Tournee

Eine Tournee (abgeleitet vom französischen Tournée; englische, auch im Französischen in geographischen und sportlichen Kontexten gebräuchliche Kurzform: Tour) ist eine Serie von Auftritten eines oder mehrerer Künstler an verschiedenen Orten, also etwa die Gastspiele eines Theater-Ensembles außerhalb seiner angestammten Wirkungsstätte, eine Gastspielreise eines Tourneetheaters oder eine Konzertreise mit mehreren Auftritten eines Musikers oder einer Musikgruppe.

Der Ausdruck hat sich außerdem für sportliche Ereignisse eingebürgert, die an verschiedenen Orten – mit in der Regel gleich bleibenden Teilnehmern – stattfinden, zum Beispiel die Vierschanzentournee.

mehr zu "Tournee" in der Wikipedia: Tournee

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Fritz Rau stirbt in Kronberg im Taunus, Hessen. Fritz Rau war ein deutscher Konzert- und Tourneeveranstalter.
thumbnail
Gestorben: Peter Schmalfuss stirbt in Darmstadt. Peter Schmalfuss war ein deutscher Pianist. Er studierte bei Walter Gieseking, Adrian Aeschbacher und Wilhelm Kempff. Ab 1960 begann er Tourneen durch Europa, Nordafrika und Asien. Seine Einspielungen enthalten einen kompletten Zyklus der Beethoven-Sonaten und vor allem die Werke von Chopin. Er war 35 Jahre Professor an der Akademie für Tonkunst (Darmstadt) und Mitglied der Chopin-Gesellschaft in Warschau.
thumbnail
Geboren: Markus Zohner wird in München geboren. Markus Zohner ist Schweizer Schauspieler, Regisseur und Theaterpädagoge. Er ist der Gründer und künstlerischer Leiter der Markus Zohner Theater Compagnie, die seit 1987 weltweit auf Tournee geht.
thumbnail
Geboren: Henry Rollins wird als Henry Lawrence Garfield in Washington, D.C. geboren. Henry Rollins ist ein US-amerikanischer Musiker, Schriftsteller und Schauspieler. Ab 1981 wurde er einem größeren Publikum durch seine Rolle als Sänger der US-Punk-Band Black Flag bekannt. 1987 gründete er die nach ihm benannte Rock-Band Rollins Band. Neben seiner zusätzlichen Tätigkeit als Schriftsteller ist Rollins regelmäßig mit Spoken-Word-Performances auf Tournee. Seine Sprech- und Literaturveröffentlichungen erscheinen größtenteils im eigenen Verlag 2.13.61..
thumbnail
Geboren: Peter Rieger (Konzertveranstalter) wird in Frankfurt am Main geboren. Peter Rieger ist ein deutscher Konzert- und Tourneeveranstalter.

Kunst & Kultur

Kultur:
thumbnail
William Frederick Cody, bekannter als Buffalo Bill, führt seine Wildwest-Show in Omaha/Nebraska erstmals auf und geht sodann auf Tournee.

1762

Musik & Theater:
thumbnail
Leopold Mozart arrangiert Anfang des Jahres eine erste Konzertreise für seinen sechsjährigen Sohn Wolfgang und dessen vier Jahre ältere Schwester Nannerl nach München und eine weitere im Herbst von Passau nach Wien, um dem Adel die talentierten Kinder zu präsentieren.

Tagesgeschehen

thumbnail
Boston/Vereinigte Staaten. Die Rolling Stones starten ihre 31. Welttournee mit dem Namen „A Bigger Bang“ vor 30.000 Fans.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2005

thumbnail
Film: Keine Lieder über Liebe ist ein deutsches Filmdrama von Lars Kraume über die Tournee der fiktiven Musikgruppe Hansen. Dabei agierten die Schauspieler ohne ein festes Drehbuch.

Stab:
Regie: Lars Kraume
Drehbuch: Lars Kraume
Produktion: Lars Kraume, Henning Ferber, Sebastian Zühr
Musik: Reimer Bustorff, Max Schröder, Thees Uhlmann, Marcus Wiebusch
Kamera: Sonja Rom
Schnitt: Barbara Gies,
Julia Wiedwald

Besetzung: Jürgen Vogel, Heike Makatsch, Florian Lukas, Monika Hansen, Zora Holt

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2007

thumbnail
Gründung: Berge sind eine Band aus Berlin, bestehend aus der Sängerin Marianne Neumann und dem Gitarristen Rocco Horn. Live treten sie oft als Duo auf, spielen aber auch mit Bassist und Schlagzeuger als Trio oder Quartett. Nach der Gründung im Jahr 2007 gingen sie bereits im Folgejahr mit Jason Mraz auf Tournee. Ihr erstes Album keine Spur, das sie selbst produzierten, erschien 2009 beim Berliner Label Setalight. 2011 veröffentlichten Berge die Akustik-EP Meer aus Farben beim Label Teleporter Music und kurz darauf die gleichnamige Single. Für 2012 ist das zweite Album Vor uns die Sinnflut angekündigt.

2001

thumbnail
Auflösung: Hass war eine deutsche Punkband aus den nordrhein-westfälischen Städten Marl und Recklinghausen. Sie war eine der ersten Deutschpunkbands überhaupt. Mit ihrem Abschiedsalbum „Endstation“ löste sich die Gruppe im Jahre 2001 auf. Hass waren besonders für ihre antifaschistische Haltung bekannt, die sich in Stücken wie „Lasst die Glatzen platzen“ äußerte. Die Band veröffentlichte acht Alben und fünf Singles. Im Herbst 2007 gab die Band trotz Auflösung noch einmal eine Abschiedstour. Gitarrist Hecktor war zwischen 2003 und 2007 auch bei Rasta Knast tätig. Schlagzeuger Alex spielt(e) in unzähligen Bands wie Slime, Rasta Knast, Eisenpimmel, Jeff Dahl Group, Die Mimmis, Knochenfabrik, Chefdenker u.v.m. Außerdem veranstaltet er die jährlich stattfindenden Festivals Ruhrpott Rodeo und Punk im Pott.

1997

thumbnail
Auflösung: Die britische Band Rainbow (engl.: Regenbogen) wurde 1975 von Ritchie Blackmore gegründet, der nach seinem Ausstieg bei Deep Purple ein Soloprojekt starten wollte. Er engagierte den Sänger Ronnie James Dio und drei weitere von sechs Mitgliedern der kurz vorher aufgelösten Band Elf aus New York City, die er von etlichen gemeinsamen Touren kannte. Blackmore nannte die neue Band zuerst Ritchie Blackmore’s Rainbow, später Blackmore’s Rainbow und ab 1977 nur noch Rainbow.

1978

thumbnail
Gründung: Hass war eine deutsche Punkband aus den nordrhein-westfälischen Städten Marl und Recklinghausen. Sie war eine der ersten Deutschpunkbands überhaupt. Mit ihrem Abschiedsalbum „Endstation“ löste sich die Gruppe im Jahre 2001 auf. Hass waren besonders für ihre antifaschistische Haltung bekannt, die sich in Stücken wie „Lasst die Glatzen platzen“ äußerte. Die Band veröffentlichte acht Alben und fünf Singles. Im Herbst 2007 gab die Band trotz Auflösung noch einmal eine Abschiedstour. Gitarrist Hecktor war zwischen 2003 und 2007 auch bei Rasta Knast tätig. Schlagzeuger Alex spielt(e) in unzähligen Bands wie Slime, Rasta Knast, Eisenpimmel, Jeff Dahl Group, Die Mimmis, Knochenfabrik, Chefdenker u.v.m. Außerdem veranstaltet er die jährlich stattfindenden Festivals Ruhrpott Rodeo und Punk im Pott.

1975

thumbnail
Gründung: Die britische Band Rainbow (engl.: Regenbogen) wurde 1975 von Ritchie Blackmore gegründet, der nach seinem Ausstieg bei Deep Purple ein Soloprojekt starten wollte. Er engagierte den Sänger Ronnie James Dio und drei weitere von sechs Mitgliedern der kurz vorher aufgelösten Band Elf aus New York City, die er von etlichen gemeinsamen Touren kannte. Blackmore nannte die neue Band zuerst Ritchie Blackmore’s Rainbow, später Blackmore’s Rainbow und ab 1977 nur noch Rainbow.

"Tournee" in den Nachrichten