UBS

Die UBS Group AG ist eine Schweizer Grossbank mit Sitz in Zürich. Sie zählt zu den weltweit grössten Vermögensverwaltern.

Ursprünglich war der Name das Akronym aus französisch Union de banques suisses bzw. italienisch Unione di Banche Svizzere, später dann auch englisch Union Bank of Switzerland. Heute steht UBS offiziell als Eigenname ohne weitere Bedeutung (siehe auch den Abschnitt Geschichte).

mehr zu "UBS" in der Wikipedia: UBS

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Kweku Adoboli wird in Tema, Ghana geboren. Kweku Mawuli Adoboli ist ein ehemaliger ghanaischer Investmentbanker und ehemaliger Angestellter der Schweizer Großbank UBS. Für diese arbeitete er im Investment Banking in London. Durch nicht autorisierte Handelsspekulationen erlitt die Bank 2011 durch ihn einen Verlust von 2,3 Milliarden US-Dollar. Im November 2012 wurde er in erster Instanz wegen Betrugs zu einer Freiheitsstrafe von sieben Jahren verurteilt. Er legte im Dezember 2012 Berufung gegen das Urteil ein, scheiterte am Londoner Berufungsgericht jedoch endgültig im Sommer 2014. Im Juni 2015 wurde er wegen guten Führung aus dem Gefängnis vorzeitig entlassen.
thumbnail
Geboren: Christoph Meili wird geboren. Christoph Meili ist ein Schweizer Whistleblower, der 1997 die vermeintliche Vernichtung von alten Bankbelegen über nachrichtenlose Vermögen von Holocaust-Opfern bei der Schweizerischen Bankgesellschaft (SBG) publik machte.
thumbnail
Geboren: Beatrice Weder di Mauro wird in Basel geboren. Beatrice Weder di Mauro ist eine schweizerisch-italienische Wirtschaftswissenschaftlerin. Sie gehört dem Verwaltungsrat der Schweizer Großbank UBS an. Zwischen 2004 und Februar 2012 war sie Mitglied des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung (bekannter als "Rat der Wirtschaftsweisen").
thumbnail
Geboren: Bradley Birkenfeld wird in Brookline, Massachusetts geboren. Bradley Charles Birkenfeld ist ein US-amerikanischer Bankmanager. Er arbeitete für die Schweizer Großbank UBS als Vermögensverwalter. Er lieferte US-Behörden die ersten Beweise dafür, dass sein damaliger Arbeitgeber UBS von der Schweiz aus reichen Amerikanern systematisch bei der Hinterziehung von Steuern geholfen hatte: 2007 übergab Birkenfeld der US-Steuerbehörde Internal Revenue Service Dokumente und Informationen darüber. In der Folge drohte der UBS in den Vereinigten Staaten eine Klage, die möglicherweise das Aus für die Bank hätte bedeuten können. 2009 zahlte die Bank im Zuge eines Vergleichs eine Buße von 780 Millionen Dollar an die USA. Sie gab zudem - mit dem Einverständnis von Schweizer Behörden - die Namen von etwa 4.500 mutmaßlichen amerikanischen Steuerhinterzieher heraus.
thumbnail
Geboren: Marcel Rohner wird geboren. Marcel Rohner ist ein Schweizer Manager und war zwischen Juli 2007 und Februar 2009 Konzernleiter (CEO) der UBS.

Gesellschaft & Soziales

1863

Geschichte > Schweizerische Bankgesellschaft (SBG), 1912–1997:
thumbnail
Toggenburger Bank,gegr.

1862

Geschichte > Schweizerische Bankgesellschaft (SBG), 1912–1997:
thumbnail
Bank in Winterthur, gegr.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1990

Werk > Werke im öffentlichen Raum:
thumbnail
Basel, UBS, Filiale Ahornhof, Glasfassade (Hugo Suter)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1996

thumbnail
Gründung: Die Multicheck AG ist ein Schweizer Personaldienstleistungsunternehmen mit Hauptsitz in Bern. Das Unternehmen ist in den Geschäftsbereichen Personalauswahl, Personalentwicklung und persönliche Standortbestimmung tätig. Bei den Eignungsanalysen für angehende Berufslernende gehört die Multicheck AG in der Schweiz mit jährlich über 30’000 Durchführungen zu den führenden Anbietern. Unternehmen wie Coop, Migros, Credit Suisse, UBS, Schweizerische Post und viele andere Klein-, Mittel-, und Grossunternehmen verlangen von Lehrstellenbewerbern eine Eignungsanalyse Multicheck Junior als fester Bestandteil eines Bewerbungsdossiers. Neben der Schweiz ist die Multicheck AG auch in Deutschland, Österreich und Kenia aktiv.

Politik & Weltgeschehen

1992

Politik:
thumbnail
Blocher spielte eine herausragende Rolle in der Diskussion im Vorfeld der Abstimmung über einen Beitritt der Schweiz zum Europäischen Wirtschaftsraum (EWR), der am 6. Dezember durch das Volk schliesslich abgelehnt wird. Wegen seines Engagements gegen den EWR stellt ihn die Schweizerische Bankgesellschaft (heute Teil der UBS) 1991 nach zehn Jahren als Verwaltungsrat nicht mehr zur Wiederwahl auf. (Christoph Blocher)

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Die Union de Banques Suisses und der Schweizerische Bankverein kündigen ihre Fusion zur UBS an.

Wirtschaft

thumbnail
Die Union de Banques Suisses und der Schweizerische Bankverein kündigen ihre Fusion an, aus der die UBS AG entstehen wird.

1912

thumbnail
Die Bank in Winterthur und die Toggenburger Bank fusionieren zur Schweizerischen Bankgesellschaft (SBG).

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2005

Auszeichnungen:
thumbnail
Literaturpreis der UBS für Federleichter Viertelmond (Claudia Storz)

2002

Ehrung:
thumbnail
Kulturpreis der UBS-Jubiläumsstiftung (Alois Koch)

1999

Ehrung:
thumbnail
Literaturpreis der Jubiläumsstiftung der UBS (Clo Duri Bezzola)

Tagesgeschehen

thumbnail
Basel/Schweiz. Die Schweizer Grossbank UBS hat einen Rekordgewinn von 8 Milliarden Schweizer Franken präsentiert. Im letzten Quartal des Jahres 2004 konnte sie den Umsatz um rund 12% erhöhen. Finanzanalysten hatten schon einen hohen Gewinn erwartet, der präsentierte Ertrag liegt jedoch über den Erwartungen. Die Dividende wird um rund 15% erhöht.

Aufgedeckte Skandale

2009

thumbnail
brachte Hämmerli ans Tageslicht, dass die Schweizer Grossbank UBS ihr Flaggschiff Global Property Fund, einen Immobilienfonds mit Geschäftsliegenschaften im einstigen Wert von 10 Milliarden Dollar, liquidieren muss. Betroffen waren über 100'000 vermögende Privatkunden der UBS. (Fredy Hämmerli)

"UBS" in den Nachrichten