Universal Automatic Calculator

Der Universal Automatic Calculator oder UNIVAC (nach anderen Quellen Universal Automatic Computer) ist ein Computer aus dem Jahr 1951, der von J. Presper Eckert und John W. Mauchly (beide aus der ENIAC-Gruppe) konstruiert wurde. Der UNIVAC nutzte erstmals als externen Speicher ein Magnetband. Der Ausdruck UNIVAC wurde 1951 stellvertretend für Computer verwendet. Bis heute wird die UNIVAC-Serie weiterentwickelt und betreut.

mehr zu "Universal Automatic Calculator" in der Wikipedia: Universal Automatic Calculator

Ereignisse > Wirtschaft

thumbnail
Der erste in Serie gebaute ComputerUNIVAC (Universal Automatic Computer) wird ausgeliefert (Preis: 1,6 Mio. USD). (14. Juni)

Modelle

1964

thumbnail
Die UNIVAC 1107 war das erste Modell der UNIVAC-1100-Serie, welche 1962 auf dem Markt erschienen ist. Diese Serie führte einen markanten Unterschied in der Rechnerarchitektur ein. Im Gegensatz zu den Vorgängern wurde keine Registerspeicher-Instruktionen mehr verwendet, sondern auf eine Akkumulator-Architektur umgestellt. 36 Stück wurden insgesamt verkauft. Auf der UNIVAC 1107 wurde 1960 von Ole-Johan Dahl und Kristen Nygaard am Norwegian Computer Center (Universität Oslo) die Programmiersprache Simula entwickelt. Der erste Prototyp des Compilers lief

1952

thumbnail
Die Remington Rand 409 wurde 1949 entworfen. Sie war eine der ersten Lochkartenmaschinen, welche Röhren zur Speicherung von Zwischenresultaten verwendeten. Gebaut wurde die Maschine unter den Namen UNIVAC 60 und UNIVAC 120 (1953).

1110

thumbnail
Die UNIVAC 1100/40 entsprach einer verbesserten Version der UNIVAC

1108

thumbnail
Die UNIVAC 1100/20 entsprach einer verbesserten Version der UNIVAC

"Universal Automatic Calculator" in den Nachrichten