Transhumanismus

Transhumanismus (zusammengesetzt aus lateinischtrans ‚jenseits, über, hinaus‘ und humanus ‚menschlich‘) ist eine philosophische Denkrichtung, die die Grenzen menschlicher Möglichkeiten, sei es intellektuell, physisch oder psychisch, durch den Einsatz technologischer Verfahren erweitern will. Die Interessen und Werte der Menschheit werden als „Verpflichtung zum Fortschritt“ angesehen.

Die Vertreter des Transhumanismus finden sich vor allem im angelsächsischen Raum. Es handelt sich dabei um eine lose und heterogene Verbindung von Vertretern unterschiedlicher soziokultureller Hintergründe und unterschiedlicher Disziplinen.

mehr zu "Transhumanismus" in der Wikipedia: Transhumanismus

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: FM-2030 stirbt in New York City. FM-2030 war ein iranisch-amerikanischer Schriftsteller, Philosoph und Transhumanist.
thumbnail
Geboren: Stefan Lorenz Sorgner wird in Wetzlar geboren. Stefan Lorenz Sorgner ist ein deutscher posthumanistischer und transhumanistischer Philosoph, ein Nietzsche-Forscher, Musikphilosoph und ein Experte im Bereich der Ethik der neuen Technologien.

1947

thumbnail
Geboren: Bernd Vowinkel wird geboren. Bernd Vowinkel ist ein deutscher Wissenschaftler und Sachbuchautor. Er war bis 2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Radioastronomischen Institut der Universität Bonn (RAIUB) und am ersten Physikalischen Institut der Universität zu Köln auf dem Gebiet der Radioastronomie, Halbleiter- und Mikrowellentechnik. Nach einigen wissenschaftlichen Büchern und Fachartikeln auf seinem Fachgebiet, schreibt er seit 2006 populärwissenschaftliche Bücher zum Thema Bewusstsein, Mustererkennung, künstliche Intelligenz, transhumane und posthumane Zivilisation.
thumbnail
Geboren: FM-2030 wird als Fereidoun M. Esfandiary in Brüssel geboren. FM-2030 war ein iranisch-amerikanischer Schriftsteller, Philosoph und Transhumanist.

"Transhumanismus" in den Nachrichten