmte mit Titus die Tragödie Titus Andronicus von William Shakespeare.

Stab:
Regie: Julie Taymor
Drehbuch: Julie Taymor
Produktion: Paul G. Allen
Musik: Elliot Goldenthal
Kamera: Luciano Tovoli
Schnitt: Françoise Bonnot

Besetzung: Anthony Hopkins, Jessica Lange, Jonathan Rhys Meyers, Matthew Rhys, Angus Macfadyen, Osheen Jones, Alan Cumming, Colm Feore, James Frain, Laura Fraser, Harry J. Lennix

1985

thumbnail
Film: Titus Andronicus (Eileen Atkins)

Kunst & Kultur

2013

Theaterproduktionen:
thumbnail
Titus Andronicus (Kampnagel) (Jacob Weigert)

2006

Inszenierung:
thumbnail
Schändung von Botho Strauß nach „Titus Andronicus“ von William Shakespeare am Berliner Ensemble (Thomas Langhoff)

2006

Film > Theater:
thumbnail
Titus Andronicus (W. Shakespeare) – Tamora (Stefanie Julia Möller)

2005

Inszenierung:
thumbnail
Schändung nach Titus Andronicus von Botho Strauß am Théâtre de l'Odéon in Paris (Luc Bondy)

2005

Inszenierung:
thumbnail
Schändung nach Titus Andronicus von Botho Strauß am Théâtre de l’Odéon in Paris (Luc Bondy)

"Titus Andronicus" in den Nachrichten