Underground (Kultur)

Der Underground (englisch, wörtlich Untergrund) ist ein Begriff, der in vielen Sparten der Kunst den Teil einer Szene bezeichnet, der nicht auf die Masse ausgerichtet ist, unabhängig produziert und oft auch eine Gegenkultur darstellt. Der Underground ist nicht von vornherein an einen besonderen Stil gebunden, aber er stellt in der Regel eine Minderheiten-Kultur in der Gesellschaft dar. Gegenpol ist der sogenannte Mainstream, mit dem die allgemein etablierte oder auch für die „Masse“ produzierte Kunst bezeichnet wird.

Der Underground spielt häufig die Rolle einer Avantgarde, seine Formen werden später im Mainstream aufgegriffen, dabei aber auch ihres subversiven Gehalts beraubt und auf rein formal-ästhetische Elemente reduziert.

mehr zu "Underground (Kultur)" in der Wikipedia: Underground (Kultur)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: John Hopkins (Journalist) stirbt. John „Hoppy“ Hopkins war ein englischer Fotograf, Journalist und politischer Aktivist. Er gilt als eine der zentralen Persönlichkeiten der LondonerUnderground-Szene der 1960er und 1970er Jahre.
thumbnail
Gestorben: Mick Farren stirbt in London, England. Michael Anthony „Mick“ Farren war ein britischer Journalist, Autor und Sänger, der eng mit der Gegenkultur und dem Underground in Großbritannien verbunden war. Er lebte in Los Angeles.
thumbnail
Gestorben: Ivan Martin Jirous stirbt in Prag. Ivan Martin Jirous war ein tschechischer Lyriker, Kritiker und Kunsthistoriker. Er war eine der zentralen Figuren des tschechischen Underground.
thumbnail
Gestorben: Eyedea stirbt. Micheal Larsen , Künstlername Eyedea, war ein US-amerikanischer Freestyle? und Undergroundrapper.

1983

thumbnail
Geboren: Smoky (Rapper) wird geboren. Smoky, früher auch Rico, ist ein afrodeutscher BerlinerUnderground-Rapper, der beim Label Tuff Musik Recordz unter Vertrag steht. Er ist Mitglied der Gruppe Bong Bande.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1986

Werk:
thumbnail
Personalausstellung von Mita Schamal und Flanzendörfer in der Ostberliner Underground-Galerie De'loch, 6. bis 28. Dezember: Grafik, Keramik, Malerei, Performance, Wandübermalung und "Abriss", Film-Übermalung Die Eisenkrähe

Musik

2005

Diskografie > Compilation:
thumbnail
Dreddy Kruger presents: Wu-Tang Meets The Indie Culture (Wu-Tang Solos, Wu Fam und andere Untergrund Rapper) (Wu-Tang Clan)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2002

thumbnail
Gründung: Violator ist eine Thrash-Metal-Band aus Brasilien, die im Jahre 2002 gegründet wurde. Nachdem sie sechs Jahre im Underground spielte, unterschrieb die Band beim brasilianischen Label "Kill Again Records" und veröffentlichte das Debütalbum Chemical Assault. Daraufhin folgte eine Tour durch Brasilien und weitere in Frankreich, Paraguay, Argentinien, Chile, Uruguay, Venezuela, Japan, Belgien und Italien.

2002

thumbnail
Auflösung: Nagelfar war eine deutsche Extreme-Metal-Band, die 1993 von Schlagzeuger Alexander von Meilenwald und Gitarrist Zorn gegründet wurde und sich 2002 auflöste. Der Name stammt vom Totenschiff Naglfar aus der nordischen Mythologie, die Band wählte allerdings die deutsche Schreibweise, weil sie eine deutsche Band ist und „die heidnische Symbolik mehr in Bezug auf die (west-)deutsche Geschichte“ verwendet. Trotz des Namens, der Verwendung mythologischer Bilder zur Wiedergabe der eigenen Gedanken und Vorstellungen und des Interesses an heidnischer Thematik sah sich die Band dem Black Metal zugehörig und ordnete sich nicht dem Pagan Metal zu. Nagelfar gilt als richtungsweisende Band des deutschen Black-Metal-Untergrundes.

2000

thumbnail
Auflösung: Soul Coughing war eine US-amerikanische Alternative Rock-/Elektro-Band aus New York. Obwohl die Band nie den ganz großen Mainstream-Erfolg feiern konnte, stand sie von ihrer Gründung 1992 bis zu ihrer Auflösung im Jahr 2000 immer in der Gunst der Musikkritiker und konnte sich eine größere Fangemeinde im Underground schaffen.

1997

thumbnail
Gründung: Pig Destroyer ist eine Grindcore-Band aus Richmond im US-Bundesstaat Virginia. Sie zählt in den USA zu den erfolgreichsten Underground-Bands, hatte bis 2009 mehr als 100.000 Alben allein in den USA verkauft und verdient jährlich rund 20.000 US-Dollar bei Auftritten sowie aus Merchandise- und Plattenverkäufen.

1994

thumbnail
Auflösung: Negu Gorriak war eine baskischeUndergroundCrossover-Band, die 1990 in Guipuzcoa im spanischen Baskenland gegründet wurde. Der Name ist baskisch für „harter Winter“ oder „roter Winter“ (aus Versen von Bertolt Brechts Die Nachtlager). Musikalisch kombinierten sie Rock mit Hip-Hop und Reggae.

"Underground (Kultur)" in den Nachrichten