Magyaren

Die Magyaren (Singular im Ungarischenmagyar [ˈmɒɟɒr], Plural magyarok [ˈmɒɟɒrok]), auch Madjaren oder Ungarn, sind ein Volk in Mitteleuropa. Sie sprechen Ungarisch, eine Sprache aus dem ugrischen Zweig der finno-ugrischen Sprachenfamilie.

Die Bezeichnung „Ungar“ kann sich auch allgemein auf die Bürger des Staates Ungarn, bzw. in Geschichtstexten auf die Bewohner des historischen Königreichs Ungarn, unabhängig von deren ethnischer Zugehörigkeit, beziehen. In wissenschaftlichen Texten wird, um diese Zweideutigkeit zu vermeiden, häufig die Bezeichnung „Magyaren“ bevorzugt, wenn die ethnische Gruppe gemeint ist.

mehr zu "Magyaren" in der Wikipedia: Magyaren

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Pál Csernai stirbt in Budapest. Pál Csernai war ein ungarischer Fußballspieler und -trainer.
thumbnail
Gestorben: Iosif Bükössy stirbt in Bukarest. Iosif „Józsi“ Bükössy, eigentlich József Bükössy, war ein rumänischer Fußballspieler und -trainer und gehörte der ungarischen Minderheit an. Er absolvierte 123 Spiele in der höchsten rumänischen Fußballliga, der Divizia A, und gilt als Entdecker von Gheorghe Hagi.
thumbnail
Gestorben: Astrid Varnay stirbt in München. Ibolyka Astrid Maria Varnay war eine amerikanische Opernsängerin ungarischer Abstammung. Sie wurde bekannt durch ihre langjährigen Darbietungen von Frauenfiguren in den Musikdramen Richard Wagners als hochdramatischer Sopran, 1972 wechselte ihr Stimmfach in den Mezzosopran.
thumbnail
Gestorben: Ladislaus Szücs stirbt in Bad Sassendorf. Ladislaus Szücs war ein jüdisch-ungarisch-rumänischer Überlebender des Holocaust, Arzt und Zeichner.

Wikingerzeit

858 n. Chr.

thumbnail
Der warägerische Fürst Rurik erobert das Gebiet um Kiew, das zu der Zeit unter magyarischer und chasarischer Oberherrschaft stand.

Politik & Weltgeschehen

970 n. Chr.

thumbnail
Das Byzantinische Reich unter Feldherr Bardas Skleros besiegt eine Koalition von Kiewer Rus, Bulgaren, Magyaren und Petschenegen unter Führung des Kiewer Großfürsten Swjatoslaw I. in der Schlacht von Arkadiopolis.

932 n. Chr.

thumbnail
Die Ungarn dringen in das heutige Niedersachsen ein.
thumbnail
ein fränkisches Heer unter dem ostfränkischen König Ludwig IV. wird auf dem Lechfeld bei Augsburg von den Ungarn vernichtet.

Religionen > Entwicklung der ethnischen Zusammensetzung

1715

thumbnail
rund 2.500 Einwohner, davon 55,6? % Deutsche, 19,4? % Magyaren (Ungarn), 2,2? % Slowaken, 22,8? % andere (Budapest)

Bevölkerung

1715

thumbnail
1.539 Häuser, davon: 769 serbisch, 701 deutsch und 68 magyarisch (ungarisch) (Buda)

Europa

thumbnail
Im Unabhängigkeitskrieg in Ungarn kapituliert die Armee unter General Artur Görgey gegenüber russischen Truppen. Im Rahmen der Heiligen Allianz schlagen diese gemeinsam mit österreichischen Einheiten die Revolution der Magyaren nieder.
thumbnail
In der letzten von drei Schlachten bei Pressburg besiegen die Ungarn ein bayerisches Heer vernichtend. Die Niederlage ermöglicht künftige Ungarneinfälle ins Ostfrankenreich und führt vermutlich zum Untergang des mit den Bayern verbündeten Großmährischen Reiches.
thumbnail
Ungarneinfälle: Die Ungarn werden östlich von Wien an der Fischa von einem bayerischen Aufgebot zurückgeschlagen.

895 n. Chr.

thumbnail
Die Magyaren unter Árpád besiedeln das Gebiet des heutigen Ungarns.

Bevölkerungsentwicklung

1715

thumbnail
rund 2500 Einwohner, davon 55,6? % Deutsche, 19,4? % Magyaren (Ungarn), 2,2? % Slowaken, 22,8? % andere (Pest (Stadt))

Bewohner

1930

thumbnail
lebten in Zeiden 5.219 Einwohner, davon 3.111 Siebenbürger Sachsen, 1.916 Rumänen und 152 Ungarn. (Codlea)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1938

Werk:
thumbnail
Magyarok („Magyaren“) (Gyula Illyés)

1856

Werk:
thumbnail
Die Magyarenschlacht bei Keuschberg (Die Schlacht König Heinrich I. gegen die Magyaren (Ungarn) am Keuschberg im März 933), In: Querfurther wöchentliches Kreisblatt (Karl August Gottlieb Sturm)

"Magyaren" in den Nachrichten