Usurpation

Als Usurpation (lateinischusurpatio ‚Gebrauch‘; usurpare „in Besitz nehmen“, „widerrechtlich die Macht an sich reißen“) wird im neueren Sprachgebrauch die Anmaßung eines Besitzes, einer Befugnis, besonders aber der öffentlichen Gewalt bezeichnet – also insbesondere die gewaltsame Verdrängung eines legitimen Herrschers, der Umsturz der Verfassung und die Unterdrückung der Selbständigkeit eines Staates durch einen Usurpator.

Ist der Usurpator nur zwischenzeitlich in den Besitz der Staatsgewalt gelangt, so muss ein wieder restaurierter rechtmäßiger Landesherr meist die in der Zwischenzeit vorgenommenen Regierungshandlungen in ihren tatsächlichen und rechtlichen Folgen anerkennen, da sonst offenbare Unbilligkeiten und Unzuträglichkeiten entstehen würden.

mehr zu "Usurpation" in der Wikipedia: Usurpation

Geboren & Gestorben

850 n. Chr.

thumbnail
Gestorben: Wilhelm von Septimanien stirbt. Wilhelm von Septimanien war Graf von Barcelona und Empúries von 848 bis 850. Er besetzte die Grafschaften seines Vaters Bernhard von Septimanien in Septimanien und Gothien als Usurpator von 848 bis zu seinem Tod 850.
thumbnail
Geboren: Wilhelm von Septimanien wird geboren. Wilhelm von Septimanien war Graf von Barcelona und Empúries von 848 bis 850. Er besetzte die Grafschaften seines Vaters Bernhard von Septimanien in Septimanien und Gothien als Usurpator von 848 bis zu seinem Tod 850.
thumbnail
Gestorben: Constantius II. stirbt in Mopsukrenai/Kilikien. Constantius II. war ein Sohn Konstantins des Großen und nach dessen Tod ab 337 Kaiser im Osten des Römischen Reiches. In den anderen Reichsteilen waren zunächst zwei seiner Brüder Kaiser geworden, denen er 353 nach deren Tod und der Beseitigung eines Usurpators nachfolgte und damit Kaiser des gesamten Römischen Reiches wurde. Nach seinem Tod ging die Macht an seinen Unterkaiser Julian über, der 360 eine Usurpation betrieben hatte.
thumbnail
Geboren: Constantius II. wird in Illyrien, wahrscheinlich in Sirmium geboren. Constantius II. war ein Sohn Konstantins des Großen und nach dessen Tod ab 337 Kaiser im Osten des Römischen Reiches. In den anderen Reichsteilen waren zunächst zwei seiner Brüder Kaiser geworden, denen er 353 nach deren Tod und der Beseitigung eines Usurpators nachfolgte und damit Kaiser des gesamten Römischen Reiches wurde. Nach seinem Tod ging die Macht an seinen Unterkaiser Julian über, der 360 eine Usurpation betrieben hatte.
thumbnail
Geboren: Han Guangwu di wird geboren. Kaiser Guangwu von Han, Geburtsname Liu Xiu, gelang im Jahre 25 die Wiedererrichtung der von Wang Mang beendeten Han-Dynastie. Liu Xiu war ein Angehöriger der weitverzweigten kaiserlichen Familie. Darum beanspruchte er (nicht als Einziger) das Erbe der Han-Dynastie für sich, als Wang Mangs Xin-Dynastie im Chaos versank. Liu Xiu behauptete sich gegen den Usurpator und die rivalisierenden Kriegsherrn und erklärte sich zum Kaiser. Nach und nach besiegte er alle Widersacher und schlug auch den Aufstand der Roten Augenbrauen nieder. Im Jahre 36 herrschte er unumschränkt über ganz China.

Seleukidenreich

150 v. Chr.

thumbnail
UsurpatorAlexander I. Balas übernimmt mit einem entscheidenden Sieg über Demetrios I. die Herrschaft im Seleukidenreich. Im gleichen Jahr heiratet er Kleopatra Thea, die Tochter des ägyptischen Pharaos Ptolemaios VI.

Antike

476 n. Chr.

thumbnail
Oströmisches Reich: Anfang August: Der oströmische Kaiser Zenon vertreibt den UsurpatorBasiliskos, vor dem er im Vorjahr geflohen ist, und nimmt kampflos Konstantinopel ein, nachdem auch Armatus, Neffe des Basiliskos, und General Illus die Seiten gewechselt haben. Armatus' Sohn wird unter dem Namen Leo zum caesar erhoben.

219 n. Chr.

thumbnail
Römisches Reich: Die beiden UsurpatorenVerus und Gellius Maximus werden vom römischen Kaiser Elagabal nach einer Rebellion hingerichtet.
thumbnail
Römisches Reich: In Mesopotamien wählen drei Tage nach dem Mord am römischen Kaiser Caracalla die Soldaten den Usurpator Macrinus zu seinem Nachfolger. Er befindet sich gerade auf einem Feldzug gegen die Parther und kommt während seiner gesamten Amtszeit bis 218 nicht nach Rom.

Politik & Weltgeschehen

248 n. Chr.

thumbnail
Reichskrise des 3. Jahrhunderts: In mehreren römischen Provinzen erheben Usurpatoren wie zum Beispiel Pacatianus und Iotapianus Anspruch auf den römischen Thron, werden aber bald von ihren eigenen Truppen ermordet.

522 v. Chr.

Chronologie:
thumbnail
Usurpation des Gaumata. Tod des Kambyses. Dareios kehrt nach Persien zurück und lässt sich zum König krönen. (Dareios I.)

Portugal

thumbnail
Der portugiesischeUsurpatorMichael I. verzichtet zugunsten seiner ehemaligen Verlobten und Nichte Maria II. auf den Thron. Damit endet der Miguelistenkrieg.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1993

Gründung:
thumbnail
Usurper (engl. ‚Usurpator‘) war eine US-amerikanische Thrash-, Death- und Black-Metal-Band, die im Jahr 1993 in Chicago, Illinois, gegründet wurde und sich im Jahr 2007 wieder trennte.

"Usurpation" in den Nachrichten