Toronto International Film Festival

Das Toronto International Film Festival (TIFF) ist ein zehntägiges Filmfestival ohne Wettbewerb, das seit 1976 im kanadischen Toronto stattfindet. Es wird jährlich Anfang/Mitte September veranstaltet und folgt unmittelbar nach den Internationalen Filmfestspielen von Venedig. Sitz und Veranstaltungsort ist der Festival Tower, ein neues Gebäude in der Adelaide Street West 299, das auch unter dem Namen Bell Lightbox bekannt ist.

Als Veranstalter tritt die TIFF Group auf, die in Kanada neben der Abwicklung des internationalen Filmfestivals weitere Aktivitäten im Filmbereich leitet. Seit 1984 gibt es eine eigene Programmschiene für kanadische Filme, die 2004 aufgeteilt wurde in Canada First! mit kanadischen Erstfilmen in Spielfilmlänge und in Short Cuts Canada mit kanadischen Kurzfilmen.



Geschichte




Der Auftakt des Filmfestivals in Toronto fand 1976 unter der offiziellen Bezeichnung „The Festival of Festivals“ statt. Bei der ersten Veranstaltung, bei der die weltweit erfolgreichsten Filme in Toronto vorgeführt wurden, sahen 35.000 Cineasten 127 Filme aus 30 Ländern. 1995 wurde die Veranstaltung in Toronto International Film Festival (tiff.) umbenannt. In den folgenden Jahren entwickelte sich das Filmfestival zu einer Veranstaltung, in der Filme, Regisseure (darunter z. B. Paul Haggis, Michael Moore, David Cronenberg, Don McKellar, James Cameron), Drehbuchautoren und Schauspieler zu großer Bekanntheit gelangten. 2001 wurde das Programm Canada’s TopTen gestartet. 2003 wurde mit den Planungen für einen Neubau des Veranstaltungsgebäudes begonnen. Im Jahr 2005 feierte das Festival seinen 30. Geburtstag. Von 2007 bis 2010 wurde das als „Lightbox“ benannte neue Gebäude gebaut.Durch die weiter stetig wachsende Beliebtheit dieser Veranstaltung stieg auch die Zahl der präsentierten Filme im Jahr 2009 auf 336 aus 64 Ländern. Auch die Zuschauerzahl stieg weiter an auf 500.000.2012 fand die 37. Auflage des Festivals vom 6. bis 16. September 2012 statt. Das 39. TIFF lief vom 4. bis 14. September 2014.Das 40-jährige Jubiläum ist für den Zeitraum vom 10. bis 20. September 2015 geplant. Es soll mit dem Film Demolition, mit Jake Gyllenhaal in der Hauptrolle, eröffnet werden.

mehr zu "Toronto International Film Festival" in der Wikipedia: Toronto International Film Festival

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Greg Marcks wird in Concord, Massachusetts geboren. Greg Marcks ist ein amerikanischer Filmemacher. Mit dem Thriller 11:14 gab er sein Spielfilmdebüt. Der Film hatte auf dem Toronto International Film Festival im Jahr 2003 Premiere und kam in Deutschland am 1. September 2005 bundesweit in die Kinos.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2013

Ehrung:
thumbnail
Toronto International Film Festival: People’s Choice Award (12 Years a Slave)

2011

Ehrung:
thumbnail
Toronto International Film Festival (Sangue do Meu Sangue (Film))

2010

Auszeichnungen:
thumbnail
Toronto International Film Festival, People's Choice Award Documentary, für Force of Nature (Sturla Gunnarsson)

2005

Ehrung:
thumbnail
Bester kanadischer Kinofilm beim Toronto International Film Festival für C.R.A.Z.Y. – Verrücktes Leben. (Jean-Marc Vallée)

2005

Ehrung:
thumbnail
Toronto International Film Festival, Young People’s Jury Award, Bester Film, gewonnen (Sandra Nettelbeck)

Bausparen in Österreich > Bausparförderung in Österreich

2013

thumbnail
– 1,5 Prozent (Bausparkasse)

Kunst & Kultur

1976

Kultur:
thumbnail
Erstmaliges Stattfinden des Toronto International Film Festivals

Rundfunk, Film & Fernsehen

2013

thumbnail
Film: Toronto International Film Festival: Das 38. Toronto International Film Festival findet vom 5. bis 15. September 2013 statt.

2012

thumbnail
Film: 7 Psychos (Originaltitel: Seven Psychopaths) ist eine britische schwarze Komödie aus dem Jahr 2012. Martin McDonagh ist neben Regisseur und Produzent auch Drehbuchautor des Films. Der Film hatte seine Weltpremiere am 7. September 2012 auf dem Toronto International Film Festival und war in Deutschland ab dem 6. Dezember 2012 in den Kinos zu sehen.

Stab:
Regie: Martin McDonagh
Drehbuch: Martin McDonagh
Produktion: Martin McDonagh Graham Broadbent Peter Czernin
Musik: Carter Burwell
Kamera: Ben Davis
Schnitt: Lisa Gunning

Besetzung: Colin Farrell, Christopher Walken, Sam Rockwell, Woody Harrelson, Tom Waits, Brendan Sexton III, Abbie Cornish, Olga Kurylenko, Željko Ivanek, Linda Bright Clay, Long Nguyen, Harry Dean Stanton, James Hébert, Kevin Corrigan, Gabourey Sidibe, Michael Pitt, Michael Stuhlbarg, Helena Mattsson

2012

thumbnail
Film: Cloud Atlas ist eine Literaturverfilmung aus dem Jahr 2012 nach David Mitchells Roman Der Wolkenatlas. Die US-Amerikaner Lana und Andy Wachowski und der Deutsche Tom Tykwer schrieben gemeinsam das Drehbuch und führten Regie. Cloud Atlas gilt zum Zeitpunkt seines Entstehens als einer der teuersten bis dahin produzierten Independentfilme und als der bei weitem teuerste deutsche Film. Er hatte seine Premiere am 8. September 2012 auf dem Toronto International Film Festival und lief am 26. Oktober 2012 in den US-amerikanischen und am 15. November 2012 in den deutschen Kinos an. Filmstarts in zahlreichen weiteren Ländern folgten bis März 2013.

Stab:
Regie: Tom Tykwer Andrew Wachowski Lana Wachowski
Drehbuch: Tom Tykwer
Andrew Wachowski
Lana Wachowski
Produktion: Grant Hill Stefan Arndt
Tom Tykwer
Andrew Wachowski
Lana Wachowski
Musik: Tom Tykwer Johnny Klimek Reinhold Heil
Kamera: Frank Griebe John Toll
Schnitt: Alexander Berner

2012

thumbnail
Film: End of Watch ist ein US-amerikanischer Film des Regisseurs David Ayer aus dem Jahr 2012. Der Film wurde am 8. September 2012 beim Toronto International Film Festival uraufgeführt und am 21. September 2012 von Open Road Films in den Vereinigten Staaten veröffentlicht. Er lief ab 20. Dezember 2012 im Verleih der Tobis Film in Deutschland an.

Stab:
Regie: David Ayer
Drehbuch: David Ayer
Produktion: John Lesher David Ayer Nigel Sinclair Matt Jackson
Musik: David Sardy
Kamera: Roman Vasyanov
Schnitt: Dody Dorn

Besetzung: Jake Gyllenhaal, Michael Peña, Anna Kendrick, Natalie Martinez, Cody Horn, America Ferrera, Frank Grillo, David Harbour, Cle Sloan, Kristy Wu, Maurice Compte

2012

thumbnail
Film: Looper ist ein US-amerikanischer Actionfilm von Rian Johnson aus dem Jahr 2012. Seine Premiere hatte der Film am 6. September 2012 auf dem 37. Toronto International Film Festival.

Stab:
Regie: Rian Johnson
Drehbuch: Rian Johnson
Produktion: Ram Bergman James D. Stern
Musik: Nathan Johnson
Kamera: Steve Yedlin
Schnitt: Bob Ducsay

Besetzung: Joseph Gordon-Levitt, Bruce Willis, Emily Blunt, Paul Dano, Noah Segan, Piper Perabo, Jeff Daniels, Pierce Gagnon, Qing Xu, Tracie Thoms, Frank Brennan, Garret Dillahunt

"Toronto International Film Festival" in den Nachrichten