Rundfunk, Film & Fernsehen

2000

thumbnail
Film: Paragraph 175 ist ein Dokumentarfilm aus dem Jahr 2000 von Rob Epstein und Jeffrey Friedman, der Erzähler ist Rupert Everett. Mitproduzent und Berater war der deutsche Historiker und Projektleiter für Westeuropa am United States Holocaust Memorial Museum, Klaus Müller. Der Film erzählt die Lebensgeschichten von mehreren Männern und Frauen, die von den Nazis wegen ihrer Homosexualität aufgrund des § 175, der seit 1871 im deutschen Strafgesetzbuch der Sodomiterverfolgung diente, verfolgt wurden.

Stab:
Regie: Rob Epstein und Jeffrey Friedman
Drehbuch: Sharon Wood
Kamera: Bernd Meiners

Besetzung: Rupert Everett, Gad Beck, Pierre Seel, Albrecht Becker

Kunst & Kultur

1980

Kultur:
thumbnail
Gründung des United States Holocaust Memorial Museum in Washington, DC.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2008

Ehrung:
thumbnail
Person des Jahres vom United States Holocaust Memorial Museum (Patrick Desbois)

Tagesgeschehen

thumbnail
Washington D. C./Vereinigte Staaten: Bei einer Schießerei im United States Holocaust Memorial Museum wird ein Wachmann getötet; ein 88-jähriger Rechtsextremist, der offenbar das Feuer eröffnet hat, wird schwer verletzt.

"United States Holocaust Memorial Museum" in den Nachrichten