Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Germain Metternich stirbt auf Tybee Island, Georgia. Germain Franz Metternich war der Sohn des Mainzer Universitätsprofessors Mathias Metternich, einem der führenden Klubisten und 1793 Vizepräsident des Rheinisch-Deutschen Nationalkonvents. Metternich schlug zuerst eine militärische Laufbahn ein, engagierte sich aber seit Beginn der 1830er Jahre in der Demokratiebewegung in Süddeutschland. Er nahm an dem Hambacher Fest und später an den Kämpfen der Deutschen Revolution 1848/49 in Süddeutschland teil. 1850 emigrierte er in die USA. Dort gehörte er zu der Gruppe der Forty-Eighters und war weiterhin politisch aktiv. Bei Ausbruch des Sezessionskrieges meldete er sich zu den Unionstruppen und wurde 1862 auf einem Feldzug von einem betrunkenen Soldaten ermordet.

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
Der amerikanische Passagierdampfer Evening Star sinkt 180 Seemeilen östlich von Tybee Island in einen schweren Orkan. 262 Passagiere und Besatzungsmitglieder sterben.

"Tybee Island" in den Nachrichten