U-Boot

Ein U-Boot (kurz für Unterseeboot; militärische Schreibweise Uboot ohne Bindestrich) ist ein Boot, das für die Unterwasserfahrt gebaut wurde. Moderne große U-Boote, die eine Masse bis zu 26.000 Tonnen haben können, werden auch U-Schiffe genannt.

Der Ausdruck U-Boot bezeichnet speziell ein militärisch verwendetes Unterwasserboot. Zivile U-Boote, ob kommerziell oder für die Forschung, werden meist als Tauchboot bezeichnet.

mehr zu "U-Boot" in der Wikipedia: U-Boot

Internationale Konferenzen & Verträge

thumbnail
Zweite Londoner Flottenkonferenz: Das Londoner U-Boot-Protokoll regelt international, dass U-Boote gegenüber Handelsschiffen völkerrechtlich den Bestimmungen für Überwasserschiffe gleichgestellt sind.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1949

Film:
thumbnail
We Were Strangers (Jennifer Jones)

Geschichte der Fairplay Flotte > Fairplay X

1967

thumbnail
Fairplay X : von der Werft Theodor Buschmann erbaut, 298 BRT und 1471? kW (ca. 2000? PS), er galt als der zu der Zeit größte und modernste von einer Hamburger Werft erbaute Schlepper und war der erste, mit dem weltweite Verschleppungen vorgenommen wurden. Er markiert die Ausweitung der Geschäftsfelder der Fairplay-Reederei unter anderem auf die Dienstleistungen im Offshore-Geschäft. 1971? wurde bei dem Verschleppen eines Pontons durch die Straße von Gibraltar dieser Anhang von einem U-Boot der amerikanischen Marine bei einem Notauftauchmonöver gerammt. 1984? wurde sie bei einem Seenotrettungseinsatz vor Land’s End/Cornwall bei schwerem Wetter an Land gespült. Das gestrandete Schiff konnte nach 14? Tagen durch das Ausbaggern einer Fahrrinne wieder in Wasser gebracht werden. 1987? wurde sie an ein spanisches Fischereiunternehmen verkauft. (Fairplay Reederei)

Natur & Umwelt

thumbnail
Ereignisse > Katastrophen: Das sowjetischeU-BootK-129 geht unter ungeklärten Umständen im Pazifik unter. Alle 86 Mann der Besatzung sterben. Die United States Navy startet nach den erfolglosen russischen Bemühungen, das verloren gegangene Schiff aufzufinden, in der Folge das geheime Azorian-Projekt zur Bergung des Wracks. (8. März)

1968

thumbnail
Katastrophen: 8. März: Vermutlich eine Explosion an Bord des sowjetischen U-BootsK-129 lässt es auf den Meeresgrund sinken. Alle 86 Besatzungsmitglieder finden den Tod. Der Untergang ist Anlass zum Azorian-Projekt, dem geheimen Versuch der CIA, das U-Boot aus über 5.000 Metern Tiefe zu bergen

1945

thumbnail
Ereignisse > Katastrophen: Die Versenkung des mit Flüchtlingen beladenen deutschen Schiffes Goya in der Ostsee vor der pommerschen Küste durch das sowjetische U-BootL-3 fordert ca. 7.200 Tote, 176 Menschen können gerettet werden. Der Kommandant des U-Bootes, Wladimir Konstantinowitsch Konowalow, wird später für die Versenkung als Held der Sowjetunion geehrt. Das Wrack wird am 16. April 2003 entdeckt.
thumbnail
Katastrophen: Das britischeU-Boot M1 sinkt nach einer Kollision mit dem Frachter Vidar, alle 69 Mann an Bord sterben.
thumbnail
Katastrophen: Der britische Passagierdampfer Maloja wird zwei Meilen vor Dover von einem deutschen U-Boot versenkt, 155 Passagiere und Besatzungsmitglieder ertrinken. Der Untergang der Maloja war einer der größten Verluste für die britische Reederei P & O.

Sonstiges

1981

thumbnail
In Wolfgang Petersens Verfilmung von Lothar-Günther Buchheims Roman Das Boot sinniert Lt.z.S. Werner (Herbert Grönemeyer), als er im U-Boot festsitzend den Tod vor Augen hat, über seine Situation und das Gedicht Schlacht - Das Maß von Binding:
„Ich habe es ja selbst so gewollt. Einmal vor Unerbittlichem stehen/ Wo keines Mutter sich nach uns umsieht/ Kein Weib unsern Weg kreuzt/ Wo nur die Wirklichkeit herrscht/ Grausam und groß. Ich war ganz besoffen davon.“ (Rudolf G. Binding)

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Das Wrack des 1864 untergegangenen konföderiertenU-BootsCSS Hunley wird vor Charleston (South Carolina) geborgen.

1995

thumbnail
Ereignisse > Wissenschaft und Technik: Die CSS Hunley, das erste U-Boot der Welt, das 1864 ein gegnerisches Schiff versenkt hat und dabei selbst verunglückt ist, wird von einem Team um den amerikanischen Schriftsteller Clive Cussler gefunden und daraufhin im Jahr 2000 geborgen. (4. Mai)
thumbnail
Das erste atomgetriebene U-Boot, die „Nautilus“, wird von der US-Marine in Dienst gestellt
thumbnail
Indienststellung des ersten U-Boots der deutschen Kriegsmarine
thumbnail
In der Kieler Krupp Germaniawerft läuft mit SM U 1 das erste deutsche U-Boot vom Stapel.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1984

thumbnail
Werk > Roman > In der Reihenfolge ihrer Veröffentlichung: Jagd auf Roter Oktober englischer Originaltitel: The Hunt For Red October
Das war Clancys erster Roman. Jack Ryan hilft dem respektiertesten Marinekapitän der UdSSR, Marko Ramius, der mit einem neuen, als Erstschlagswaffe konzipierten Unterseeboot in die USA überlaufen will.Verfilmung im Jahr 1990 mit Alec Baldwin als Ryan, Sean Connery als Captain Marko Ramius und Sam Neill als Erster Offizier der „Roter Oktober“ Wassili Borodin. (Tom Clancy)

1984

thumbnail
Werk > Roman > In der Reihenfolge ihrer Veröffentlichung: Jagd auf Roter Oktober englischer Originaltitel: The Hunt For Red October
Das war Clancys erster Roman. Jack Ryan hilft dem respektiertesten Marinekapitän der UdSSR, Marko Ramius, der mit einem neuen, als Erstschlagswaffe konzipierten, Unterseeboot in die USA überlaufen will.Verfilmung im Jahr 1990 mit Alec Baldwin als Ryan, Sean Connery als Captain Marko Ramius und Sam Neill als Erster Offizier der „Roter Oktober“ Wassili Borodin. (Tom Clancy)

1984

thumbnail
Werke > Romane > In der Reihenfolge ihrer Veröffentlichung: Jagd auf Roter Oktober
englischer Originaltitel: The Hunt For Red October
Jack Ryan hilft dem in der Marine am höchsten angesehenen U-Boot-Kapitän der UdSSR, Marko Ramius, der mit einem neuen, als Erstschlagswaffe konzipierten Unterseeboot in die USA überlaufen will.Verfilmung im Jahr 1990 mit Alec Baldwin als Ryan, Sean Connery als Captain Marko Ramius und Sam Neill als Erster Offizier der „Roter Oktober“ Wassili Borodin. (Tom Clancy)

1981

thumbnail
Trivia: In Wolfgang Petersens Film Das Boot sinniert Lt. Werner (Herbert Grönemeyer), als sie im U-Boot festsitzend den Tod vor Augen haben, über seine Situation und das Gedicht Schlacht - Das Maß von Binding:
"Ich habe es ja selbst so gewollt. Einmal vor Unerbittlichem stehen, Wo keines Mutter sich nach uns umsieht, Kein Weib unsern Weg kreuzt, Wo nur die Wirklichkeit herrscht, Grausam und groß. Ich war ganz besoffen davon." (Rudolf G. Binding)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Ein bei HDW für Chile gebautes U-Boot verfängt sich während einer Werfterprobungsfahrt im Skagerrak in den Netzen des dänischen Fischkutters Ane Kathrine. Der Kutter wird unter Wasser gezogen; die dreiköpfige Besatzung kommt bei diesem Unglück zu Tode. (29. März)
thumbnail
Das sowjetische U-Boot „U 137“ läuft vor der schwedischen Marinebasis Karlskrona auf Grund. Der Vorfall ist Anlass, bei weiteren in den 1980er Jahren in schwedischen Gewässern gesichteten U-Booten unbekannter Nationalität die Sowjetunion als Drahtzieher zu vermuten. Der Keim für die schwedische U-Boot-Affäre ist gelegt.
thumbnail
Zweiter Weltkrieg: Das letzte deutsche U-Boot des Zweiten Weltkrieges wird in Dienst gestellt; besonders starke Tieffliegertätigkeit im gesamten Norddeutschen Raum.
thumbnail
Zweiter Weltkrieg: Das deutsche Passagierschiff Steuben wird mit über 4.000 Flüchtlingen an Bord vor der pommerschen Ostseeküste vom sowjetischenU-BootS-13 torpediert und sinkt. Der Angriff fordert etwa 3.500 Tote.
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Bei der Versenkung des mit alliierten Kriegsgefangenen und indonesischen Zwangsarbeitern „beladenen“ japanischen Frachters Juny? Maru, einem Höllenschiff, durch das britische U-Boot HMS Tradewind vor der Südwestküste von Sumatra sterben im Pazifikkrieg etwa 5.620 Menschen. 723 Überlebende werden von Japan als Zwangsarbeiter auf der Death Railway eingesetzt. (18. September)

Geschichte > Nach 1945 > Unfälle

1986

thumbnail
sank das russische U-BootK-219 im Atlantik aufgrund der Explosion des Treibstoffs einer seiner Raketen im Startsilo.

1986

thumbnail
sank das sowjetische U-BootK-219 im Atlantik aufgrund der Explosion des Treibstoffs einer seiner Raketen im Startsilo.

Tagesgeschehen

thumbnail
Laut einem Bericht der ARD will die deutsche Bundesregierung an der Lieferung zweier zum Abschuss von atomar bestückbaren Marschflugkörpern geeigneten U-Booten der Dolphin-Klasse an Israel festhalten.

Weitere Plätze und Orte

2011

thumbnail
WerftFlensburger Schiffbau-Gesellschaft
Unter anderem auch Bau von U-Booten während des Krieges, auch mit zahlreichen Zwangsarbeitern. Die Werft existiert noch heute unter ihrem alten Namen. (Sonderbereich Mürwik)

"U-Boot" in den Nachrichten