Sport

1913

Wintersport - Eiskunstlauf:
thumbnail
1./2. Februar: Bei der Eiskunstlauf-Europameisterschaft 1913 gewinnt der Schwede Ulrich Salchow seinen neunten und letzten Europameistertitel. Dahinter kommen Andor Szende aus ungarischen Teil und Willy Böckl aus dem österreichischen Teil der Habsburgermonarchie auf die Plätze zwei und drei.
Wintersport - Eiskunstlauf:
thumbnail
Bei der Eiskunstlauf-Europameisterschaft 1898 gewinnt der Schwede Ulrich Salchow seinen ersten Europameistertitel vor Johan Lefstad und Oscar Holthe aus Norwegen.

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Ulrich Salchow stirbt in Stockholm. Karl Emil Julius Ulrich Salchow war ein schwedischer Eiskunstläufer, der im Einzellauf startete. Mit zehn Weltmeisterschaftstiteln und neun Europameisterschaftstiteln ist er der erfolgreichste Eiskunstläufer bei diesen Turnieren. Außerdem ist er der Olympiasieger von 1908.
thumbnail
Geboren: Ulrich Salchow wird in Kopenhagen geboren. Karl Emil Julius Ulrich Salchow war ein schwedischer Eiskunstläufer, der im Einzellauf startete. Mit zehn Weltmeisterschaftstiteln und neun Europameisterschaftstiteln ist er der erfolgreichste Eiskunstläufer bei diesen Turnieren. Außerdem ist er der Olympiasieger von 1908.

thumbnail
Ulrich Salchow starb im Alter von 71 Jahren. Ulrich Salchow war im Sternzeichen Löwe geboren.

Kunst & Kultur

Eiskunstlauf:
thumbnail
Der Schwede Ulrich Salchow wird bei der Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft in Berlin zum zehnten Mal Weltmeister im Eiskunstlauf der Herren.

1897

Internationale Veranstaltungen:
thumbnail
13./14. Februar: Die Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 1897 in Stockholm gewinnt der Österreicher Gustav Hügel trotz einer Sehnenzerrung vor dem Schweden Ulrich Salchow und Johan Lefstad aus Norwegen.

"Ulrich Salchow" in den Nachrichten