Tumaco

Tumaco (Kolumbien)
Tumaco

Tumaco

Wappen
Wappen

Tumaco oder vollständig San Andrés de Tumaco ist eine kolumbianische Hafenstadt und Großgemeinde im Departament Nariño. Die Gemeinde hat 203.971 Einwohner, von denen 114.533 direkt in der Stadt leben (Stand 2016).



Geschichte




Die Stadt ist immer wieder vom bewaffneten Konflikt in Kolumbien betroffen.Am 26. August 2009 ermordeten Unbekannte zwölf Ureinwohner vom Volk der Awá, darunter vier Kinder.Am 1. Februar 2012 explodierte vor einem Polizeirevier eine Motorradbombe, tötete sieben Menschen und verletzte mindestens 65. Polizeigeneral Rodolfo Palomino bezeichnete die FARC als Urheber des Anschlags.

mehr zu "Tumaco" in der Wikipedia: Tumaco

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Pablo Armero wird in Tumaco geboren. Pablo Estifer Armero ist ein kolumbianischer Fußballspieler. Er steht beim italienischen Erstligisten Udinese Calcio unter Vertrag und spielt auf Leihbasis für den AC Mailand.
thumbnail
Geboren: Alessandro Frigerio wird in Tumaco, Kolumbien geboren. Alessandro Frigerio, gerufen „Mucho“ war ein Schweizer Fussballspieler, der als Stürmer von Young Fellows Zürich 1936 den Schweizer Cup und 1941 mit dem FC Lugano die Meisterschaft in der Nationalliga errungen hat.

Administrative Gliederung

2007

thumbnail
wurden Cúcuta, Popayan, Tunja, Buenaventura, Turbo und Tumaco ebenfalls zu besonderen Distrikten erklärt. (Kolumbien)

Tagesgeschehen

thumbnail
Tumaco/Kolumbien: Unbekannte ermorden zwölf Ureinwohner vom Volk der Awá, darunter vier Kinder.

"Tumaco" in den Nachrichten