Sonstige Ereignisse

1946

thumbnail
Treuhandgebiet der UNO (nicht von Südafrika akzeptiert) (Südwestafrika)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1987

Ehrung:
thumbnail
Umweltpreis Global 500 der UNO (Chico Mendes)

Dichter > Berühmte Dichter des persischen Stils - Klassische Periode

1257

thumbnail
Mosle od-Din Sa'di Schir?zi (* Anfang des 13. Jahrhunderts - 1291 od. 1294) ist einer der berühmtesten Dichter Persiens. Seine Jugend verbrachte Sa'di in Bagdad, wo er zunächst Literatur und Religionswissenschaften studierte. Danach reiste er in den Irak, nach Syrien und nach Hidsch?z. Gegen Mitte der Jahrhunderts kehrte er zurück nach Schir?z, seinem Geburtsort, wo er seine beiden berühmten Sammlungen moralischer Anekdoten, den in Versen geschriebenen Bust?n und das mit Versen versehene Prosawerk Golest?n (Rosengarten) (1258) fertigstellte. Danach führte er außerhalb von Schir?z das Leben eines Einsiedlers. Neben Ferdousi, H?fez und Nez?mi zählt er zu den größten Dichtern des Iran. Wie kaum andere beherrscht er die persische Sprache, was sich gerade in seinen Sentenzen und Sprichwörtern zeigt. Seine Werke sind wortgewandt, flüssig und fesselnd zugleich. Auch seine Ghazale zeugen von höchster Grazie. Neben den bereits genannten Werken verfasste er noch einige weniger umfangreiche Prosaschriften, darunter einige Essays und den Rat für die Herrscher. Hier eines seiner Gedichte in der Übersetzung von Friedrich Rückert: O ihr Gebornen eines Weibes/ Seid ihr nicht Glieder eines Leibes?/ Kann auch ein Glied dem Weh verfallen,/Dass es nicht wird gefühlt von allen?/ Du, den nicht Menschenleiden rühren,/ Kannst auch den Namen Mensch nicht führen. (Trivia: Über dem Eingang der UNO findet man dieses Gedicht Sa'dis.) (Persische Literatur)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1992

thumbnail
Werk: Weiterentwicklung des Projekts "Sun Rite - Baptism - Dom Dia Copacabana", Installation und Gemälde. Performance, Tanz und Musik in Fundaçao Progreso unter der Leitung des Museums für moderne Kunst, Rio de Janeiro, im kulturellen Programm der UNO-Umweltkonferenz. (Maria Dundakova)

1992

thumbnail
Werk: Weiterentwicklung des Projekt "Sun Rite - Baptism - Dom Dia Copacabana", Installation und Gemälde. Performance, Tanz und Musik in Fundaçao Progreso under der Leitung des Museum für moderne Kunst, Rio de Janeiro, im kulturellen Programm der UNO-Umweltkonferenz. (Maria Dundakova)

1983

thumbnail
Werk > Briefmarken: UNO-Postverwaltung (Wien, Genf und New York) – 35. Jahrestag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (6 Briefmarken) (Friedensreich Hundertwasser)

1957

Politik & Weltgeschehen

2002

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Die Mitgliedsländer der Vereinten Nationen (UNO) begehen den 21. September zum ersten Mal ohne Ausnahme als Weltfriedenstag, nachdem dies am 7. September des Vorjahres einstimmig in der Vollversammlung beschlossen worden ist (UN-Resolution 55/282). Zuvor war dieser Tag schon 1981 am 30. November in der UN-Resolution 36/67 zum „International Day of Peace“ erklärt worden.

2001

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: In der Vollversammlung der Vereinten Nationen (UNO) beschließen die Mitgliedsländer einstimmig, ab 2002 den 21. September als Weltfriedenstag zu begehen. (7. September)

1990

thumbnail
Partnerschaft mit der Schweiz > Zweiter Weltkrieg bis heute: – Beitritt als 160. Mitglied der Vereinten Nationen (Geschichte Liechtensteins)

1977

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Die UNO verhängt ein Waffenembargo gegen das Apartheidsregime in Südafrika. (4. November)
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Die UNO-Generalversammlung beschließt die Aufnahme beider deutschen Staaten in die UNO. (18. September)

"Uno" in den Nachrichten