Trojanischer Krieg

Der Trojanische Krieg ist ein zentrales Ereignis der griechischen und der römischen Mythologie. Homers Ilias schildert entscheidende Kriegsszenen während der Belagerung der Stadt Troja (Ilion) durch das Heer der Griechen, die in der Ilias Achaier genannt werden. Dabei wird insgesamt allerdings nur von 51 Tagen der zehnjährigen Belagerung berichtet. Andere Ereignisse sind durch andere Epen innerhalb des sogenannten epischen Zyklus überliefert.

Mythischer Auslöser des Trojanischen Krieges war die Entführung der Helena, der Ehefrau des Menelaos, durch Paris, den Sohn des trojanischen Königs Priamos (siehe Abschnitt Das Urteil des Paris). Daraufhin zogen die vereinten Griechen gegen Troja, um sich zu rächen. Trotz zehnjähriger Belagerung gelang es jedoch nicht, die stark befestigte Stadt zu erobern. Auf Rat des Odysseus bauten die Griechen endlich ein großes hölzernes Pferd, in dem sich die tapfersten Krieger versteckten, und täuschten die Abfahrt ihrer Schiffe vor. Die Trojaner holten entgegen den Warnungen der Kassandra und des Priesters Laokoon das Pferd in die Stadt. In der Nacht kletterten die Griechen aus ihrem Versteck, öffneten die Tore und konnten so die Trojaner überwältigen. Aus dieser Begebenheit heraus entstand der bis heute gängige Begriff des Trojanischen Pferdes. In einer anderen Version heißt es, dass die Griechen das Pferd so groß gebaut hatten, dass es nicht durch Trojas Tore gepasst hätte. So haben dann die Trojaner die eigenen Mauern eingerissen, um das hölzerne Pferd in die Stadt zu holen.

mehr zu "Trojanischer Krieg" in der Wikipedia: Trojanischer Krieg

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Christopher Logue stirbt in London. Christopher Logue CBE war ein britischer Dichter, der vor allem durch seinen Epos War Music, einer starken modernen Wiedergabe von Homers antiker altgriechischer Darstellung der Belagerung Trojas im Trojanischen Krieg bekannt wurde, und unter anderem mit dem Whitbread Book Award, Cholmondeley Award und Griffin Poetry Prize ausgezeichnet wurde.
thumbnail
Geboren: Christopher Logue wird in Portsmouth geboren. Christopher Logue CBE war ein britischer Dichter, der vor allem durch seinen Epos War Music, einer starken modernen Wiedergabe von Homers antiker altgriechischer Darstellung der Belagerung Trojas im Trojanischen Krieg bekannt wurde, und unter anderem mit dem Whitbread Book Award, Cholmondeley Award und Griffin Poetry Prize ausgezeichnet wurde.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1536

thumbnail
Werk: Warhafftige Hi?tori vnd be?chreybung / von dem Troiani?chen krieg vnd zer?törung der Stat Troie / Durch die hochgeachten Ge?chicht?chreiber / Dictyn Creten?em / vñ Darem Phrygium / Er?tlich in Griechi?cher ?prach be?chrib? / darnach Latein / vñ yetzund newlich durch Marcum Tatium &c. Auß d? Latein ins Teüt?ch verwandelt / vormals nie ge?ehen / mit durchauß ?choenen figuren gezieret. Heinrich Steyner, Augsburg (Marcus Tatius)

1536

thumbnail
Werk: Warhafftige Hiſtori vnd beſchreybung / von dem Troianiſchen krieg vnd zerſtörung der Stat Troie / Durch die hochgeachten Geſchichtſchreiber / Dictyn Cretenſem / vñ Darem Phrygium / Erſtlich in Griechiſcher ſprach beſchribē / darnach Latein / vñ yetzund newlich durch Marcum Tatium &c. Auß dē Latein ins Teütſch verwandelt / vormals nie geſehen / mit durchauß ſchoenen figuren gezieret. Heinrich Steyner, Augsburg (Marcus Tatius)

"Trojanischer Krieg" in den Nachrichten