Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Karl Seizinger stirbt im niederländischen Haarlem. Karl Friedrich Wilhelm Seizinger war Kupferstecher. Für die Postverwaltungen mehrerer Staaten und der Vereinten Nationen gestaltete er Briefmarken. Ebenso war er als Stecher von Banknoten tätig. Er galt dabei als ein Meister seines Fachs und gewann auf internationalen Briefmarkenausstellungen zahlreiche Preise.

1961

thumbnail
Geboren: Marlene Moses wird in Aiwo geboren. Marlene Inemwin Moses ist eine nauruische Politikerin und Mitbegründerin der Naoero Amo-Partei. Seit dem 30. März 2005 ist sie UNO-Botschafterin der Republik Nauru in New York.
thumbnail
Geboren: Shashi Tharoor wird in London geboren. Shashi Tharoor war indischerUNO-Mitarbeiter und ist Schriftsteller. Er war von 2002 bis 2007 als Untergeneralseketär einer der Stellvertreter des Generalsekretärs Kofi Annan und für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Tharoors Familie stammt aus dem indischen Bundesstaat Kerala, er ist Autor, Journalist und Mitglied des USC Center on Public Diplomacy.
thumbnail
Geboren: Mark Malloch Brown wird geboren. George Mark Malloch Brown, Baron Malloch-Brown, KCMG, PC ist ein britischer Journalist, Ökonom und war von Juni 2007 bis Oktober 2009 Staatsminister für Afrika, Asien und die UNO in der Regierung von Gordon Brown.

1935

thumbnail
Geboren: Helga Hörz wird als Helga Erika Ivertowski geboren. Helga Erika Hörz war in der DDR Professorin für Philosophie und Frauenrechtlerin. Bis 1990 war sie Leiterin des Bereichs Ethik an der Sektion Philosophie der Humboldt-Universität Berlin und Vertreterin der DDR in der UNO-Kommission „Zum Status der Frau“.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Tadeusz Mazowiecki, der UN-Menschenrechtsbeauftragte, kündigt seinen Rücktritt an und geißelt die Untätigkeit des Westens in Bosnien.
thumbnail
Indonesische Truppen besetzen Osttimor vollständig (Operation Lotus) - von der UNO wird diese Besetzung genauso wenig anerkannt wie die Osttimoresische Unabhängigkeit neun Tage zuvor. Für die UNO bleibt Osttimor bis 2002 ein "abhängiges Gebiet unter portugiesischer Verwaltung".
thumbnail
Die UNO ermächtigt Großbritannien zur Blockade Rhodesiens.
thumbnail
Weitere Ereignisse weltweit: Der US-Senat billigt mit 65:7 Stimmen den Beitritt der USA zur UNO.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1988

Nobelpreise:
thumbnail
Friedensnobelpreis: Friedenstruppen der Vereinten Nationen

Widmungen, Jahrestage & zukünftige Ereignisse

Jahreswidmungen:
thumbnail
40. Jahrestag der Aufnahme der BRD sowie der DDR als 133. und 134. Mitgliedsstaat der UNO

2009

Jahreswidmungen:
thumbnail
Internationales Jahr des Menschenrechtslernens (UNO)

Gedenktage der UNO & ihrer Organisationen

thumbnail
Internationaler Tag der Solidarität mit dem palästinensischen Volk (UNO)
thumbnail
Nelson Mandela Day. Mit weltweiten wohltätigen Veranstaltungen (proklamiert von der Mandela-Stiftung, unterstützt von der UNO)
thumbnail
Welt-Ozean-Tag (UNO)
thumbnail
Welttag für kulturelle Vielfalt (UNO)
thumbnail
Internationaler Tag gegen Landminen (UNO)

Tagesgeschehen

thumbnail
New York City/Vereinigte Staaten: Der Sicherheitsrat der UNO befürwortet einen UNO-Einsatz in Mali.
thumbnail
New York City: Der Menschenrechtsausschuss der UNO hat mehrheitlich mit 99 zu 52 Stimmen bei 33 Enthaltungen die Abschaffung der staatlichen Todesstrafe befürwortet.
thumbnail
Mogadischu/Somalia: Nach der Aussage des Präsidenten der Übergangsregierung, Ali Mohamed Gedi, sind mit der Eroberung der islamischen Hochburgen die Kämpfe „gegen die Aufständischen von Al-Qaida“ in Mogadischu beendet. Bei den Auseinandersetzungen sollen bis zu 300 Menschen getötet worden sein. Laut Angaben der UNO sind seit Beginn der Kämpfe 400.000 Einwohner aus der Stadt geflohen.
thumbnail
Paris/Frankreich: Auf der Pariser Umweltschutzkonferenz lehnen die nachgewiesen vier größten Umweltverschmutzer - die USA, Russland, China und Indien - die zentrale Einrichtung einer Umweltbehörde der UNO ab.
thumbnail
Dhaka/Bangladesch: Präsident Iajuddin Ahmed verhängt nach schweren Unruhen vor der Durchführung der am 22. Januar geplanten umstrittenen Parlamentswahl den Ausnahmezustand über sein Land. Er beabsichtigt damit „freie und faire“ Wahlen zu gewährleisten. Außerdem tritt er von seinem Amt als Chef der Übergangsregierung zurück, um es seinem Berater Fazlul Haque zu übertragen. Die Unruhen entzündeten sich aufgrund von Vorwürfen der Fälschung von Wahllisten durch die oppositionelle Awami-Liga, die der Regierung vorwirft 14 Millionen Phantomwähler erfunden zu haben. Die Europäische Union und die UNO ziehen ihre Wahlbeobachter aus Bangladesch ab.

"UNO (Begriffsklärung)" in den Nachrichten