Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Abdel-Hadi Al-Tazi stirbt in Rabat. Abdelhadi Tazi war ein marokkanischer Historiker und Schriftsteller. Er war Botschafter Marokkos in verschiedenen Ländern (in Bagdad, Tripolis, Teheran und den Vereinigten Arabischen Emiraten) und ist ein Gründungsmitglied der Akademie des Königreichs Marokko (arabisch?? ???????? ??????? ???????? ? / Royal Moroccan Academy). Er war Mitglied der Akademien in Kairo, Amman und Damaskus.
thumbnail
Gestorben: Abdel Basset Ali al-Megrahi stirbt in Tripolis. Abdel Basit Ali al-Megrahi war ein libyscher Geheimdienstoffizier. Er wurde durch den Lockerbie-Anschlag vom 21. Dezember 1988 und den darauf folgenden Prozess bekannt.
thumbnail
Geboren: Mohamed Zubya wird in Tripolis geboren. Mohamed Noureddin Zubya ist ein libyscher Fußballspieler.
thumbnail
Geboren: Safwan Khalil wird in Tripolis, Libyen geboren. Safwan Khalil ist ein australischer Taekwondoin. Er startet in der Gewichtsklasse bis 58? Kilogramm.
thumbnail
Geboren: Jamal Mohammed wird in Tripolis geboren. Jamal Abdoulaye Mohammed Bindi ist ein libyscher Fußballspieler.

Spanische Kolonien

1509

thumbnail
Pedro Navarro erobert das in Korsarenhand befindliche Tripolis und auch Oran für Spanien.

Europa

1551

Osmanisches Reich & Mittelmeerraum:
thumbnail
Tripolis gehört nach Eroberung durch Dragut Pascha zum Osmanischen Reich

Afrika

1591

thumbnail
Auf einem Feldzug der Saadier in den Süden ihres Reiches wird das Songhaireich am Niger zerschlagen und die Handelszentren Gao und Timbuktu erobert. Die Eroberungen, mit denen das marokkanische Reich seine größte Ausdehnung erreicht, können jedoch nicht dauerhaft gehalten werden. Stattdessen verlagert sich der Saharahandel nach Tripolis und Tunis.

1530

thumbnail
Spanien überlässt die Stadt Tripolis dem Malteserorden als Lehen.

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Nachdem er seine Reiseberichte schriftlich niedergelegt hat, beschließt auch Karl Moritz von Beurmann, sich auf die Suche nach Eduard Vogel zu machen und bricht von Tripolis aus nach Süden auf.
thumbnail
Der deutsche Afrikaforscher Heinrich Barth beendet in Tripolis eine über fünfjährige wissenschaftliche Erkundungstour ins Innere des Schwarzen Kontinents.

Liste der Standorte von Luftschiffhallen 1879–1945 > Libyen

1910

thumbnail
Tripolis (Luftschiffhalle)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1970

Gründung:
thumbnail
National Oil Corporation (NOC) ist ein libysches Staatsunternehmen mit Firmensitz in Tripolis. Das Unternehmen wurde 1970 gegründet. Von den Tochterunternehmen der NOC ist das Unternehmen Waha Oil Company (WOC) das größte Mineralölunternehmen, gefolgt von Arabian Gulf Oil Company (Agoco), Zuetina Oil Company (ZOC) und Sirte Oil Company (SOC).

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1981

Werk > Im Ausland:
thumbnail
Raumflugplanetarium „Spacemaster“ (mit Gertrud Schille, Carl Zeiss Jena, und Georg Zumpe), Tripolis (Libyen) (Ulrich Müther)

Ereignisse

1986

thumbnail
Nach einer Attentatsserie von Libyern, unter anderem auf die West-Berliner Diskothek La Belle, verhängen die USA ein Wirtschaftsembargo gegen das nordafrikanische Land und fliegen Luftangriffe auf Tripolis und Bengasi. (1980er)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Unter dem Codenamen Operation El Dorado Canyon fliegen US-Streitkräfte Luftangriffe auf die libyschen Städte Tripolis und Bengasi.

1976

thumbnail
Politik > Partnerstädte: Libyen? Tripolis (Libyen), seit (Sarajevo)
thumbnail
Zweiter Weltkrieg: Britische Einheiten nehmen die libysche Stadt Tripolis ein, die von den Truppen der deutsch-italienischen Achsenmächte nicht mehr gehalten werden kann.
thumbnail
Zweiter Weltkrieg: Die ersten Verbände des Deutschen Afrikakorps unter dem Befehl des Generalleutnants Erwin Rommel treffen in Tripolis zur Unterstützung der italienischen Streitkräfte im Zweiten Weltkrieg ein.
thumbnail
Italienisch-Türkischer Krieg: Italien annektiert Tripolis und die Cyrenaika, beides Teile des Osmanischen Reiches.

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
Libyen. Beim Anflug auf Tripolis stößt eine Boeing 727 der Libyan Arab Airlines mit einer MiG-23 zusammen. 157 Menschen sterben.
Katastrophen:
thumbnail
Während eines Manövers im Mittelmeer kollidieren vor Tripolis die beiden britischen Kriegsschiffe HMS Camperdown und HMS Victoria. 358 Soldaten, unter ihnen Flottenchef George Tryon, finden beim Untergang der HMS Victoria den Tod.

Tagesgeschehen

thumbnail
Tripolis/Libyen: Aufgebrachte Demonstranten haben das Gebäude des Nationalkongresses gestürmt und die Kabinettsbildung gestoppt
thumbnail
Tripolis/Libyen: Der unabhängige Abgeordnete Ali Seidan wird vom Parlament zum Regierungschef ernannt.
thumbnail
Tripolis/Libyen: Das Parlament wählt mit 96 von 190 abgegebenen Stimmen den Oppositionspolitiker Mustafa Abu Schagur zum Ministerpräsidenten.
thumbnail
Tripolis/Libyen: Rund 200 ehemalige Rebellen aus dem libyschen Bürgerkrieg haben mit 50 bewaffneten Fahrzeugen den Sitz der Übergangsregierung in Tripolis angegriffen und umzingelten das Gebäude. Bei den Auseinandersetzungen mit den Sicherheitskräften wurde ein Mensch getötet und vier verletzt.
thumbnail
Tripolis/Libyen: Der seit Monaten gesuchte Sohn des ehemaligen Machthabers Muammar al-Gaddafi, Saif al-Islam al-Gaddafi, wird nach Angaben des Übergangsrates im Süden des Landes festgenommen.

"Tripolis" in den Nachrichten