Toronto Subway

Die Toronto Subway ist die U-Bahn der kanadischen Stadt Toronto in der Provinz Ontario. Der erste Abschnitt wurde im Jahre 1954 eröffnet, womit die Toronto Subway die älteste U-Bahn des Landes ist. Durch mehrere Erweiterungen wuchs sie zur längsten Kanadas an. Das von der städtischen Verkehrsgesellschaft Toronto Transit Commission (TTC) betriebene Netz umfasst vier Linien mit einer Streckenlänge von insgesamt 68,3 Kilometern und 69 Stationen.

An Werktagen werden durchschnittlich 1.039.900 Fahrgäste befördert. Die Hauptlast des Verkehrs tragen die in Ost-West-Richtung verlaufende Bloor-Danforth Line und die U-förmige, in Nord-Süd-Richtung verlaufende Yonge-University-Spadina Line. Zubringerfunktionen erfüllen die Sheppard Line und die Scarborough RT. Während letztere in Normalspur (1435 mm) gebaut ist, besitzen die drei übrigen Linien eine weltweit einzigartige Spurweite von 1495 mm, die von der Straßenbahn Toronto übernommen wurde.

mehr zu "Toronto Subway" in der Wikipedia: Toronto Subway

Wirtschaft

1954

thumbnail
30. März: In Toronto wird der erste Abschnitt der Yonge-University-Spadina Line der Toronto Subway in Betrieb genommen. Es ist die erste U-Bahn in Kanada.

Ereignisse > Wirtschaft

thumbnail
In Toronto wird der erste Abschnitt der Yonge-University-Spadina Line der Toronto Subway in Betrieb genommen. Es ist die erste U-Bahn in Kanada. (30. März)

"Toronto Subway" in den Nachrichten