Geboren & Gestorben

1942

Geboren:
thumbnail
Ernst Wilhelm Lenik wird geboren. Ernst Wilhelm „Willy“ Lenik ist ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher, der unter anderem in Toy Story 1 und 2 den Dinosaurier Rex sprach.

Hintergrund > Inhaltliche Details und Anspielungen

1988

thumbnail
Am Anfang des Filmes (0h08m00s) sind bei Woodys Ansprache im Kinderzimmer in dem Bücherregal hinter ihm einige Bücher mit den Titeln anderer Pixar-Kurzfilme von John Lasseter zu sehen, so unter anderem: „The Adventures of André and Wally B.“ („Die Abenteuer von André und Wally B.“, 1984), „Red's Dream“ („Reds Traum“, 1987), „Tin Toy“ und „Knick Knack“ (1989).

Synchronstimme

1995

thumbnail
Toy Story … als Bo Peep (Annie Potts)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1995

Werk > Filmmusik:
thumbnail
Toy Story (Randy Newman)

Die VES 50

1995

thumbnail
22. Toy Story (Visual Effects Society)

Golden Reel Awards

1996

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1997

Auszeichnungen:
thumbnail
BAFTA-Nominierung, Beste visuelle Effekte, für Toy Story (William Reeves (Informatiker))

1996

Preisträger:
thumbnail
Toy StoryJohn Lasseter (1. computeranimierter Spielfilm) (Oscar/Special Achievement Award)

Tagesgeschehen

thumbnail
Der Medienkonzern Disney übernimmt das Computeranimations-Unternehmen Pixar (Toy Story, Findet Nemo) durch einen Aktientausch im Umfang von 7,4 Milliarden US-Dollar.

Fortsetzungen

2010

thumbnail
In Toy Story 3 ist Andy, der Besitzer der Spielzeuge, erwachsen geworden und geht aufs College. Durch ein Versehen werden Cowboy Woody und seine Freunde in einen Kindergarten gebracht, wo sie Bekanntschaft mit weiteren Spielzeugen machen.

1999

thumbnail
Im Film Toy Story 2 stellt sich heraus, dass Woody ein begehrtes Spielzeug-Sammlerstück ist. Wegen seines Wertes wird er vom Spielzeughändler Al entführt. Buzz und ein paar andere von Andys Spielzeugen begeben sich auf eine spektakuläre Rettungsmission, um Woodys Export nach Japan zu verhindern.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2010

thumbnail
Film: Toy Story 3 aus dem Jahr 2010 ist die Fortsetzung zu Toy Story aus dem Jahre 1995 und Toy Story 2 aus dem Jahre 1999. Wie seine Vorgänger ist er ein komplett computeranimierter Trickfilm der Pixar Animation Studios. Der Kinostart erfolgte am 18. Juni 2010 in den USA, am 29. Juli 2010 kam er auch in Deutschland in die Kinos. Er wurde in Disney Digital 3-D gerendert. Der Vorfilm zu diesem Film ist Day & Night.

Stab:
Regie: Lee Unkrich
Drehbuch: Michael Arndt
Produktion: John Lasseter, Darla K. Anderson
Musik: Randy Newman
thumbnail
Serienstart - Deutschland: Captain Buzz Lightyear -Star Command (engl.: Buzz Lightyear of Star Command) ist eine US-amerikanische Zeichentrickserie der Walt Disney Company aus dem Jahr 2000 mit 65 Folgen. Sie basiert auf dem ersten computeranimierten Spielfilm Disneys und Pixars aus dem Jahr 1995, Toy Story.

Musik: Adam Berry
thumbnail
Serienstart: Captain Buzz Lightyear -Star Command (engl.: Buzz Lightyear of Star Command) ist eine US-amerikanische Zeichentrickserie der Walt Disney Company aus dem Jahr 2000 mit 65 Folgen. Sie basiert auf dem ersten computeranimierten Spielfilm Disneys und Pixars aus dem Jahr 1995, Toy Story.

Musik: Adam Berry

1999

thumbnail
Film: Toy Story 2 aus dem Jahr 1999 ist die Fortsetzung von Toy Story von 1995 und wie sein Vorgänger ein komplett computeranimierter Trickfilm. Er wurde 2000 für einen Oscar in der Kategorie Bester Song für „When She Loved Me“ nominiert.

Stab:
Regie: John Lasseter
Drehbuch: Rita Hsiao, Andrew Stanton, Doug Chamberlain, Chris Webb
Produktion: Karen Robert Jackson, Helene Plotkin
Musik: Randy Newman
Schnitt: Edie Bleiman,
David Ian Salter, Lee Unkrich

1998

thumbnail
Film: Antz -Was krabbelt da? ist ein computeranimierter Trickfilm. Er war neben Toy Story einer der ersten Filme, die komplett am Computer produziert wurden. Mit diesem Film stieg Dreamworks in die Produktion computeranimierter Filme ein und machte in der Folge der Disney-Firma Pixar auf diesem Gebiet Konkurrenz.

Stab:
Regie: Eric Darnell, Tim Johnson
Drehbuch: Todd Alcott, Chris Weitz, Paul Weitz
Produktion: Brad Lewis, Aron Warner, Patty Wooton
Musik: John Powell, Harry Gregson-Williams
Schnitt: Stan Webb

Besetzung: Woody Allen, Sylvester Stallone, Sharon Stone, Anne Bancroft, Gene Hackman, Christopher Walken, Danny Glover, Dan Aykroyd, Jane Curtin, Jennifer Lopez

"Toy Story" in den Nachrichten