Tornado

Ein Tornado (von spanischtornar, zu dt. „umkehren, wenden, (sich) drehen“, aus dem Lateinischentornare, mit gleicher Wortbedeutung), auch Großtrombe, Wind- oder Wasserhose, ist ein kleinräumiger Luftwirbel in der Erdatmosphäre mit annähernd senkrechter Drehachse. Er hängt zusammen mit konvektiver Bewölkung (Cumulus und Cumulonimbus) und unterscheidet sich damit von Kleintromben (Staubteufeln). Der Wirbel erstreckt sich durchgehend vom Boden bis zur Wolkenuntergrenze. Diese Definition geht auf Alfred Wegener (1917) zurück und ist heute noch allgemein anerkannt.

Die Benennungen Wind- und Wasserhose (engl.: Waterspout) bezeichnen im deutschen Sprachraum einen Tornado über Land beziehungsweise über größeren Wasserflächen (Meer, große Binnenseen).

mehr zu "Tornado" in der Wikipedia: Tornado

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Tetsuya Theodore Fujita stirbt in Chicago. Tetsuya Theodore Fujita war einer der wichtigsten Sturmforscher des 20. Jahrhunderts. Auf ihn gehen dabei wesentliche Anteile des aktuellen meteorologischen Kenntnisstands zu schweren Gewittern, Tornados und tropischen Wirbelstürmen zurück. Er gilt ferner als Entdecker der Downbursts und ist insbesondere in Bezug auf die Fujita-Skala bekannt, die den Schaden eines Tornados mit dessen Windgeschwindigkeit in Relation setzt. Bei Bekannten und auch in den Medien hat ihm dies den Beinamen „Mr. Tornado“ eingebracht.
thumbnail
Geboren: Tetsuya Theodore Fujita wird in Kitakyūshū geboren. Tetsuya Theodore Fujita war einer der wichtigsten Sturmforscher des 20. Jahrhunderts. Auf ihn gehen dabei wesentliche Anteile des aktuellen meteorologischen Kenntnisstands zu schweren Gewittern, Tornados und tropischen Wirbelstürmen zurück. Er gilt ferner als Entdecker der Downbursts und ist insbesondere in Bezug auf die Fujita-Skala bekannt, die den Schaden eines Tornados mit dessen Windgeschwindigkeit in Relation setzt. Bei Bekannten und auch in den Medien hat ihm dies den Beinamen „Mr. Tornado“ eingebracht.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1978

Film:
thumbnail
Tornado (Cyclone) (Carroll Baker (Schauspielerin))

Tagesgeschehen

thumbnail
Joplin/Vereinigte Staaten: Durch einen Tornado kommen mindestens 24 Menschen ums Leben.
thumbnail
Tuscaloosa/Vereinigte Staaten: Durch eine Serie von Tornados kommen vorwiegend im Bundesstaat Alabama mehr als 300 Menschen ums Leben.
thumbnail
Washington, D.C./Vereinigte Staaten: Bei mehreren Tornados im Süden des Landes kommen seit Donnerstag mindestens 45 Menschen ums Leben.
thumbnail
Jackson/Vereinigte Staaten: Durch einen Tornado im Bundesstaat Mississippi kommen mindestens zehn Menschen ums Leben und mehr als zwölf weitere werden verletzt.
thumbnail
São Paulo/Brasilien: Durch einen tornadoähnlichenSturm kommen in Südamerika mindestens 17 Menschen ums Leben. Das Unwetter zieht mit heftigem Regen, Hagelschauern und starken Winden über Nordargentinien, Uruguay, Paraguay und den Süden Brasiliens hinweg.

Natur & Umwelt

thumbnail
Naturereignisse: Eine Serie von 150 Tornados verwüstet den Süden der USA. 340 Tote.

2006

thumbnail
27. März: Als endlich die Temperaturen in Deutschland dem Frühling nahe sind, gibt es auch schon den ersten großen Sturm. Eine kurze aber sehr starke Windhose fegt am Abend über den Osten und Süden der Hansestadt Hamburg hinweg und hinterlässt Schäden in Millionenhöhe. Zwei Kranfahrer werden getötet, als ihre Kräne durch die Wucht des Windes umgeworfen werden. Rund 300.000 Hamburger waren zeitweilig ohne Strom.
thumbnail
Katastrophen: Der Oklahoma Tornado Outbreak, eine Serie von 66 Tornados, verursacht eine der schlimmsten Naturkatastrophen in den USA. Mit 511 km/h wird dabei die höchste Windgeschwindigkeit aller Aufzeichnungen gemessen. 46 Tote und Sachschäden von 1,1 Milliarden US-Dollar werden nach dem Ereignis bilanziert.
thumbnail
Ereignisse > Katastrophen: Der Tri-State Tornado zieht durch die US-Bundesstaaten Missouri, Illinois und Indiana, wo er mindestens 695 Tote und über 2.000 Verletzte fordert. Es handelt sich damit um den bisher tödlichsten Tornado in der Geschichte der Vereinigten Staaten. (18. März)

1925

thumbnail
Katastrophen: 18. März: schwerer Tornado in den USA: Tri-State Tornado, Hunderte (695?) Tote und über 2000 Verletzte

"Tornado" in den Nachrichten

Weiterführende Informationen

Literatur

  • Gottlob Burchard Genzmer (1765): Beschreibung des Orcans, welcher den 29. Jun. 1764 einen Strich von etlichen Meilen im Stargardischen Kreise des Herzogthums Mecklenburg gewaltig verwüstet hat. Friedrich Nicolai, Berlin und Stettin 1765. Abschrift (PDF; 2,0 MB)
  • Alfred Wegener (1917): Wind- und Wasserhosen in Europa. Vieweg, Braunschweig, Digital-Version (PDF)
  • Johannes Peter Letzmann (1937): Richtlinien zur Erforschung von Tromben, Tornados, Wasserhosen und Kleintromben. Internationale Meteorologische Organisation, Klimatologische Kommission, Publ. 38, Salzburg, S. 91–110. Abschrift (PDF)
  • Thomas P. Grazulis (1993): Significant Tornadoes: 1860–1991. Environmental Films, ISBN 1-879362-00-7
  • Nikolai Dotzek (2003): An updated estimate of tornado occurrence in Europe. Atmos. Res. 67–68, 153–161 Artikel (PDF; 41 kB)
  • James M. Caruso and Jonathan M. Davies (2005) Tornadoes in Non-mesocyclone Environments with Pre-existing Vertical Vorticity along Convergence Boundaries. NWA Electronic Journal of Operational Meteorology 1 June 2005 Artikel

Weblinks