Ulysses

Ulysses (englisch für Odysseus, von lat. Ulyssēs oder Ulixes) gilt als der bedeutendste Roman des irischen Schriftstellers James Joyce und als richtungsweisend für den modernen Roman.

Joyce beschreibt im Ulysses in 18 Episoden einen Tag, den 16. Juni 1904, im Leben des Leopold Bloom, seines Zeichens Anzeigenakquisiteur bei einer Dubliner Tageszeitung. In Anlehnung an Homers Irrfahrten des Odysseus lässt er den Leser an den (Irr-)Gängen seines Protagonisten durch Dublin teilhaben.

mehr zu "Ulysses" in der Wikipedia: Ulysses

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Der Schriftsteller und Literaturkritiker Hans Wollschläger, als Übersetzer insbesondere des Ulysses von James Joyce bekannt geworden, stirbt.
thumbnail
Gestorben: Hans Wollschläger stirbt in Bamberg. Hans Wollschläger war ein deutscher Schriftsteller, Übersetzer und Literaturkritiker, der vor allem durch seine Übersetzung von James Joyces Roman Ulysses sowie seine Karl-May-Biografie bekannt geworden ist, aber auch wegen seines eigenen literarischen Werkes, des experimentellen Romans Herzgewächse oder Der Fall Adams, sowie seiner Arbeiten über Karl Kraus, Gustav Mahler und Arno Schmidt angesehen und anerkannt war.
thumbnail
Gestorben: João Guimarães Rosa stirbt in Rio de Janeiro. João Guimarães Rosa war ein brasilianischer Schriftsteller. Sein berühmtester Roman Grande Sertão: Veredas wird von manchen Literaturkritikern als das brasilianische Gegenstück zu Ulysses (James Joyce) und Berlin Alexanderplatz (Alfred Döblin) angesehen.
thumbnail
Gestorben: Nora Barnacle stirbt in Zürich. Nora Barnacle war die Lebensgefährtin und spätere Ehefrau des Schriftstellers James Joyce. Sie gilt als Vorbild der Molly Bloom im Ulysses, dem Hauptwerk von James Joyce. Ihr Leben diente als Vorlage für den Film Nora aus dem Jahre 1999/2000.

1947

thumbnail
Geboren: Stephen Ruppenthal wird geboren. Stephen Ruppenthal ist ein Komponist und bekannt für Lautpoesie. „Kakao-Poetic Lippudenies of the Ungumptious“ (1975) nach dem Text Ulysses von James Joyce ist ein bekanntes Werk von Stephen Ruppenthal In der Abteilung Akustische Poesie war Ruppenthal 1987 Teilnehmer der documenta 8 in Kassel.

Bekannte Romane im Stil des Bewusstseinsstroms

1921

Musik

2002

thumbnail
Andere Medien > Musikalische Auseinandersetzung: Michael Heisch: Brouillage/Bruitage, Zyklus von instrumentalen und vokalen Solokompositionen mit Bezug auf einzelne Kapitel des Romans (1999, work in progress). Bislang wurden realisiert: Proteus für Kontrabass (1999, revidiert ), Hades für Klavier (2000, revidiert 2003), Eumäus für SchauspielerIn , Penelope für Altflöte (2003) und Scylla und Charibdis für Akkordeon (2008).

1958

thumbnail
Andere Medien > Musikalische Auseinandersetzung: Luciano Berio: Thema (Omaggio a Joyce) für Mezzosopran und Tonband. Verarbeitung von Textpassagen aus dem Sirenen-Kapitel.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1975

Textausgabe > Deutsche Übersetzungen:
thumbnail
Ulysses. Deutsche Übersetzung von Hans Wollschläger. Suhrkamp, Frankfurt am Main 1996, ISBN 3-518-39051-1

1935

Werk > Buchillustration:
thumbnail
James Joyce: Ulysses. Macy, New York (Henri Matisse)

1929

Werk:
thumbnail
James Joyce und sein Ulysses (Ernst Robert Curtius)

1927

Textausgabe > Deutsche Übersetzungen:
thumbnail
Ulysses. Vom Verfasser autorisierte deutsche Übersetzung von Georg Goyert. Rhein-Verlag, Basel (revidierte Ausgabe 1977, Suhrkamp, Frankfurt am Main)

1904

Literatur:
thumbnail
Der 16. Juni 1904 ist der Bloomsday, der Tag, an dem die Handlung von James Joyces Roman Ulysses spielt.

Kunst & Kultur

2004

Ausstellung:
thumbnail
Ulysses, Atelier Augarten, Belvedere, Wien (Thomas D. Trummer)
Kultur:
thumbnail
An diesem einen Tag spielt der berühmte Roman Ulysses von James Joyce -wegen dessen Hauptfigur Leopold Bloom auch Bloomsday genannt wird er, nicht nur in Dublin, als Gedenktag begangen.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2012

Die Preisträger > Hörbücher des Jahres:
thumbnail
James Joyce: Ulysses. Hörverlag/SWR, DLF, Regie: Klaus Buhlert, Dramaturgie: Manfred Hess, 23 CDs (Hörbuchbestenliste)

Rundfunk, Film & Fernsehen

1982

thumbnail
Rundfunk: 16. bis 17. Juni − Anlässlich des Bloomsday sendet der WDR zusammen mit RTE Dublin eine insgesamt 30 Stunden dauernde irisch-deutsche Hörfunkadaption des Romans Ulysses von James Joyce.

1967

thumbnail
Film: Ulysses ist ein Schwarz-Weiß-Film aus dem Jahr 1967 von Joseph Strick. Der Film basiert auf dem Roman Ulysses von James Joyce. Für die Romanverfilmung mussten Kapitel des Romans ausgelassen werden, andere wurden neu zusammengestellt. Erstaufführungsdatum in der Bundesrepublik Deutschland war der 10. April 1970.

Stab:
Regie: Joseph Strick
Drehbuch: Fred Haines,
Joseph Strick
Produktion: Joseph Strick
Musik: Stanley Myers
Kamera: Wolfgang Suschitzky
Schnitt: Reginald Mills

Besetzung: Barbara Jefford, Milo O’Shea, Maurice Roëves, T. P. McKenna, Martin Dempsey, Sheila O'Sullivan, Graham Lines, Peter Mayock, Fionnula Flanagan, Anna Manahan, Maureen Toal, Maureen Potter, Chris Curran, Maire Hastings, Eddie Golden, Joe Lynch, Ruadhan Neeson, Biddy White Lennon, Meryl Gourley, Ann Rowan, Rosaleen Linehan, Robert Carlisle Jr., O. Z. Whitehead, Cecil Sheridan, Tony Doyle, Jim Bartley, Colin Bird, Jack Plant, David Kelly, Des Keogh, Leon Collins, Robert Somerset, May Cluskey, Desmond Perry, John Molloy, Clare Mullen, Pamela Mant, Paddy Roche, Brendan Cauldwell, Eugene Lambert, Danny Cummins, Geoffrey Golden

"Ulysses" in den Nachrichten