Uruguay

Uruguay (spanischAudio-Datei / HörbeispielUruguay?/i; amtlich República Oriental del Uruguay[re'puβlika oɾjen'tal del uɾu'ɣwaj] „Republik Östlich des Uruguay“) ist ein Staat im Südkegel Südamerikas. Es ist das kleinste spanischsprachige Land in Südamerika. Uruguay grenzt im Norden an Brasilien, im Osten an den Atlantischen Ozean, im Süden an den Río de la Plata und im Westen (durch den Río Uruguay getrennt) an Argentinien.

Nach der Ankunft europäischer Siedler entwickelten sich die von den Spaniern ausgesetzten Pferde und Rinder auf den weiten Grasfluren der Pampa zu großen Herden, die die Grundlage für den wirtschaftlichen Reichtum des Landes bildeten.



Geschichte




Es wird vermutet, dass das Gebiet des heutigen Uruguay seit etwa 7000 v. Chr. durch Menschen besiedelt wurde, die nomadisch in kleinen Gruppen lebten. Das erste Volk, das sich als solches herauskristallisierte, waren die Charrúas.Um 1516 eroberten die Spanier das Land. Die erste ständige Ansiedlung auf dem Gebiet des heutigen Uruguay wurde 1624 von den Spaniern in Soriano (am Río Negro) gegründet. Die nächsten Jahre waren ein ständiger Kampf gegen die Portugiesen, die das Gebiet ebenfalls beanspruchten. 1726 wurde Montevideo gegründet.Das frühe 19. Jahrhundert war vor allem von Kämpfen gegen die Argentinier und Brasilianer geprägt, die das Land annektieren wollten. Außerdem wurden in dieser Zeit die letzten Charrúas getötet.Nachdem das Land unabhängig geworden war, begann eine Zeit der Bürgerkriege zwischen den Colorados unter José Fructuoso Rivera und den Blancos unter Manuel Oribe. Als 1864 die mit Paraguay verbündete Blanco-Regierung Uruguays von den Colorados unter Mithilfe Brasiliens gestürzt worden war, erklärte Paraguays Präsident Francisco Solano López Brasilien den Krieg. Das Ergebnis war der „Dreibund-Krieg(Guerra de la Triple Alianza), der fünf Jahre später mit einer Niederlage Paraguays endete. Gleichzeitig zu diesen Entwicklungen gab es einen großen Strom von Immigranten, vor allem aus Europa, die sich in Uruguay niederließen. Es kam zu einer Modernisierung des Agrarsektors und mit Hilfe europäischen Kapitals einer Verbesserung der Infrastruktur, insbesondere des Verkehrs- und Dienstleistungssektors.Das 20. Jahrhundert begann mit einer Phase der Demokratisierung und Prosperität. Politisch wichtigster Mann war José Batlle y Ordóñez, der den uruguayischen Sozialstaat schuf.Ab 1959 kam es zu großen wirtschaftlichen Problemen, die dazu führten, dass sich eine Stadtguerilla gründete, die unter der Bezeichnung Tupamaros bekannt wurde. Am 27. Juni 1973, inmitten einer Wirtschaftskrise mit hoher Inflation, entschloss sich das Militär zur Schließung des Kongresses und zur Übernahme der Macht (→ Staatsstreich in Uruguay 1973). Erst 12 Jahre später kehrte das Land zur Demokratie zurück, als im Februar 1985 Präsidentschaftswahlen stattfanden. Der Wahlsieger war Julio María Sanguinetti von den Colorados....

mehr zu "Uruguay" in der Wikipedia: Uruguay

Amerika

Südamerika:
thumbnail
Im Süden Brasiliens spaltet sich an der Grenze zu Uruguay die Republik Piratini ab. Sie wird in der Folge aber völkerrechtlich nicht anerkannt.
Weitere Ereignisse in Amerika:
thumbnail
Uruguay entscheidet sich für die Nationalflagge in heutiger Form.
Südamerika:
thumbnail
Uruguay erklärt seine Unabhängigkeit von Brasilien.
thumbnail
Die Bewohner Uruguays besiegen unter José Gervasio Artigas, dem späteren Nationalhelden, bei Las Piedras entscheidend die spanische Kolonialmacht.

Ereignisse

thumbnail
Im Tripel-Allianz-Krieg nehmen brasilianische Truppen die uruguayische Hauptstadt Montevideo ein. Venancio Flores wird von ihnen als provisorischer Präsident unterstützt.
thumbnail
In Montevideo wird die Universidad de la República gegründet, die erste öffentliche Hochschule Uruguays.

Mitglieder

1948

Natur & Umwelt

thumbnail
Katastrophen: Anden, Uruguay. Absturz der Fuerza-Aérea-Uruguaya-Flug 571. Von den 45 Menschen an Bord überleben 16 die 72 Tage in den schneebedeckten Bergen auf über 4.000 m, indem sie die Verstorbenen verspeisen (Kannibalismus).
thumbnail
Katastrophen: Bei der Strandung des spanischen Truppentransporters Salvador im Mündungsgebiet des Río de la Plata sterben 470 der 600 Menschen an Bord. Es handelt sich um das schwerste Schiffsunglück in der Geschichte von Uruguay. Die Salvador befand sich auf dem Weg nach Montevideo, wo die auf ihr befindlichen Soldaten einen Aufstand gegen die spanische Kolonialherrschaft niederschlagen sollten.

Sport

thumbnail
Die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien gewinnt das Nachbarland Uruguay gegen Brasilien mit 2:1.
thumbnail
Bei der Fußballweltmeisterschaft gewinnt im Endspiel Gastgeber Uruguay gegen Argentinien mit 4:2.

TV-Beiträge

1974

thumbnail
TV-Reportagen für den WDR: Kino für Perón ; Erste Wahlen in Cuba (1977); Kino in Argentinien (1985); Gabriel García Márquez (sein erstes ausführliches Interview für die ARD, 1987); Miguel Littin im Untergrund in Chile (1987); Miguel Barnet (1987); Mario Benedetti (1987); Theater in Uruguay (1987); Kunst in Venezuela: Jacobo Borges (1988). (Peter B. Schumann)

1974

thumbnail
TV-Reportagen für den WDR: Kino für Perón ; Erste Wahlen in Cuba (1977); Kino in Argentinien (1985); Gabriel García Márquez (erstes ausführliches Interview für das deutsche Fernsehen, 1987); Miguel Littin im Untergrund in Chile (1987); Miguel Barnet (1987); Mario Benedetti (1987); Theater in Uruguay (1987); Kunst in Venezuela: Jacobo Borges (1988). (Peter B. Schumann)

Wissenschaft & Technik

1965

Ereignisse > Wissenschaft und Technik:
thumbnail
Die Super Guppy absolviert ihren Erstflug. Das Flugzeug wird zum Transport von Raketenteilen benötigt. (31. August)

1957

thumbnail
Magirus-Deutz liefert das damals größte Tanklöschfahrzeug der Welt nach Uruguay: Der Rundhauber-Sattelzug fasste 8000 Liter Löschwasser, 800 Liter Schaummittel und rund 900 Kilogramm Kohlensäure zur Erstickung von Bränden.

Partnerstädte

1985

thumbnail
UruguayMontevideo, Uruguay (Barcelona)

Wirtschaft

thumbnail
Doppelbesteuerungsabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Uruguay

Kunst & Kultur

Kultur & Gesellschaft:
thumbnail
Kulturabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Uruguay. In Kraft seit dem 8. Mai 1989

Bekannte Absolventen

1994

thumbnail
Pablo Dotta El dirigible – erster uruguayischer Spielfilm (Internationale Hochschule für Film und Fernsehen)

Politik & Weltgeschehen

2000

thumbnail
1. März: Dr. Jorge Batlle wird Staatspräsident von Uruguay.
thumbnail
Die Freihandelszone zwischen Brasilien, Argentinien, Uruguay und Paraguay tritt in Kraft.
thumbnail
In Uruguay finden die ersten freien Wahlen statt, Wahlgewinner wird Julio Maria Sanguinetti.
thumbnail
General Gregorio Álvarez wird neuer Staatspräsident von Uruguay.

1973

thumbnail
Uruguay löst das Parlament auf und verbietet die Gewerkschaften

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1997

Bauwerk:
thumbnail
Internationaler Flughafen Carlos A. Curbelo, Punta del Este, Maldonado, Uruguay (Carlos Ott)
Vereinte Nationen:
thumbnail
Uruguay wird Mitglied bei den Vereinten Nationen

Städtepartnerschaften

2003

thumbnail
Colonia del Sacramento, Uruguay, seit (Luján)

1998

thumbnail
UruguayMontevideo, Uruguay, seit (Rosario (Santa Fe))

1994

thumbnail
Maldonado, Uruguay, seit (Gramado)

Heutige Situation > Öffnung der Ehe für homosexuelle Paare

2003

thumbnail
achtzehn Staaten: Niederlande (Öffnung 2001), Belgien , Spanien (2005), Kanada (2005), Südafrika (2006), Norwegen (2009), Schweden (2009), Portugal (2010), Island (2010), Argentinien (2010), Dänemark (2012), Brasilien (2013), Frankreich (2013), Uruguay (2013), Neuseeland (2013), Kolumbien (2013), Vereinigtes Königreich (2014), Luxemburg (2014) (Gesetze zur Homosexualität)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2010

thumbnail
Grand Coral – Hauptpreisgewinner: Das nützliche Leben (La vida útil), (Federico Veiroy, Uruguay ) (Internationales Filmfestival des Neuen Lateinamerikanischen Films)

1994

thumbnail
Ehrung: für die Show Icaro den „Premio Florencio“ als beste ausländische Aufführung in Montevideo, Uruguay (Daniele Finzi Pasca)

1992

thumbnail
Ehrung > Ehrendoktorwürde, Ehren- und Gastprofessuren: Ehrenprofessur Medizinische Hochschule der Universität Uruguay (Madjid Samii)

1990

thumbnail
Ehrung: Medalla de Oro, Universität von Uruguay (Carlos Ott)

Tagesgeschehen

thumbnail
Montevideo/Uruguay: Bei den Kommunalwahlen erreicht das Linksbündnis Frente Amplio in den Städten die Mehrheit der Wählerstimmen, während auf dem Land die Nationale Partei die Mehrheit erlangt.
thumbnail
Montevideo/Uruguay: Der frühere Guerillero José Mujica gewinnt nach inoffiziellen Prognosen die Stichwahl um das Präsidentenamt klar
thumbnail
Rio de Janeiro/Brasilien: Nach heftigen Regenfällen kommt es in Brasilien, Argentinien und Uruguay zu gewaltigen Überflutungen, mindestens zwölf Menschen kommen dabei ums Leben, 20.000 Menschen fliehen vor den Wassermassen aus ihren Häusern und Dörfern
thumbnail
Uruguay: Bei den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen gewinnt der ehemalige Rebellenführer José Mujica mit 47,5 Prozent der Wählerstimmen den ersten Wahlgang.
thumbnail
Uruguay: Im südamerikanischen Staat erhält jedes Grundschulkind von der Regierung ein Notebook.

"Uruguay" in den Nachrichten