Tunis

Tunis (arabisch تونس, DMGTūnis, mazirisch ⵜⵓⵏⵙTunes) ist die Hauptstadt Tunesiens und Provinzhauptstadt des gleichnamigen Gouvernements. Sie ist die größte Stadt Tunesiens und hatte im Jahr 2014 laut Zensus 1.056.247 Einwohner. In der Agglomeration wohnen etwa zwei Millionen Einwohner (Juni 2014).

mehr zu "Tunis" in der Wikipedia: Tunis

Osmanisches Reich

1574

thumbnail
Das Osmanische Reich erobert mit Hilfe der KorsarenTunis und die algerische Küste von den Hafsiden und Spanien zurück.

1535

thumbnail
Karl V. erobert im Juli im Tunisfeldzug mit Hilfe der Ritter vom Johanniter das im Vorjahr von den Osmanen eingenommene Tunis. Nach einer Meuterei der christlichen Gefangenen in der Stadt muss Statthalter Khair ad-Din Barbarossa die belagerte Stadt aufgeben.

Waffenerwerb

1928

thumbnail
Nordafrika (Marrakesch, Fès, Algier, Tunis, Kairo), Türkei (Konstantinopel), Griechenland (Athen), Italien (Neapel, Rom, Florenz, Venedig) als auch Zwischenstopps auf der Heimreise in Paris und London (George Cameron Stone)

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Serge Adda, ehemaliger Präsident des französischen Fernsehsenders TV5 Monde wird in Tunis geboren (+ 2004).

Europa

240 v. Chr.

thumbnail
Westliches Mittelmeer: Die gegen Karthago rebellierenden Söldner erobern Utica und Tunes und besiegen den Feldherrn Hanno. Daraufhin ernennen die Karthager Hamilkar Barkas zu ihrem Befehlshaber, der die Söldner im Jahr 240 oder 239 v. Chr. in der Schlacht am Bagradas schlägt. Hamilkar gewinnt zudem die Unterstützung des numidischen Herrschers Naravas, mit dessen Hilfe ihm ein erneuter Sieg gegen die Aufständischen gelingt.

256 v. Chr.

thumbnail
Westliches Mittelmeer: In der Schlacht von Adys gelingt den Römern erstmals ein Sieg auf afrikanischem Boden. Daraufhin marschieren die Römer Richtung Karthago, wo sie bei Tunis Winterquartier nehmen.

Islamische Expansion

698 n. Chr.

thumbnail
Schlacht von Karthago: Karthago wird von den Arabern erobert und endgültig zerstört. Seinen Platz als Verwaltungsmittelpunkt des heutigen Tunesien nimmt Tunis ein.

Wissenschaft & Technik

737 n. Chr.

Religion & Wissenschaft:
thumbnail
In Tunis wird eine Madrasa gegründet, an der bis in die Gegenwart unterrichtet wird. Heute trägt sie wie die erst fünf Jahre später entstandene Moschee den Namen Universität Ez-Zitouna.

Religion

1238

thumbnail
Unter dem 3. Ordensmeister der Dominikaner, Raimund von Peñafort, werden Studien für orientalische Sprachen in Barcelona und Tunis eingerichtet.

Kreuzzüge

Siebter Kreuzzug:
thumbnail
Der französische König Ludwig IX. stirbt bei der Belagerung von Tunis während des siebten Kreuzzugs, neuer faktischer Anführer wird Karl von Anjou. Philipp III., der Kühne, wird daraufhin König von Frankreich. Der Kreuzzug des Prinzen Eduard spaltet sich vom siebten Kreuzzug ab.

Sizilien

thumbnail
Peter III. von Aragon landet bei Trapani, nachdem ihn eine Botschaft aus Palermo um Hilfe im Kampf gegen den ungeliebten König Karl von Anjou auf einem Feldzug bei Tunis erreicht hatte.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1985

Leben > Konflikte:
thumbnail
sympathisierte er mit dem palästinensischen Aufstand in den von Israel besetzten Gebieten und traf den Palästinenserführer Yassir Arafat in Tunis. (Jacques Gaillot)

1973

Werke:
thumbnail
El derecho y el revés (Gabriel Celaya)

1968

Bauwerk > Friedhofsbauten:
thumbnail
Deutscher Soldatenfriedhof in Tunis (Dieter Oesterlen)

1871

Werk > Gemälde:
thumbnail
Les porteurs de mauvaises nouvelles (Die Boten schlechter Nachrichten vor Pharao), Pariser Salon 1872, Öl auf Leinwand, Tunesien, Tunis, Kultusministerium (Jean Lecomte du Nouÿ)

1870

Leben:
thumbnail
Tunis (totale Sonnenfinsternis) (Edmund Weiss)

Geschichte > Unternehmenshistorie

1991

thumbnail
Weitere Internationalisierung in Frankreich (Moissy-Cramayel) und Tunesien (Marquardt-Gruppe)

Entführungsfälle (Beispiele)

1993

thumbnail
Auf dem Flug von Tunis nach Amsterdam wird am 14. August eine Boeing 737-400 der niederländischen KLM mit 139 Insassen nach Düsseldorf entführt. Am Tag darauf stürmt die GSG 9 die Maschine und beendet die Entführung unblutig, indem sie den ägyptischen Entführer überwältigen. (Flugzeugentführung)

Städtepartnerschaften

1999

thumbnail
TunesienTunis, Tunesien seit (Amman)

Kunst & Kultur

2002

Ausstellung > Einzelausstellung:
thumbnail
Mirages / Horizons , Galerie Chérif Fine Arts, Tunis (Edgar Knoop)

1975

Ausstellung/-beteiligung:
thumbnail
Ausstellungen in den Goethe-Instituten Casablanca, Rabat, Tunis (Burkhard Jüttner)

Musik

2004

Diskografie > Single:
thumbnail
The Pink (Flameshovel) (Make Believe)

Politik & Weltgeschehen

2004

Politik > Städtepartnerschaften:
thumbnail
TunesienTunis, Tunesien (Paris)

1964

Politik > Städtepartnerschaften:
thumbnail
TunesienTunis (Tunesien), seit (Köln)

255 v. Chr.

Erster Punischer Krieg:
thumbnail
Schlacht von Tunes (Tunis): Den Karthagern gelingt unweit ihrer Hauptstadt ein vernichtender Sieg gegen die in Afrika gelandeten römischen Truppen. Die karthagischen Truppen werden dabei vom spartanischen Feldherrn Xanthippos geführt, die römischen von Marcus Atilius Regulus, der in Gefangenschaft gerät.

Sachbücher

2010

thumbnail
Von Arsen bis Zielfahndung - Das aktuelle Handbuch für Krimiautorinnen und Neugierige (Christine Lehmann und Manfred Büttner), Ariadne ISBN 978-3-88619-720-0

CowParade Städte > Afrika/Asien/Australien

2010

thumbnail
Tunis, Tunesien (CowParade)

Söhne und Töchter der Stadt

2011

thumbnail
Fouad Mebazaâ (* 1933), Staatspräsident Tunesiens im Jahr

Tagesgeschehen

thumbnail
Tunis/Tunesien: Eine Gruppe von Islamistischen Salafisten wird 19 Tage nach dem Mord an dem Oppositionspolitiker Chokri Belaid festgenommen.
thumbnail
Tunis/Tunesien: Ministerpräsident Hamadi Jebali tritt nach einem Gespräch mit Staatspräsident Moncef Marzouki von seinem Amt zurück.
thumbnail
Tunis/Tunesien: Nach dem tödlichen Anschlag auf das US-Konsulat und dem Mord an Chris Stevens im libyschen Bengasi wird ein mutmaßlicher Drahtzieher festgenommen
thumbnail
Tunis/Tunesien: Bei einem Angriff auf die US-Botschaft werden drei Menschen getötet und 28 weitere verletzt.
thumbnail
Tunis/Tunesien: Der Arzt und frühere Menschenrechtsaktivist Moncef Marzouki wird von der verfassunggebenden Versammlung für ein Jahr zum Staatspräsidenten gewählt.

"Tunis" in den Nachrichten