Ulsan

35.533888888889129.32916666667Koordinaten: 36° N, 129° O

Grostadt Ulsan
Hangeul:?????
Hanja:?????
Revidierte Romanisierung:Ulsan Gwangyeoksi
McCune-Reischauer:Ulsan Kwangy?ksi
Basisdaten
Flche:1.056,7 km
Einwohner:1.105.823 (Stand: 1. Jan. 2005)
Bevlkerungsdichte:1.046 Einwohner je km
Gliederung:4 Stadtteile (Gu)

1 Landkreis (Gun)

Postleitzahl:680-010 (Nam-gu) ?
689-934 (Ulju-gun)
Verwaltungssitz:Ulsan
Ulsan
Satellitenbild von Ulsan

Ulsan ist eine Stadt im Südosten von Südkorea. Die Stadt liegt am Japanischen Meer, etwa 70 Kilometer nordöstlich von Busan. In der eigentlichen Stadt leben 962.931 Menschen, in der ganzen Stadtprovinz, zu der auch ein Landkreis gehört, sind es 1.105.823. Ulsan ist mit der Universität Ulsan eine Universitätsstadt und politisch unabhängig von der Provinz Gyeongsangnam-do, in der es liegt.



Inhaltsverzeichnis



Stadtbezirke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Stadtgebiet ist in vier Stadtteile (Gu) und einen Landkreis (Gun) unterteilt. Diese sind:



Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt ist das Herz der gleichnamigen Industriezone, in der auch der international tätige Konzern Hyundai beheimatet ist. Bis 1962 war Ulsan vor allem ein Seehafen und ein Marktplatz für Fischereiprodukte.

1962 wurde Ulsan im Rahmen von Südkoreas erstem Fünfjahresplan ein offener Hafen. Im gleichen Jahr wurde auch der Hafen von Pangojin Teil der Stadt. Zudem wurden große Industrien aufgebaut, besonders Ölraffinerien, Düngerfabriken, Automobilherstellung und Schwerindustrie. Bei Hyundai Heavy Industries werden heute (2012) die größten Containerschiffe der Welt gebaut.

Nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters ist Ulsan die Stadt in Südkorea mit dem höchsten Pro-Kopf-Einkommen.



Stdtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]



Seegefecht bei Ulsan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während des Russisch-Japanischen Kriegs (1904–1905) fand am 14. August 1904, vier Tage nach der russischen Niederlage in der Seeschlacht im Gelben Meer, das Seegefecht bei Ulsan, auch als „Seeschlacht im Japanischen Meer“ bekannt, zwischen zwei Panzerkreuzergeschwadern statt, das ebenfalls mit einem japanischen Sieg endete.



Shne und Tchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]



Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ?Hyunjoo Jin & Miyoung Kim: Hyundai, union stuck in a marriage of inconvenience. In: Reuters.9.November 2013, abgerufen am 23.Mrz 2014.


Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Satellitenbild von Ulsan
Lizenz: PD ineligible

Koordinaten:36° N, 129° O

Ulsan ist eine Stadt im Südosten von Südkorea. Die Stadt liegt am Japanischen Meer, etwa 70 Kilometer nordöstlich von Busan. In der eigentlichen Stadt leben 962.931 Menschen, in der ganzen Stadtprovinz, zu der auch ein Landkreis gehört, sind es 1.105.823. Ulsan ist mit der Universität Ulsan eine Universitätsstadt und politisch unabhängig von der Provinz Gyeongsangnam-do, in der es liegt.

mehr zu "Ulsan" in der Wikipedia: Ulsan

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Cho Young-cheol wird in Ulsan geboren. Cho Young-cheol ist ein südkoreanischer Fußballspieler auf der Position eines Stürmers, der allerdings auch als Offensiv-Allrounder im offensiven Mittelfeld eingesetzt werden kann. Zurzeit spielt er bei Albirex Niigata in der J. League, der höchsten Spielklasse im japanischen Fußball.
thumbnail
Geboren: Seo In-guk wird in Ulsan, Südkorea geboren. Seo In-guk ist ein südkoreanischer Sänger und Schauspieler.
thumbnail
Geboren: Lee Wan wird in Ulsan, Südkorea geboren. Lee Wan, wirklicher Name Kim Hyeong-su (???), ist ein südkoreanischer Schauspieler. Er ist der Bruder der Schauspielerin Kim Tae-hee.
thumbnail
Geboren: Kim Tae-hee wird in Ulsan, Südkorea geboren. Kim Tae-hee ist eine südkoreanische Schauspielerin.
thumbnail
Geboren: Bang Hyeon-seok wird in Ulsan, Südkorea geboren. Bang Hyeon-seok ist ein südkoreanischer Schriftsteller.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1972

Gründung:
thumbnail
Die Hyundai Heavy Industries Co, Ltd. ist ein südkoreanisches Unternehmen mit Stammsitz in Ulsan, Südkorea.

Städtepartnerschaften

2003

2002

thumbnail
Korea Sud Ulsan (Santos)

2002

2002

thumbnail
Vietnam Khánh Hòa, Vietnam, seit

2002

thumbnail
Turkei Izmit, Türkei, seit

Partnerstädte

2003

thumbnail
Korea Sud Ulsan, Südkorea, seit (Tomsk)

Tagesgeschehen

thumbnail
Yaren/Nauru. Der nauruische IWC-Abgesandte Marcus Stephen dementierte die Vorwürfe Australiens, Naurus Stimme bei der Abstimmung über die Wiederaufnahme des kommerziellen Walfangs am IWC-Kongress in Ulsan an Japan verkauft zu haben. Australien hatte am Vortag mit diplomatischen Konsequenzen gedroht.

Sport

Schießsport:
thumbnail
bis 9. Oktober -Im südkoreanischenUlsan findet die Weltmeisterschaft im Bogenschießen statt.

"Ulsan" in den Nachrichten