Toxikologie

Die Toxikologie (altgriechischτοξικολογίαtoxikologia, deutsch‚Giftkunde‘) ist die Lehre von den Giftstoffen, den Vergiftungen und deren Behandlung. Sie ist ein interdisziplinäres Fachgebiet, das meist der Pharmakologie angegliedert ist. Ihr Beschäftigungsfeld überschneidet sich dort mit dem der Biochemie, wo die molekularen Grundlagen der Vergiftungen aufgeklärt werden. Daher sind auch viele Chemiker und Biochemiker als Toxikologen tätig.

mehr zu "Toxikologie" in der Wikipedia: Toxikologie

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Reinhard Ludewig stirbt. Reinhard Ludewig war ein deutscher Pharmakologe und Toxikologe.
thumbnail
Gestorben: Walter Rummel stirbt. Walter Heinz Rummel war ein deutscher Arzt und Pharmakologe. Er war 32 Jahre Lehrstuhlinhaber für Pharmakologie und Toxikologie an der Universität des Saarlandes in Homburg.
thumbnail
Gestorben: Georg Hertting stirbt in Wien. Georg Hertting war ein österreichischer Arzt und Pharmakologe und Mitentdecker der Wiederaufnahme von Neurotransmittern als eines Funktionsprinzips von Nervenzellen. Von 1973 bis 1994 hatte er den Lehrstuhl für Pharmakologie und Toxikologie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg inne.
thumbnail
Gestorben: Dietrich Henschler stirbt in Würzburg. Dietrich Henschler war ein deutscher Mediziner und Toxikologe. Er war über viele Jahre hinweg Leiter der MAK-Kommission der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).
thumbnail
Gestorben: Bernd Lößner stirbt. Bernd Lößner war ein deutscher Pharmakologe und Toxikologe. Er wirkte als Professor und kommissarischer Institutsleiter an der Medizinischen Akademie Magdeburg (MAM) und war von 1989 bis 1990 deren achter und vorletzter Rektor.

Gesellschaft & Soziales

Gesellschaft:
thumbnail
Marie Lafarge wird im französischen Tulle wegen des Mordes an ihrem Mann Charles Lafarge zu lebenslanger Zwangsarbeit verurteilt. Es ist das weltweit erste Urteil auf der Grundlage eines toxikologisch-chemischen Beweises.

Habilitationen

1988

thumbnail
Martin Lohse, später Lehrstuhlinhaber für Pharmakologie und Toxikologie an der Medizinischen Fakultät der Julius-Maximilians-Universität Würzburg; (Ulrich Schwabe)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2001

thumbnail
Gründung: Die Axiogenesis AG ist ein Biotechnologieunternehmen mit Sitz in Köln und Anbieter von maßgeschneiderten Zelllinien und Anwendungen der Stammzellentechnologie für Pharmakologie, Toxikologie, Krankheitsmodelle und sonstige Zwecke. Die Firma wurde 2001 gegründet und ist seit 2008 an der Frankfurter Aktienbörse notiert. Die Axiogenesis verfügt über Prüfverfahren für die Pharmakologie, sowie für Sicherheits-Screenings, insbesondere in der Pharma-, Chemie- und Kosmetikindustrie. Diese basieren auf embryonalen Stammzellen (ESC) von Mäusen, die zu differenzierten Geweben (beispielsweise Herz, Haut oder Leber) mit normalem physiologischen Verhalten kultiviert werden.

"Toxikologie" in den Nachrichten