UEFA Champions League 2011/12

Die UEFA Champions League 2011/12 war die 20. Spielzeit des wichtigsten europäischen Wettbewerbs für Vereinsmannschaften im Fußball unter dieser Bezeichnung und die 57. insgesamt. Am Wettbewerb nahmen 76 Klubs aus 52 Landesverbänden teil. Lediglich Liechtenstein stellte keinen Vertreter.

Die Saison begann mit der ersten Qualifikationsrunde am 28. Juni 2011 und endete mit dem Finale am 19. Mai 2012 in der Münchener Allianz Arena, die im Januar 2009 vom Exekutivkomitee der UEFA ausgewählt wurde und zum Zeitpunkt des Endspiels den Namen Fußball-Arena München trug. Dort bezwang der FC Chelsea den FC Bayern München im Elfmeterschießen mit 4:3, nachdem es nach 90 und 120 Minuten 1:1 unentschieden gestanden hatte.

mehr zu "UEFA Champions League 2011/12" in der Wikipedia: UEFA Champions League 2011/12

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Ryan Bertrand wird in Southwark geboren. Ryan Dominic Bertrand ist ein englischer Fußballspieler. Der linke Außenverteidiger wurde in der Nachwuchsakademie des FC Chelsea ausgebildet. Nach diversen Stationen bei Leihvereinen gelang ihm ab Mitte 2011 sukzessive der sportliche Durchbruch und obwohl er nur als Ersatzmann hinter Ashley Cole galt, hatte er seinen Anteil daran, dass die „Blues“ im Jahr 2012 den FA Cup und die Champions League sowie ein Jahr darauf die Europa League gewannen. Dabei war er der erste Spieler seit Einführung der Champions League im Jahr 1992, der sein Debüt in der „Königsklasse“ in einem Finale gab. Nach dem Ende der Saison 2013/14 wechselte er – zunächst auf Leihbasis und im Februar 2015 „dauerhaft“ – zum FC Southampton und nach seiner Olympia-Teilnahme für Großbritannien im Jahr 2012 wurde er vier Jahre später anlässlich der Euro 2016 in Frankreich erstmals auch in der englischen A-Nationalmannschaft für ein Endrundenturnier nominiert.
thumbnail
Geboren: Gary Cahill wird in Sheffield geboren. Gary James Cahill ist ein englischer Fußballspieler, der seit 2012 für den FC Chelsea aktiv ist. Zumeist im Abwehrzentrum als Innenverteidiger eingesetzt, ist er für seine vergleichsweise guten technischen Fertigkeiten und im Offensivbereich für seine Torgefährlichkeit speziell bei Kopfbällen bekannt. Er wurde bei Aston Villa ausgebildet, reifte ab 2008 bei den Bolton Wanderers zu einem der besten Verteidiger im englischen Fußball und gewann ab 2012 mit Chelsea den FA Cup, die Champions League (jeweils 2012) sowie 2013 die Europa League. Als englischer Nationalspieler, der auch für die irische Nationalmannschaft spielberechtigt gewesen wäre, wurde er für die WM 2014 in Brasilien in den Kader der „Three Lions“ berufen.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1929

Veröffentlichungen:
thumbnail
The war on sea, Benn's Sixpenny Library, London (Stephen King-Hall, Baron King-Hall)

Sonstige Ereignisse

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2012

Erfolg/Titel > Bester Torschütze:
thumbnail
UEFA Champions League (4): 2009, 2010, 2011 (Lionel Messi)

2012

Erfolg > Verein:
thumbnail
UEFA Champions-League-Zweiter (2): 2010 (Bastian Schweinsteiger)

2012


Sport

thumbnail
Finale der UEFA Champions League 2011/12 in der Münchner Allianz Arena

"UEFA Champions League 2011/12" in den Nachrichten