Tula

Tula (russischТу́ла) ist eine Großstadt mit 501.169 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010) in Russland. Sie ist Verwaltungszentrum der Oblast Tula im Föderationskreis Zentralrussland und liegt knapp 200 km südlich von Moskau. Heute ist Tula mit seinem fast 300 Jahre alten Waffenwerk und anderen Fabriken eine bedeutende Industriestadt und eines der Zentren der russischen Rüstungsindustrie. Zudem weist die Stadt eine über 850-jährige Geschichte auf und ist mit zahlreichen historischen Bauwerken, darunter dem Kreml aus dem frühen 16. Jahrhundert, ein bedeutendes Touristenziel.

mehr zu "Tula" in der Wikipedia: Tula

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Igor Jakowlewitsch Stetschkin stirbt in Tula. Igor Jakowlewitsch Stetschkin war ein sowjetischer Waffenkonstrukteur.
thumbnail
Geboren: Jekaterina Walerjewna Gnidenko wird in Tula geboren. Jekaterina Walerjewna Gnidenko ist eine russische Radrennfahrerin, die hauptsächlich auf der Bahn aktiv ist.

Städtepartnerschaften

2014

thumbnail
Russland Tula, Russland, seit (Kertsch)

Russland

1607

thumbnail
Iwan Issajewitsch Bolotnikow hat sich nach der Niederlage in der Festung Tula verschanzt, die seit Mitte Juni von den Truppen Wassilis IV. belagert wird. Am 10. Oktober öffnen die Bewohner die Tore, Bolotnikow gerät in Gefangenschaft und wird 1608 in Kargopol geblendet und ertränkt. Die Aufstandsbewegung ist damit ihres führenden Kopfes beraubt und bricht bald in sich zusammen.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1712

Gründung:
thumbnail
Tulski Oruscheiny Sawod (wörtlich übersetzt Tulaer Waffenwerk, russisch? Ту́льский оруже́йный заво́д, abgekürzt ТОЗ, international gebräuchlich ist die Abkürzung TOZ von der englischen Transkription Tulsky Oruzheiny Zavod) ist ein Rüstungsbetrieb in der russischen Stadt Tula. Das 1712 gegründete Werk gehört zu den ältesten und renommiertesten Waffenherstellern Russlands.

Wirtschaft

thumbnail
Zar Peter I. befiehlt in einem Erlass, in Tula eine Fabrik zu errichten, die als Tulski Oruscheiny Sawod mit der Herstellung von Waffen die Zeiten überdauert.

Persönlichkeiten > Personen mit Beziehung zur Stadt Tula

1847

thumbnail
Nikolai Murawjow-Amurski (1809–1881), amtierender Militärgouverneur von Tula von 1846 bis

Sonstige Ereignisse

1886

thumbnail
Alexander-Newski-Kirche in Tula, erbaut

Partnerschaften

1967

thumbnail
Russland – Tula, Russland, seit (Banská Bystrica)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1989

Arbeit:
thumbnail
Fenster des Adventisten-Seminars in Tula, Russland (Dolores Hoffmann)

Bildung

1998

thumbnail
Die älteste Hochschule Tulas ist das Technische Artillerieinstitut Tula (????????? ??????????????? ??????????? ?????????? / abgekürzt ????). Es wurde als Tulaer Waffenschule per Erlass des Zaren Alexander? II. am 15. Juli 1869 gegründet und sollte vor allem Nachwuchsingenieure für die Waffenfabrik vorbereiten. Später wurde das Lehrangebot auf militärische Offiziersausbildung ausgeweitet. Seinen heutigen Namen erhielt das Institut

"Tula" in den Nachrichten