Ursula Plassnik

Ursula Plassnik (* 23. Mai 1956 in Klagenfurt, Kärnten) ist eine österreichische Diplomatin und Politikerin der ÖVP. Ab 2004 war sie als Nachfolgerin von Benita Ferrero-Waldner österreichische Außenministerin. Bis Dezember 2008 gehörte sie in dieser Funktion den Bundesregierungen Schüssel II und Gusenbauer an. Derzeit ist sie österreichische Botschafterin in der Schweiz.

mehr zu "Ursula Plassnik" in der Wikipedia: Ursula Plassnik

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Ursula Plassnik wird in Klagenfurt, Kärnten geboren. Ursula Plassnik ist eine österreichische Diplomatin und Politikerin der ÖVP. Ab 2004 war sie als Nachfolgerin von Benita Ferrero-Waldner österreichische Außenministerin. Bis Dezember 2008 gehörte sie in dieser Funktion den Bundesregierungen Schüssel?II und Gusenbauer an. Derzeit ist sie österreichische Botschafterin in Frankreich.

thumbnail
Ursula Plassnik ist heute 61 Jahre alt. Ursula Plassnik ist im Sternzeichen Zwilling geboren.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1994

Leben:
thumbnail
Geschäftsführung der St.? Galler Stiftung für Internationale Studien

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2010

Ehrung:
thumbnail
Premio Mediterraneo Diplomazia 2009

2009

Ehrung:
thumbnail
Offizier der Ehrenlegion

2007

Ehrung:
thumbnail
Großkreuz des norwegischen Verdienstordens

Tagesgeschehen

thumbnail
Wien/Österreich: Nach 56 Tagen Verhandlung haben sich die SPÖ mit ihrem Spitzenkandidaten Werner Faymann und Josef Pröll von der ÖVP auf die Bildung einer neuen Großen Koalition geeinigt. Die erste Personalentscheidung: Ursula Plassnik wird der neuen Bundesregierung nicht mehr als Außenministerin angehören.
thumbnail
Bolivien/EU: Am Rande des EU-Lateinamerika-Gipfels in Wien ruft der bolivianische Präsident Evo Morales Europas Politiker auf, „die dunkle Geschichte aufzuarbeiten“, die mit der Kolonisierung Amerikas und der Entrechtung der indigenen Völker verknüpft ist. Morales verteidigt die Erdgas-Verstaatlichung und beschuldigt ausländische Konzerne, illegale Verträge mit früheren Regierungen abgeschlossen zu haben. Der ehemalige Koka-Bauer spricht sich für eine staatlich kontrollierte Koka-Produktion aus. Die derzeitige EU-Ratsvorsitzende, Außenministerin Ursula Plassnik fordert in diesem Zusammenhang Rechtssicherheit für die wirtschaftlichen Investitionen.
thumbnail
Iran, EU: Die Europäische Union und Russland fordern den Iran auf, die unlängst wieder aufgenommene Uran-Anreicherung einzustellen. Bei einem Treffen der EU-Troika mit Russlands Außenminister Lawrow in Wien sagte die derzeitige Ratsvorsitzende Ursula Plassnik, Teheran solle das „Zeitfenster“ bis zur März-Sitzung des UNO-Sicherheitsrates „zur Umkehr nützen“ und das Moratorium einhalten. Zuvor bestätigte Russland, dass sein Angebot zur zivilen Anreicherung am Montag in Moskau verhandelt werden soll.
thumbnail
Wien/Österreich. Ursula Plassnik wird als neue österreichische Außenministerin offiziell angelobt.
thumbnail
Wien/Österreich. Ursula Plassnik, derzeit österreichische Botschafterin in der Schweiz, wird vom ÖVP-Bundesparteivorstand als Nachfolgerin von Benita Ferrero-Waldner zur neuen österreichischen Außenministerin bestellt.

"Ursula Plassnik" in den Nachrichten