Universität St. Gallen

Die Universität St. Gallen – Hochschule für Wirtschafts-, Rechts- und Sozialwissenschaften sowie Internationale Beziehungen (HSG) – liegt auf dem Rosenberg in der Schweizer Stadt St. Gallen. Innerhalb der Schweiz zählt die Universität St. Gallen zu den kleineren Universitäten, beherbergt aber gleichzeitig die grösste wirtschaftswissenschaftliche Fakultät des deutschsprachigen Raums. Träger der Universität ist der Kanton St. Gallen. Die Universität ist unter anderem bei AACSB sowie EQUIS akkreditiert und gehört den Verbunden CEMS, PIM, APSIA, GBSN, GRLI, PRME, swissuniversities, IHK, KGV, SGBA, WISG und Internationale Bodensee-Hochschule an. Gemäss internationaler Rankings ist die Universität St. Gallen eine der führenden Wirtschaftshochschulen in Europa.

mehr zu "Universität St. Gallen" in der Wikipedia: Universität St. Gallen

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Rolf Georg Otto stirbt in Liestal, Schweiz. Rolf Georg Otto war ein Schweizer Architekt, der in der Nordwestschweiz und darüber hinaus zahlreiche moderne, oft skulpturale Sichtbeton-Bauten, zum Teil im Stil des Brutalismus schuf. Zu seinen bedeutendsten Bauten gehören der Neubau der Hochschule in St. Gallen und das Kongresszentrum in Lugano.
thumbnail
Geboren: Christian Kreienbühl wird geboren. Christian Kreienbühl ist ein Schweizer Leichtathlet. Er ist spezialisiert auf den Langstreckenlauf. Kreienbühl wohnt in Rüti und ist IT-Projektleiter (M.A. HSG). Er startet für den TV Oerlikon.

1973

thumbnail
Geboren: Nils Ole Oermann wird in Bielefeld geboren. Univ.-Prof. Nils Ole Oermann ist Direktor des Instituts für Ethik und Transdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung an der Leuphana Universität Lüneburg und seit 2010 Gastprofessor für Ethik mit Schwerpunkt Wirtschaftsethik an der Universität St. Gallen. Als akademischer Direktor leitet er gemeinsam mit Prof. Rolf Schieder das „Program on Religion, Politics and Economics“ an der Humboldt-Universität zu Berlin.
thumbnail
Geboren: Rolf Wüstenhagen wird in Mannheim geboren. Rolf Wüstenhagen ist Professor für Management Erneuerbarer Energien und Direktor am Institut für Wirtschaft und Ökologie an der Universität St. Gallen (IWÖ-HSG).

1970

thumbnail
Geboren: Manuel Ammann wird geboren. Manuel Ammann ist ein Schweizer Ökonom und Professor für Finance an der Universität St. Gallen.

Wirtschaft und Infrastruktur > Bildung, Hochschulen und Forschungseinrichtungen

1898

thumbnail
die Universität St. Gallen – Hochschule für Wirtschafts-, Rechts- und Sozialwissenschaften (HSG).

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2012

Komposition:
thumbnail
Missa Urbana, HSG St. Gallen (Francisco Obieta)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2012

Ehrung:
thumbnail
Honorarprofessur (Rupert Stadler)

2011

Preise und Auszeichnungen:
thumbnail
Ehrendoktorwürde der Universität St. Gallen (Lars-Hendrik Röller)

2010

Ehrung:
thumbnail
25 Jahre Unternehmertum – Festschrift für Giorgio Behr der Universität St. Gallen , ISBN 3039091263.

2010

Ehrung:
thumbnail
25 Jahre Unternehmertum - Festschrift für Giorgio Behr der Universität St. Gallen ISBN 3039091263

2010

Auszeichnungen und Einladungen:
thumbnail
Gestaltungsauftrag Award for Speakers it-operations day, IWI-Universität St. Gallen, TU Berlin (Sabeth Holland)

Rankings

2014

thumbnail
Financial Times European Business School Ranking: Platz 6

2014

thumbnail
FT Masters in Finance Ranking: Platz 6 weltweit mit dem Master in Banking and Finance (MBF-HSG)

2014

thumbnail
Betriebswirtschaftliche Forschung: Platz 1 im deutschsprachigen Europa

2014

thumbnail
FT Executive Education Ranking (combined): Platz 15 der besten Business Schools in Europa

2014

thumbnail
FT Global MBA Ranking : Platz 23 der besten Business Schools in Europa

"Universität St. Gallen" in den Nachrichten