Politik & Weltgeschehen

2004

Chronologie des Unternehmens:
thumbnail
erfolgte der kommerzielle UMTS-Netzstart. E-Plus lagerte die IT-Infrastruktur und Applikationsmanagement aus (Outsourcing an Atos Origin).

2000

Chronologie des Unternehmens:
thumbnail
wurde KPN Hauptgesellschafter von E-Plus. Es erfolgte eine kurzzeitige Beteiligung von Hutchison Whampoa zur Ersteigerung einer UMTS-Lizenz.

Tagesgeschehen

thumbnail
Berlin: Auf die Ankündigung der Bundesnetzagentur Anfang 2008 neue UMTS-Lizenzen versteigern zu wollen, reagieren die Telekommunikationsanbieter weitgehend „verschnupft“, da die zur Auswahl stehenden Frequenzbänder selbst langfristig gesehen noch nicht benötigt werden. Dennoch muss die Branche voraussichtlich mitsteigern, um den Marktkonkurrenten keinen Vorteil zu ermöglichen.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2002

thumbnail
Gründung: MegaFon (russisch? МегаФон) ist ein russisches Telekommunikationsunternehmen mit Hauptsitz in Moskau. Es gehört zu den führenden Mobilfunkdienstleistern des Landes im GSM- sowie UMTS-Standard.

1994

thumbnail
Gründung: Mobiltel (bulg.: Мобилтел)? − auch bekannt als M-Tel (bulg.: М-тел)? − ist eine Telefongesellschaft, die GSM- und UMTS-Netze in Bulgarien betreibt (GSM-Netzcode: 284-01, UMTS-Netzcode: 284-03). Das Unternehmen ist eine 100-prozentige Tochter der Telekom Austria Group, die in insgesamt acht Ländern Zentral- und Osteuropas aktiv ist. Mit einem Marktanteil von 50,1 Prozent ist Mobiltel der führende bulgarische Mobilkommunikationsanbieter.

1990

thumbnail
Gründung: Millicom International Cellular, besser bekannt als Tigo, ist eine Mobilfunkfirma in Mittel- und Südamerika, Afrika und Asien. Die Unternehmenszentrale befindet sich in Luxemburg. Das Unternehmen bietet Mobilfunkdienstleistungen in insgesamt sechzehn Ländern an. Die Technik basiert auf GSM, CDMA und TDMA in Amerika sowie GSM und UMTS in Africa und Asien. Millicom besitzt ebenfalls Amnet, ein Unternehmen, das Kabelfernsehen und Breitband-Internet in Costa Rica, Honduras und El Salvador anbietet. Zusätzlich bietet Millicom Unternehmensystemlösungen in Guatemala und Nicaragua an.

Unternehmensgeschichte

2011

thumbnail
Am 5. April Start von LTE im Tarif Call & Surf Comfort via Funk. Der Tarif ist als DSL-Ersatz für unterversorgte Gebiete gedacht. Seit dem 1. Juni ist Köln der erste Ballungsraum, in dem die Telekom mit LTE (1800 MHz) die bislang schnellste mobile Datenverbindung ermöglicht. Am 2. November führte das Unternehmen HD Voice im UMTS-Netz ein. (T-Mobile Deutschland)

2000

thumbnail
Am 1. Januar bündelt die Deutsche Telekom ihre internationalen Mobilfunkaktivitäten in der T-Mobile International AG. Zu der neuen Holding gehören zunächst neben T-Mobile in Deutschland noch die britische One2One (jetzt T-Mobile UK), die österreichische max.mobil. (jetzt T-Mobile Austria) sowie die Mehr- und Minderheitsbeteiligungen RadioMobil (jetzt T-Mobile Czech Republic), PTC (Polen) und MTS (Russland). Das Rufnummernspektrum wird erneut erweitert, T-Mobile-Kunden sind damit auch unter den Vorwahlen 0160, 0175, 01511 erreichbar. Im August ersteigert T-Mobile eine UMTS-Lizenz mit drei Frequenzblöcken. Im Juni führt T-Mobile als weltweit erster Betreiber den technischen Netzstart des Datenübertragungsstandards GPRS (General Packet Radio Service) durch. Das analoge C-Tel-Netz wird abgeschaltet. Die Funkrufdienste Scall, Skyper und Cityruf werden an die Berliner e*Message W.I.S. Deutschland GmbH (e*Message) verkauft und von dieser weiterbetrieben. (T-Mobile Deutschland)

"Universal Mobile Telecommunications System" in den Nachrichten