Toleranz

Toleranz, auch Duldsamkeit, ist allgemein ein Geltenlassen und Gewährenlassen anderer oder fremder Überzeugungen, Handlungsweisen und Sitten. Umgangssprachlich ist damit heute häufig auch die Anerkennung einer Gleichberechtigung gemeint, die jedoch über den eigentlichen Begriff („Duldung“) hinausgeht.

Das zugrundeliegende Verb tolerieren wurde im 16. Jahrhundert aus dem lateinischen tolerare („erdulden“, „ertragen“) entlehnt. Das Adjektiv tolerant in der Bedeutung „duldsam, nachsichtig, großzügig, weitherzig“ ist seit dem 18. Jahrhundert, der Zeit der Aufklärung, belegt, ebenso die Gegenbildung intolerant, als „unduldsam, keine andere Meinung oder Weltanschauung gelten lassend als die eigene“.

mehr zu "Toleranz" in der Wikipedia: Toleranz

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Hans Weber (Widerstandskämpfer) stirbt in Regensburg. Hans Weber war Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD), „Moorsoldat“ und Bürgermeister in Regensburg. Die Regensburger SPD verleiht seit 2006 den nach ihm benannten Hans-Weber-Preis für mehr Toleranz und Demokratie.
thumbnail
Gestorben: Malcolm J. Bosse stirbt in New York City. Malcolm Joseph Bosse, war ein US-amerikanischer Schriftsteller und Universitätslehrer für englische Literatur, der sowohl Jugend- als auch Erwachsenen-Romane (Thriller, Kriminalromane, Historische Romane) verfasste, die zum überwiegenden Teil auf seinen langjährigen Erfahrungen in Asien beruhten und deren Grundstimmung religiöse Toleranz bildete.
thumbnail
Geboren: Malcolm J. Bosse wird in Detroit geboren. Malcolm Joseph Bosse, war ein US-amerikanischer Schriftsteller und Universitätslehrer für englische Literatur, der sowohl Jugend- als auch Erwachsenen-Romane (Thriller, Kriminalromane, Historische Romane) verfasste, die zum überwiegenden Teil auf seinen langjährigen Erfahrungen in Asien beruhten und deren Grundstimmung religiöse Toleranz bildete.
thumbnail
Geboren: Gerda Weissmann-Klein wird in Bielitz, Polen geboren. Gerda Weissmann-Klein ist eine Holocaust-Überlebende, Menschenrechtlerin und Autorin. Neben autobiographischen Werken schrieb sie auch mehrere Kinder- und Jugendbücher. Gemeinsam mit ihrem Mann Kurt Klein (* 2. Juli 1920 in Walldorf (Baden), † 19. April 2002 in Guatemala) setzte sie sich für die Aufklärung über den Holocaust, die Menschenrechte und die Erziehung zur Toleranz ein. Hierzu gründete das Ehepaar eine eigene Stiftung, The Gerda and Kurt Klein Foundation. 2008 gründete Gerda Weissmann-Klein mit ihrer Enkelin Alysa Cooper die Non-Profit-Organisation Citizenship Counts, um die Zeremonie bei Einbürgerungen zu fördern und zu gestalten.
thumbnail
Geboren: Hans Weber (Widerstandskämpfer) wird in Regensburg geboren. Hans Weber war Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD), „Moorsoldat“ und Bürgermeister in Regensburg. Die Regensburger SPD verleiht seit 2006 den nach ihm benannten Hans-Weber-Preis für mehr Toleranz und Demokratie.

Religion

1672

thumbnail
15. März: Der englische König Karl II. erlässt die Erklärung zur Gewährung der Gewissensfreiheit (Royal Declaration of Indulgence). Sie zielt auf Toleranz gegenüber den englischen Katholiken ab. Im Folgejahr muss sie wegen parlamentarischen Widerständen vom König zurückgenommen werden.

Politik & Weltgeschehen

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
Der englische König Karl II. erlässt die Erklärung zur Gewährung der Gewissensfreiheit (Royal Declaration of Indulgence), die auf Toleranz gegenüber den Katholiken des Landes abzielt. Nach Widerständen des Parlaments wird sie im Folgejahr zurückgenommen. (15. März)

Internationale Jahre > 1990–1999

1995

thumbnail
Internationales Jahr der Toleranz (Internationale Jahre und Dekaden)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2011

thumbnail
Film: Sprich mit! -Deutsch lernen ist cool! (Sprich mit!) ist ein Unterrichtsfilm für Kinder, die Deutsch als Zweit- bzw. Fremdsprache erlernen. Er motiviert zum Spracherwerb, vermittelt grundlegende Kenntnisse der deutschen Sprache und ist ein Plädoyer für Toleranz, Offenheit und Hilfsbereitschaft. 2011 wurde Sprich mit! mit dem Hauptstadtpreis für Integration und Toleranz ausgezeichnet.

Stab:
Regie: Sergej Moya
Drehbuch: Sergej Moya
Produktion: Julia Moya
Christopher Zwickler
Musik: Stefan Henning
Sergej Lubic
Kamera: Armin Franzen
Schnitt: Rob Myers

Besetzung: Hannah Herzsprung, Clemens Schick, Elyas M’Barek, Trystan Pütter, Leonardo Nigro, Carlo Ljubek

2004

thumbnail
Film: Der sechste Mai (06/05) ist der letzte Spielfilm des niederländischen Regisseurs Theo van Gogh aus dem Jahr 2004. Er befasst sich mit dem radikalen Politiker Pim Fortuyn und dessen überraschendem Erfolg in Holland. Der Film stellt die Frage, ob die sprichwörtliche holländische Toleranz nicht vielmehr eine Weigerung darstellt, sich den gesellschaftlichen Problemen zu stellen. Der Titel bezieht sich auf den Tag der Ermordung Fortuyns, dem 6. Mai 2002. Grundlage des Films ist das Buch The sixth of May/De zesde mei von Tomas Ross

Stab:
Regie: Theo van Gogh
Drehbuch: Theo van Gogh Tomas Ross
Produktion: Gijs van de Westelaken
Musik: Rainer Hensel
Kamera: Joost van Herwijnen Thomas Kist Alex de Waal
Schnitt: Merel Notten

Besetzung: Tara Elders, Thijs Römer, Johnny de Mol, Reinout Bussemaker, Marcel Hensema, Caro Lenssen, Jack Wouterse, Cahit Ölmez, Tooske Ragas

2000

thumbnail
Film: Chocolat -Ein kleiner Biss genügt (Originaltitel: Chocolat) ist ein britisch-US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 2000, der auf dem Roman Chocolat von Joanne Harris basiert. Der Film zeigt „ein Märchen für Erwachsene“ und ist gleichzeitig ein Appell zur Toleranz. Regie bei dem Romantikfilm führte Lasse Hallström, das Drehbuch schrieb Robert Nelson Jacobs. Die Hauptrolle spielte Juliette Binoche.

Stab:
Regie: Lasse Hallström
Drehbuch: Robert Nelson Jacobs
Produktion: David Brown, Leslie Holleran, Kit Golden
Musik: Rachel Portman
Kamera: Roger Pratt, Amy Gilliam
Schnitt: Andrew Mondshein

Besetzung: Juliette Binoche, Victoire Thivisol, Alfred Molina, Carrie-Anne Moss, Aurelien Parent Koenig, Lena Olin, Peter Stormare, Johnny Depp, John Wood, Judi Dench, Hugh O'Conor, Leslie Caron, Hélène Cardona, Ron Cook

"Toleranz" in den Nachrichten