Unternehmen Barbarossa

Unternehmen Barbarossa (ursprünglich Fall Barbarossa) war der Deckname des nationalsozialistischen Regimes für den Überfall der deutschen Wehrmacht auf die Sowjetunion am 22. Juni 1941, der den Deutsch-Sowjetischen Krieg eröffnete.

Adolf Hitler hatte die Vernichtung des Bolschewismus 1925 zu einem ideologisch-politischen Hauptziel des Nationalsozialismus erklärt. Er hatte den Angriff auf die Sowjetunion seit Juni 1940 ins Auge gefasst und seinen Entschluss dazu dem Oberkommando der Wehrmacht (OKW) am 31. Juli 1940 mitgeteilt. Am 18. Dezember 1940 befahl er dem OKW mit der „Weisung Nr. 21“ den Angriff unter dem genannten Codewort vorzubereiten.

mehr zu "Unternehmen Barbarossa" in der Wikipedia: Unternehmen Barbarossa

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1939

Ehrung:
thumbnail
Eisernes Kreuz I. Klasse 1941 während des Unternehmens Barbarossa (Michael Wittmann (SS-Mitglied))

Rundfunk, Film & Fernsehen

Rundfunk:
thumbnail
Das Deutsche Reich greift die Sowjetunion an (Unternehmen Barbarossa).

Politik & Weltgeschehen

Zweiter Weltkrieg:
thumbnail
Unternehmen Barbarossa, deutscher Angriff auf die Sowjetunion

1941

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
Die Heeresgruppe Mitte startet im Rahmen des Unternehmens Barbarossa im Zweiten Weltkrieg mit der Offensive auf Smolensk. (10. Juli)

1941

Planung als Vernichtungskrieg:
thumbnail
die „Richtlinien für das Verhalten der Truppe in Rußland“ vom 19. Mai

"Unternehmen Barbarossa" in den Nachrichten