Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Fitzhugh L. Fulton stirbt in Thousand Oaks. Fitzhugh L. „Fitz“ Fulton Jr. war ein vielfach ausgezeichneter US-amerikanischer Testpilot, der für die U.S. Air Force und die NASA arbeitete. Er testete unter anderem die meisten der militärischen Transportflugzeuge und Bomber, die in den 1950er und 1960er Jahren in den USA entwickelt wurden, und war an der Entwicklung des Space Shuttles beteiligt. Insgesamt absolvierte er über 16.000 Flugstunden in über 230 verschiedenen Luftfahrzeugen.
thumbnail
Gestorben: Lincoln D. Faurer stirbt in McLean, Virginia. Lincoln D. Faurer wurde am 10. März 1981 als Nachfolger von Bobby Ray Inman zum Direktor der NSA ernannt. Er war zu diesem Zeitpunkt Lieutenant General der Air Force.
thumbnail
Gestorben: David C. Jones stirbt. David Charles Jones war ein US-amerikanischer ehemaliger General der US Air Force und war sowohl Chief of Staff of the Air Force als auch Vorsitzender der Joint Chiefs of Staff.
thumbnail
Gestorben: Robert L. Rutherford stirbt in San Antonio, Texas. Robert Lynn “Skip” Rutherford war ein US-amerikanischer Militärpilot und General der United States Air Force (USAF). Vom 18. Oktober 1994 bis zum 14. Juli 1996 war Rutherford Oberbefehlshaber des U.S. Transportation Command (USTRANSCOM), einem teilstreitkraftübergreifenden Funktionalkommand der Streitkräfte der Vereinigten Staaten, und befehligte mit dem Air Mobility Command zeitgleich außerdem ein Hauptkommando der USAF.
thumbnail
Gestorben: Jeanne M. Holm stirbt in Annapolis, Maryland. Jeanne M. Holm war eine US-amerikanische Generalmajorin der United States Air Force.

Einheiten

722 n. Chr.

thumbnail
Support Squadron (USAF), (Unterstützungseinheit der US-Air Force) (Canadian Forces Base North Bay)

Strategien der USA / NATO

1945

thumbnail
beauftragte US-Präsident Harry S. Truman die US Air Force einen Operationsentwurf für einen möglichen Krieg mit der UdSSR auszuarbeiten. Im Dezember wurde unter Führung von General Dwight Eisenhower der Plan Operation Totality (JIC 329/1) ausgearbeitet, der bei einem sowjetischen Überraschungsangriff den Abwurf von bis zu 30 Atombomben auf 20 sowjetische Städte vorsah. Hierzu zählten: Moskau, Gorki, Kuibyschew, Swerdlowsk, Nowosibirsk, Omsk, Saratow, Kasan, Leningrad, Baku, Taschkent, Tscheljabinsk, Nischni Tagil, Magnitogorsk, Molotow/Perm, Tiflis, Stalinsk/Nowokusnezk, Grosny, Irkutsk und Jaroslawl.Damit sollte Zeit für eine Mobilmachung der konventionellen Streitkräfte gewonnen werden. Dieser Plan wurde bis Mai 1948 mehrmals ergänzt, im Dezember 1948 sah er bereits den Abwurf von 133 Atombomben auf 20 sowjetische Städte vor. Im Falle einer Eskalation einer Krise war auch ein Präventivschlag (First Strike) gegen die Sowjetunion vorgesehen. (Nuklearstrategie)

Geschichte

1947

thumbnail
United States Air Force seit 18. September (United States Army Air Forces)

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
Saigon, Vietnam. Absturz einer Lockheed C-5A Galaxy der United States Air Force kurz nach dem Start. Von 328 Menschen an Bord, meist vietnamesische Kinder, sterben 155

Verbreitung

1982

thumbnail
der strategische Stealth-Bomber Northrop B-2 der Luftwaffe der Vereinigten Staaten ab (Nurflügel)

Politik & Weltgeschehen

1995

thumbnail
Kurzchronologie der unbemannten Luftfahrt: Die US-Luftwaffe führt das UAV-System Predator ein. Es wird in verschiedenen Versionen sowohl zur Kampfüberwachung als auch zur Zielbekämpfung eingesetzt (Kosovo-Krieg, Krieg in Afghanistan) (Unbemannte Luftfahrt)
thumbnail
Um die durch Rote Khmer eingekreiste kambodschanische Hauptstadt Phnom Penh mit Lebensmitteln und Munition zu versorgen, richten die US-Luftwaffe eine Luftbrücke ein
thumbnail
Gründung der United States Air Force als eigenständiger Militärbehörde.
thumbnail
In den USA tritt der National Security Act in Kraft. Darin werden unter anderem die Schaffung des US-Verteidigungsministerium, der Joint Chiefs of Staff, der United States Air Force und der Central Intelligence Agency verfügt.
thumbnail
Zweiter Weltkrieg: Mit einem von 55 Bombern geflogenen Luftangriff auf Wilhelmshaven beginnen die Bombardements der US-Luftwaffe am Tag. Deutschland wird ab sofort bis zum Kriegsende pausenlos rund um die Uhr von Bombern attackiert.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1999

Film:
thumbnail
Storm Catcher ist ein US-amerikanischer Actionfilm von Anthony Hickox aus dem Jahr 1999 mit dem schwedischen Schauspieler Dolph Lundgren in der Rolle des Air-Force-Piloten Jack Halloway.

Stab:
Regie: Anthony Hickox
Produktion: Tracee Stanley, Noble Henry
Musik: David Wurst
Kamera: David Bridges
Schnitt: Brett Hedlund

Besetzung: Dolph Lundgren, Yvonne Zima, Robert Miano, Mystro Clark

Tagesgeschehen

thumbnail
Frankfurt am Main: Nach 60 Jahren schließt die US-Luftwaffe ihre Rhein-Main Air Base am Frankfurter Flughafen symbolisch mit einem Festakt des Flughafenbetreibers Fraport. Der Flughafen war für die US-Luftwaffe seit 1945 ihr „Tor zu Europa“ und zählte einst zu den wichtigsten Stützpunkten weltweit. Die endgültige Schließung steht zum Jahresende an.
thumbnail
Afghanistan: Zwei F-16 der United States Air Force beschießen fälschlicherweise ihre kanadischen Verbündeten. Vier kanadische Soldaten werden getötet.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2001

Ehrung:
thumbnail
und 2000: Förderung durch das Programm “Window on Science” der US Air Force (Martin Tajmar)

Wissenschaft & Technik

2008

Ereignisse > Wissenschaft und Technik:
thumbnail
Die United States Air Force stellt die Tarnkappenflugzeuge Lockheed F-117 Nighthawk außer Dienst. Sie werden durch multifunktionale Jagdflugzeuge des Typs Lockheed Martin F-22 Raptor ersetzt. (22. April)

Geschichte > Kurzer historischer Überblick

2011

thumbnail
Operation Odyssey Dawn, Flugverbotszone über Libyen.

1999

thumbnail
Operation Allied Force, Bombenangriff im Kosovo und Serbien.

1998

thumbnail
Operation Desert Fox, Bombenangriff im Irak.

1996

thumbnail
Operation Desert Strike, Bombenangriff im Irak.

1995

thumbnail
Operation Deliberate Force, Bombenangriff in Bosnien-Herzegowina.

"United States Air Force" in den Nachrichten