Treffurt

Treffurt ist eine Stadt im Wartburgkreis in Thüringen. Sie liegt im Tal der Werra im äußersten Westen des Bundeslandes unmittelbar an der Grenze zu Hessen. Bekannt ist Treffurt für seinen historischen Altstadtkern mit vielen restaurierten Fachwerkbauten, darunter befindet sich mit dem Rathaus auch eines der bedeutendsten Fachwerkgebäude Thüringens. Überragt wird die Stadt von der Burg Normannstein, die ihr weithin sichtbares Wahrzeichen ist. Von Bedeutung ist außerdem die spätromanische Stadtkirche.



Geschichte




768 wurde von Karl dem Großen der Bau des Klosters Homburg bei Bad Langensalza beauftragt. Er setzte die Herren „von Driefurt“ als Vögte über das Kloster ein. Treffurt wurde 1104 erstmals auf einer Urkunde des Erzbischofs Ruthard von Mainz erwähnt. Darin wird beschrieben, dass der Bischof in der „Zelle“ bei Falken einen Altar weiht, wobei ein „Pilgrim de Trifurte“ als Zeuge erwähnt wird. Friedrich von Treffurt wurde als Berater von Heinrich Raspe IV. verpflichtet.Durch die Lage an der Kreuzung zweier Handelsstraßen erlangte Treffurt bereits im Mittelalter regionale Bedeutung. Zum Schutze der Furten wurde bereits im 11. Jahrhundert mit der Anlage der Burg Normannstein begonnen. In der Folgezeit entwickelte sich Treffurt rasch zum bedeutenden regionalen Handelsplatz. Dem wurde 1333 durch die Verleihung des Stadtrechts Rechnung getragen. 1532 erhielt Treffurt durch Kaiser Karl V. das Recht, „einen Wochenmarkt auf jeden Sonnabend und zwey Jahrmärkte auf St. Georgi und St. Simon abzuhalten“.Treffurt war ab 1336 über Jahrhunderte eine Ganerbschaft im Besitz von Kursachsen, Kurmainz und Hessen-Kassel, bis im 18. Jahrhundert Kurmainz die Landeshoheitsrechte der Ganerbschaft Treffurt allein übernahm.Treffurt war zwischen 1585 und 1587 von Hexenverfolgungen betroffen. Fünf Frauen und zwei Männer gerieten in Hexenprozesse. Eine 80-jährige Frau wurde hingerichtet, eine Frau starb in der Haft.1807 kam Treffurt zum Königreich Westphalen und im Jahr 1815 zu Preußen, wo es zum Landkreis Mühlhausen gehörte. 1945 wurden die preußischen Gebiete in Nordthüringen dann dem Land Thüringen zugeordnet. 1950 wechselte Treffurt in den Landkreis Eisenach, ab 1952 mit neuen Grenzen als Kreis Eisenach im Bezirk Erfurt, dem es bis 1994 angehörte. Danach schloss sich die Stadt dem neu gegründeten Wartburgkreis an.Hemmend wirkte sich die deutsche Teilung auf die Stadt aus, da sie nun direkt an der Innerdeutschen Grenze lag. In dieser Zeit gingen auch die isoliert liegenden Ortsteile Kleintöpfer und Karnberg verloren, sie mussten 1964 als grenznahe Kleinsiedlungen aufgegeben werden. Nach der deutschen Wiedervereinigung 1990 setzte jedoch ein rasches Wachstum ein, es siedelten sich wieder Unternehmen in der Stadt an und der Tourismus begann.

mehr zu "Treffurt" in der Wikipedia: Treffurt

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Eberhard Lorenz wird in Treffurt geboren. Eberhard Lorenz ist ein ehemaliger deutscher Politiker (SPD).
thumbnail
Geboren: Manfred Heise wird in Treffurt, Thüringen geboren. Manfred Heise ist ein deutscher Politiker (CDU) und ehemaliger Abgeordneter des Deutschen Bundestages.
thumbnail
Geboren: Egon Bahr wird in Treffurt geboren. Egon Karl-Heinz Bahr ist ein deutscher Politiker der SPD. Er war einer der entscheidenden Vordenker und Mitgestalter der Ostpolitik der Regierung Brandt, von 1972 bis 1974 Bundesminister für besondere Aufgaben und von 1974 bis 1976 Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit.
thumbnail
Geboren: Christian Muff wird in Treffurt geboren. Christian Fürchtegott Muff war ein deutscher Pädagoge.
thumbnail
Geboren: Adalbert von Harstall wird in Treffurt geboren. Wilhelm Adolf Heinrich Adalbert von Harstall war als Adalbert III. letzter Fürstbischof von Fulda. Er war der Sohn des Geheimrates Hartmann Ernst von Harstall und von dessen Ehefrau Theresia von Redwitz. Seine Taufpaten waren der damalige Fürstabt von Fulda Adolf von Dalberg und der Herzog Wilhelm Heinrich von Sachsen-Weimar-Eisenach.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1333

Stadtgründung:
thumbnail
1333Treffurt

1104

Stadtgründung:
thumbnail
1104Treffurt, erste urkundliche Erwähnung

Persönlichkeiten > Ehrenbürger

1925

thumbnail
Paul Pfuhl, langjähriger zweiter Bürgermeister, Mitglied des Kreistages und Kreisausschusses, veröffentlicht am 4. November

Persönlichkeiten > Söhne und Töchter der Stadt

2001

thumbnail
Eberhard Lorenz (* 1942), Politiker (bis SPD), Landtagsabgeordneter in Baden-Württemberg von 1980 bis

Geschichte

2014

thumbnail

2013

thumbnail
– 5.218

2012

thumbnail
– 5.265

2011

thumbnail
– 5.342

2010

thumbnail
– 5.580

"Treffurt" in den Nachrichten