Universiade

Die Universiade – auch Weltsportspiele der Studenten – ist eine internationale Multisportveranstaltung, die seit 1959 in zweijährlichem Rhythmus stattfindet und von der Fédération Internationale du Sport Universitaire (FISU) organisiert wird. Alternierend mit den diversen Studierenden-Weltmeisterschaften in geraden Jahren, werden die Universiaden in ungeraden Jahren durchgeführt. Das Wort Universiade ist eine Zusammensetzung aus Teilen der Wörter Universität und Olympiade.

Die Universiade wird, ähnlich wie die Olympischen Spiele, im Winter und im Sommer ausgetragen. Im Winter gehen bei der Universiade rund 3500 studentische Athleten an den Start. An den Sommer-Universiaden nehmen knapp 8000 Sportler sowie Offizielle teil (Anzahl der Athleten: Peking/China: 4484, Daegu/Südkorea: 4462, Izmir/Türkei: 5338, Bangkok/Thailand: 6006). Die Sommer-Universiade ist somit, gemessen an der Zahl der Teilnehmenden, neben den Olympischen Sommerspielen die zweitgrößte Multisportveranstaltung der Welt.

mehr zu "Universiade" in der Wikipedia: Universiade

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Edward Adamczyk stirbt in Heilbronn. Edward Adamczyk war ein polnischer Leichtathlet und später Sportlehrer am Robert-Mayer-Gymnasium in Heilbronn. Adamczyk gewann zahlreiche Wettbewerbe, u.a. den Weitsprung bei den Weltsportspielen der Studenten (1949). Bei den Olympischen Sommerspielen von 1948 war er Neunter im Zehnkampf.
thumbnail
Geboren: Anže Damjan wird in Ljubljana geboren. Anže Damjan ist ein ehemaliger slowenischer Skispringer. Sein größter Erfolg ist der Sieg mit der slowenischen Mannschaft bei der Winter-Universiade 2005 in Seefeld in Tirol.
thumbnail
Geboren: Amr Seoud wird geboren. Amr Ibrahim Mostafa Seoud ist ein ägyptischer Sprinter und Olympiateilnehmer. Neben den Kontinentalwettkämpfen war er bislang unter anderem auch bei der Universiade sowie bei den Mittelmeerspielen erfolgreich.
thumbnail
Geboren: Thuso Mpuang wird geboren. Thuso Mpuang ist ein südafrikanischer Sprinter und Olympiateilnehmer. Er feierte seine größten Erfolge bislang mit dem Gewinn von zwei Goldmedaillen bei den Leichtathletik-Afrikameisterschaften 2008 in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba und von zwei Bronzemedaillen bei den Studentenwettkämpfen der Universiade. Mpuang ist an der Universität des Freistaates eingeschrieben.
thumbnail
Geboren: Nicole Büchler wird geboren. Nicole Büchler ist eine Schweizer Leichtathletin. Sie hält den Schweizer Rekord im Stabhochsprung, ist zweimalige Medaillengewinnerin an der Universiade und wurde zur Schweizer Leichtathletin des Jahres 2008 und 2009 gewählt.

Kunst & Kultur

1989

Veranstaltungen:
thumbnail
Ruder-Wettbewerbe im Rahmen der Sommer-Universiade (Regattabahn Duisburg)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2011

Erfolg:
thumbnail
1. Rang Europa Cup First League; 8. Rang Universiade (Simon Walter)

2011

Erfolge Ski Alpin:
thumbnail
Goldmedaille in der Super-Kombination bei der Winter-Universiade (Aude Aguilaniu)

2009

Erfolg:
thumbnail
4. Rang Universiade Siebenkampf; Schweizer Hallenmeisterin 60-Meter-Lauf und 200-Meter-Lauf (Ellen Sprunger)

2008

Erfolge:
thumbnail
Schweizer Hallenmeister Siebenkampf; Teilnahme Universiade Zehnkampf (David Gervasi)

2007

Erfolg:
thumbnail
Gold (Team) Universiade in Bangkok (Tino Mohaupt)

Sport

Badminton - Veranstaltungen:
thumbnail
18. AugustSommer-Universiade
Badminton - Veranstaltungen:
thumbnail
18. AugustUniversiade

"Universiade" in den Nachrichten