US Airways

US Airways war eine amerikanische Fluggesellschaft mit Sitz in Tempe, die mit jährlich mehr als 66 Millionen Passagieren (Stand: 2013) zu den größten der Welt zählte.

US Airways entstand aus einer Regionalfluggesellschaft, die vorwiegend den Nordosten der USA bediente, und begann 1987 noch als USAir nach Zukäufen von anderen Fluggesellschaften mit dem internationalen Flugverkehr. 2005 wurde US Airways von America West aufgekauft, wobei der Name US Airways beibehalten wurde. Die Fluggesellschaft galt bis 2013 in den USA neben American Airlines, Delta Airlines und United Airlines als eine der vier verbliebenen großen Linienfluggesellschaften mit umfangreichem Streckennetz, den Legacy carriers. Am 9. Dezember 2013 fusionierte US Airways mit American Airlines zur größten Fluggesellschaft der Welt. Bis zum 16. Oktober 2015 gab es noch Flüge unter dem Namen US Airways, die aber bereits von American Airlines, deren Namen die fusionierte Fluggesellschaft fortführt, durchgeführt wurden. US Airways war von 2004 bis 2014 Mitglied der Luftfahrtallianz Star Alliance und gehörte in der Folge bis zu ihrer Auflösung zu Oneworld.

mehr zu "US Airways" in der Wikipedia: US Airways

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1936

Gründung:
thumbnail
ACE Aviation Holdings ist eine kanadische Holdinggesellschaft mit Sitz in Montréal. Die Konzerngesellschaften offerieren kommerzielle Passagierflüge und zugehörige Dienstleistungen wie Wartungsservice im Luftfahrtbereich. Die Holdinggesellschaft ist Inhaber eines 75? %-Anteils an der kanadischen Fluggesellschaft Air Canada und hält 6,1? % der Aktien an der US Airways.

Ereignisse > Wirtschaft

thumbnail
Die Fluggesellschaft US Airways wird unter dem Namen All American Aviation gegründet. (5. März)

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
Pittsburgh, Pennsylvania, USA. Eine Boeing 737 der US Airways aus Chicago stürzte während des Landeanflugs ab, nachdem das Seitenruder außer Kontrolle geraten war. Alle 132 Menschen an Bord starben

Zwischenfälle

2005

thumbnail
Am 9. Juni kam es auf dem Logan International Airport in Boston zu einer Beinahekollision in der Luft zwischen Flug 132 der Aer Lingus und Flug 1170 der US Airways.? Hauptartikel: Beinahe-Unfall auf dem Logan-Airport

Tagesgeschehen

thumbnail
Tempe/Vereinigte Staaten: Die US-amerikanischen Fluggesellschaften American Airlines und US Airways kündigen an, zur weltweit größten Fluggesellschaft zu fusionieren.
thumbnail
New York/Vereinigte Staaten: Eine Notwasserung auf dem Hudson River überstehen alle 150 Passagiere und Besatzungsmitglieder an Bord eines Airbus A320 der US-Fluggesellschaft US Airways unverletzt. Die Maschine war auf dem Weg vom New Yorker Flughafen LaGuardia nach Charlotte. Der Pilot hatte kurz nach dem Start über Probleme mit einem Vogelschwarm berichtet. Augenzeugen gaben an, das Flugzeug sei nach dem Start nicht schnell genug gestiegen und habe dann an Höhe verloren, Passagiere berichteten über Triebwerksprobleme und Triebwerksausfall. Dem Piloten gelang anschließend eine Notwasserung der vollbesetzten Maschine auf dem Hudson River. Die herbeigeeilten Rettungskräfte und Fährschiffe konnten die Passagiere, welche sich teilweise auf den Tragflächen vor den eiskalten Wassertemperaturen in Sicherheit gebracht hatten, an Land bringen. Anschließend konnte ein vollständiges Versinken der Maschine verhindert und das Flugzeug zu einem etwa 3 km flussabwärts gelegenen Bootsanleger geschleppt und dort vertäut werden. Bilder vom Unglücksort auf welt.de

"US Airways" in den Nachrichten