Universität Complutense Madrid

Die Universität Complutense Madrid (spanischUniversidad Complutense de Madrid) ist die größte spanische Präsenz-Universität. Sie befindet sich in Madrid. Ursprünglich im Jahre 1499 wurde sie in Alcalá de Henares als historische Universität gegründet und dann im Jahre 1836 nach Madrid verlegt.

mehr zu "Universität Complutense Madrid" in der Wikipedia: Universität Complutense Madrid

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Luis Díez del Corral stirbt in Madrid. Luis Díez del Corral war ein spanischer Jurist, Politikwissenschaftler und Ordinarius der Universität Madrid.

1966

thumbnail
Geboren: Carlos Collado Seidel wird geboren. Carlos Collado Seidel ist ein habilitierter deutsch-spanischer Historiker und Autor mehrerer Werke über die Neuere und Neueste Geschichte Spaniens, vor allem über den Spanischen Bürgerkrieg. Sein Studium der Geschichte leistete er in München (Promotion 1998), Marburg (Habilitation 2005) und Madrid ab.
thumbnail
Geboren: Gonzalo Trancho wird in Madrid geboren. Gonzalo Javier Trancho Gayo ist spanischer Anthropologe. Er ist Professor der Universität Complutense Madrid. Er hat in Projekten in Spanien und anderen Ländern gearbeitet und ist Mitglied der Asociación Española de Paleopatología.
thumbnail
Geboren: Fernando Savater wird in San Sebastián, Spanien geboren. Fernando Savater ist Schriftsteller, Übersetzer und Professor für Philosophie an der Universität Complutense Madrid. Er ist außerdem bekannt für sein politisches Eintreten gegen den baskischen Nationalismus.
thumbnail
Geboren: Juan Ramón Lacadena wird in Saragossa geboren. Juan Ramón Lacadena Calero ist ein spanischer Agrarwissenschaftler. Er studierte Agrarwissenschaft an der Escuela Especial de Ingenieros Agrónomos in Madrid und erwarb dort 1963 seinen Doktortitel. Er war Mitarbeiter des CSIC, Genetikprofessor an der Universität Complutense Madrid (UCM), Abteilungsleiter an der Universidad de La Laguna (1971) und der UCM (1971 - 2005). Er war Mitglied der Sociedad Española de Genética (Sekretär 1973-1985; Präsident 1985-1990), der Comisión Nacional de Reproducción Humana Asistida (1997) und der Internationalen Bioethik-Gesellschaft (1997).

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1965

Werk > Skulpturen im öffentlichen Raum:
thumbnail
Relief von Madrid, Universität Complutense Madrid, in Zusammenarbeit mit Rafael Moneo (Francisco López Hernández)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2009

Ehrung:
thumbnail
Universität Complutense Madrid (Spanien) (Jacques Donnez)

1991

Ehrung:
thumbnail
Ehrenmedaille der Universität Complutense Madrid (Frank M. Cross)

1990

Auszeichnungen > Ehrendoktorwürden:
thumbnail
Universität Complutense Madrid (Umberto Eco)

1958

Ehrung:
thumbnail
Max Kaser wurde durch folgende Universitäten mit zehn Ehrendoktoraten geehrt: Rio de Janeiro , Glasgow (1962), Paris (1965), Bordeaux (1966), Graz (Dr. rer. pol., 1968), Innsbruck (1970), Pretoria (1973), Camerino (1975), Neapel (1992) und Madrid (1992).

"Universität Complutense Madrid" in den Nachrichten