Travestie (Literatur)

Als literarischeTravestie (von ital.travestire, frz.travestir ‚verkleiden‘) bezeichnet man eine komisch-satirische Gattung.

mehr zu "Travestie (Literatur)" in der Wikipedia: Travestie (Literatur)

B

1782

thumbnail
Blumauergasse, 1874 benannt nach dem Schriftsteller Aloys Blumauer (1755–1798); er arbeitete als Buchhändler, Bücherzensor, Journalist und Schriftsteller. In den Jahren 1781 bis 1794 gab er gemeinsam mit Joseph Franz von Ratschky den Wiener Musen-Almanach heraus; siehe die Ratschkygasse im 12. Bezirk, Meidling. Blumauer war ein Anhänger der Aufklärung und der Reformen des Kaisers Joseph II. und ein bekannter Polemiker, Satiriker und Parodist. Sein Hauptwerk war die aufklärerische Travestie Virgils Aeneis, travestiert , in der er gegen die weltliche Macht der Kirche und für deren Erneuerung eintrat. Der Abschnitt Glockengasse–Taborstraße wurde nach Czeike 1894 angelegt. (Liste der Straßennamen von Wien/Leopoldstadt)

"Travestie (Literatur)" in den Nachrichten