Ungarische Fußballnationalmannschaft

Die ungarische Fußballnationalmannschaft wird organisatorisch vom ungarischen Fußballverband (ungarischMagyar Labdarúgó Szövetség) betreut. Sie stand 1938 und 1954 im Weltmeisterschafts-Finale.

mehr zu "Ungarische Fußballnationalmannschaft" in der Wikipedia: Ungarische Fußballnationalmannschaft

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Sándor Mátrai stirbt in Budapest. Sándor Mátrai, auch Sándor Magna, war ein ungarischer Fußballspieler. Mit dem Ferencvárosi TC gewann er drei Meistertitel und mit der Nationalmannschaft nahm er an drei Weltmeisterschaften teil.
thumbnail
Gestorben: Lajos Tichy stirbt in Budapest. Lajos Tichy war ein ungarischer Fußballspieler und -trainer. Tichy nahm mit der Nationalmannschaft seines Heimatlandes an den Weltmeisterschaften von 1958, 1962 und 1966 teilnahm. Insgesamt bestritt er 72 Länderspiele für Ungarn, in denen er 51 Tore erzielte.
thumbnail
Gestorben: György Szűcs stirbt in Budapest, Ungarn. György Szűcs war ein ungarischer Fußballspieler und -trainer, der in den 1930er Jahren mit dem Újpest FC den Mitropacup und drei Meistertitel holte und mit der Nationalmannschaft 1938 Vizeweltmeister wurde.
thumbnail
Gestorben: Pál Titkos stirbt in Budapest, Ungarn. Pál Titkos, auch Pál Titschka, war ein ungarischer Fußballspieler und Fußballtrainer, der in den 1930er Jahren zweimal mit dem Hungária FC ungarischer Meister und mit der Nationalmannschaft 1938 Vizeweltmeister wurde.
thumbnail
Gestorben: Sándor Bíró stirbt in Budapest, Ungarn. Sándor Bíró, auch Sándor Bier genannt, war ein ungarischer Fußballspieler, der in den 1930er Jahren zweimal mit dem Hungária FC ungarischer Meister und mit der Nationalmannschaft 1938 Vizeweltmeister wurde.

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Die österreichische Fußballnationalmannschaft gewinnt gegen Ungarn im ersten Länderspiel zweier nicht-britischer Mannschaften mit 5:0.

Sport

1978

thumbnail
Ereignisse > Sport: Abschiedsspiel von Helmut Schön als Bundestrainer beim Länderspiel gegen Ungarn in Frankfurt am Main. Das Spiel musste aber nach 60? Minuten Spielzeit wegen Nebels abgebrochen werden. (15. November)

1954

thumbnail
Ereignisse > Sport: Der erstmalige Titelgewinn einer deutschen Nationalmannschaft bei der V. Fußball-WM in der Schweiz im Berner Wankdorf-Stadion durch ein 3:2 gegen Ungarn gilt als das „Wunder von Bern“. (4. Juli)
thumbnail
Fußball: Österreich schlägt in WienUngarn mit 4:3.
thumbnail
Fußball: Ungarn schlägt in Budapest Österreich mit 5:2.
thumbnail
Ereignisse > Sport: Im Finale der dritten Fußball-Weltmeisterschaft besiegt ItalienUngarn in Paris mit 4:2. (19. Juni)

WM-Teilnehmer

1934

thumbnail
Belgien, Deutsches Reich, Frankreich, Italien, Niederlande, Österreich, Rumänien, Schweden, Schweiz, Spanien, Tschechoslowakei, Ungarn (UEFA)

Tagesgeschehen

thumbnail
Griechenland: Der Fußball-Erstligist PAOK Thessaloniki meldet, dass Lothar Matthäus sein Trainer wird. Der Deutsche (Weltmeister von 1990) soll am Montag einen Zweijahresvertrag unterzeichnen; derzeit trainiert er die ungarische Nationalmannschaft.
thumbnail
Kaiserslautern/Deutschland. Die Deutsche Fußballnationalmannschaft verliert ihr letztes Testspiel vor der Europameisterschaft in Kaiserslautern überraschend gegen Ungarn mit 0:2 (0:2).

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2012

Erfolg:
thumbnail
Vize-Europameister (Federico Balzaretti)

1993

Erfolg:
thumbnail
Kirin Cup (1)

1972

Erfolg:
thumbnail
Olympische Silbermedaille (1)

1968

1960

Erfolg:
thumbnail
Olympische Bronzemedaille (1)

"Ungarische Fußballnationalmannschaft" in den Nachrichten