Union pour un mouvement populaire

Les Républicains(LR), deutsch Die Republikaner, bis Ende Mai 2015 Union pour un mouvement populaire (UMP, deutsch Union für eine Volksbewegung), ist eine politische Partei in Frankreich, die im Jahr 2002 aus mehreren Parteien des Mitte-rechts-Spektrums hervorgegangen ist und in der Traditionslinie des Gaullismus steht. Les Républicains ist pluralistisch, demokratisch und dezentral ausgerichtet. Sie gehört der Europäischen Volkspartei und der Internationalen Demokratischen Union an, einem weltweiten Forum konservativer Parteien. Die Partei stellte seit ihrer Gründung im Jahr 2002 bis 2012 mit Jacques Chirac und Nicolas Sarkozy den Staatspräsidenten. Vom 15. Mai 2017 bis zu dessen Parteiausschluss Ende Oktober 2017 stellte die Partei mit Édouard Philippe den Premierminister.

Les Républicains bildet gleichzeitig, über den Status der Partis associés (assoziierte Parteien), auch ein Parteienbündnis. Die assoziierten Parteien sind rechtlich eigenständig, aber unter anderem im Conseil National vertreten.

mehr zu "Union pour un mouvement populaire" in der Wikipedia: Union pour un mouvement populaire

Verbundene Parteien

2012

thumbnail
Chasse, pêche, nature et traditions (CPNT; Jagd, Fischfang, Natur und Traditionen); seit

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Hubert Haenel stirbt in Paris. Hubert Haenel war ein französischer Politiker, Abgeordneter im Département Haut-Rhin und Mitglied der konservativen Partei UMP.
thumbnail
Gestorben: Dominique Baudis stirbt in Paris. Dominique Baudis war ein französischer Journalist und Politiker der Union pour un mouvement populaire (UMP).
thumbnail
Gestorben: Léon Vachet stirbt. Léon Vachet war ein französischer Politiker der konservativen UMP.
thumbnail
Gestorben: Henri Cuq stirbt in Paris. Henri Cuq war ein französischer Politiker der Union pour un mouvement populaire (UMP).
thumbnail
Gestorben: Pierre-Christian Taittinger stirbt in Versailles. Pierre-Christian Taittinger war ein französischer Politiker, zuletzt der UMP.

Politik & Weltgeschehen

2004

Politische Funktion:
thumbnail
Präsident der Union pour un Mouvement Populaire: 2002 (Alain Juppé)

2001

Politik > Bürgermeister von Argenteuil:
thumbnail
Georges Mothron (UMP) (Argenteuil)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2010

Film:
thumbnail
The Warrior’s Way (Javier Navarrete)

Tagesgeschehen

thumbnail
Paris/Frankreich: Bei der Präsidentschaftswahl erhält François Hollande von der Parti socialiste 28,63 % der abgegebenen Wählerstimmen, während Amtsinhaber Nicolas Sarkozy von der Union pour un mouvement populaire 27,18 % erhält. Marine Le Pen von der rechtspopulistischen Front national erhält 17,9 %, Jean-Luc Mélenchon von der Front de gauche 11,1 % und François Bayrou von der Mouvement démocrate 9,13 %. François Hollande und Nicolas Sarkozy werden sich am 6. Mai einer Stichwahl stellen.
thumbnail
Frankreich: Wahl zur Nationalversammlung und zum Senat: nachdem die UMP schon in der letzten Wahlperiode über die absolute Mehrheit in der Assemblée nationale verfügte, wird diesmal eine noch erdrückendere Mehrheit erwartet.
thumbnail
Paris/Frankreich: Nicolas Sarkozy (UMP) wird französischer Präsident; im zweiten Wahlgang stimmten 53,06 % der Wähler für ihn und geben damit Ségolène Royal (PS) bei der mit ungewöhnlich hoher Wahlbeteiligung ausgetragenen Stichwahl eine Absage.
thumbnail
Paris/Frankreich. Frankreich erhält einen neuen Premierminister: Innenminister Dominique de Villepin löst Jean-Pierre Raffarin als Regierungschef ab. Zu seinem Nachfolger als Innenminister wird der frühere „Superminister“ und jetzige Parteichef der UMPNicolas Sarkozy ernannt.

"Union pour un mouvement populaire" in den Nachrichten