Umberto I. (Italien)

Umberto I. (dt. auch Humbert I.), mit vollem Namen Umberto Rainerio Carlo Emanuele Giovanni Maria Ferdinando Eugenio di Savoia (* 14. März 1844 in Turin; † 29. Juli 1900 in Monza), entstammte dem Hause Savoyen und war von 1878 bis 1900 König von Italien.

mehr zu "Umberto I. (Italien)" in der Wikipedia: Umberto I. (Italien)

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Umberto I. (Italien) stirbt in Monza durch ein Attentat. Umberto I., mit vollem Namen Umberto Rainerio Carlo Emanuele Giovanni Maria Ferdinando Eugenio di Savoia entstammte dem Hause Savoyen und war von 1878 bis 1900 König von Italien.
Geboren:
thumbnail
Umberto I. (Italien) wird in Turin geboren. Umberto I., mit vollem Namen Umberto Rainerio Carlo Emanuele Giovanni Maria Ferdinando Eugenio di Savoia entstammte dem Hause Savoyen und war von 1878 bis 1900 König von Italien.

thumbnail
Umberto I. (Italien) starb im Alter von 56 Jahren. Umberto I. (Italien) war im Sternzeichen Fische geboren.

Europa

thumbnail
Der Attentäter von Umberto I., Gaetano Bresci, stirbt in Haft durch Selbstmord oder durch Hand der Wachen.
Weitere Ereignisse in Europa:
thumbnail
Italien: KönigUmberto I. erlässt eine Amnestie.

1889

thumbnail
König Umberto von Italien ist auf Staatsbesuch in Berlin.
Weitere Ereignisse in Europa:
thumbnail
Auf Italiens König Umberto I. wird vom Koch Giovanni Passannante in Neapel ein Attentat verübt. Der Herrscher erleidet leichte Verletzungen.
Weitere Ereignisse in Europa:
thumbnail
Umberto I. folgt seinem verstorbenen Vater Viktor Emanuel II. als König von Italien.

"Umberto I. (Italien)" in den Nachrichten