United Nations Operation in Somalia II

Die United Nations Operation in Somalia II (UNOSOM II, deutsch Operation der Vereinten Nationen in Somalia II) war eine Friedensmission der Vereinten Nationen in Somalia von März 1993 bis März 1995. Sie wurde basierend auf der Resolution 814 des UN-Sicherheitsrates vom 26. März 1993 eingerichtet, um die multinationale Unified Task Force (UNITAF) abzulösen, die im somalischen Bürgerkrieg um Neutralität und Nichtverwicklung rang. Bis März 1995 wurde sie abgezogen.

mehr zu "United Nations Operation in Somalia II" in der Wikipedia: United Nations Operation in Somalia II

Geboren & Gestorben

1960

Geboren:
thumbnail
Thomas Wiegold wird geboren. Thomas Wiegold ist ein deutscher Journalist mit dem Schwerpunkt internationale Verteidigungs- und Sicherheitspolitik, Militär und Bundeswehr. Seit dem deutschen Einsatz im Rahmen von UNOSOM II berichtet Wiegold regelmäßig aus fast allen Einsatzgebieten der Bundeswehr.

Liste der Auslandseinsätze > Abgeschlossene Einsätze

1993

thumbnail
–1994: unter UN-Führung: Teilnahme an United Nations Operation in Somalia II, einer Stabilisierungsmission der UN in Somalia, siehe Deutscher Unterstützungsverband Somalia (ca. 1.700 Heeressoldaten unter anderem stationiert in Beledweyne, später außerdem vier Schiffe der Marine für die Rückführung aus Mogadischu im Rahmen der Operation Southern Cross). In Mombasa in Kenia wurden zwei Transportflugzeuge stationiert.




Deutsche Soldaten in Somalia (Auslandseinsätze der Bundeswehr)

Politik & Weltgeschehen

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
Die letzten deutschen Bundeswehrsoldaten der UN-Operation UNOSOM II verlassen Somalia. (23. März)

"United Nations Operation in Somalia II" in den Nachrichten