Topoľčianky

Topoľčianky (bis 1927 slowakisch „Malé Topolčany“ oder „Topolčianky“; deutsch Kleintopoltschan, ungarisch Kistapolcsány - bis 1882 Kistapolcsán) ist eine Gemeinde in der Westslowakei. Sie liegt im Donauhügelland am Fuße des Tribeč und des Pohronský Inovec-Gebirges, etwa 5 km nördlich von Zlaté Moravce und etwa 32 km nordöstlich von Nitra entfernt.

Die Gemeinde wurde 1293 erstmals schriftlich erwähnt. Von 1614 bis 1708 war sie ein Sitz des Komitates Barsch. Heute ist sie für das Schloss Topoľčianky, für das „nationale Gestüt“, seine Lipizzaner-, sowie Huzule-Zucht und für die Zucht von Wisenten bekannt.

mehr zu "Topoľčianky" in der Wikipedia: Topoľčianky

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Jozef Zlatňanský wird in Topoľčianky, Tschechoslowakei geboren. Jozef Zlatňanský ist ein emeritierter Kurienbischof der römisch-katholischen Kirche.

Städtepartnerschaften

2009

thumbnail
SlowakeiTopolcianky, Slowakei, seit (Bandung)

"Topoľčianky" in den Nachrichten