Ute Bock

Ute Bock (* 27. Juni 1942 in Linz; † 19. Jänner 2018 in Wien) war eine österreichische Erzieherin, Flüchtlingshelferin und Menschenrechtsaktivistin. Sie wurde durch ihren Einsatz für Asylwerber und Flüchtlinge bekannt, die sie mit dem in Wien beheimateten Verein Flüchtlingsprojekt Ute Bock mit Wohnraum, Kleidung, Kursen und der Vermittlung von juristischer und medizinischer Hilfe unterstützte.

mehr zu "Ute Bock" in der Wikipedia: Ute Bock

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Ute Bock wird in Linz geboren. Ute Bock ist eine österreichische Erzieherin und wurde bekannt durch ihren Einsatz für Asylwerber und Flüchtlinge, die sie mit dem in Wien beheimateten Verein Flüchtlingsprojekt Ute Bock mit Wohnraum, Kleidung, Kursen und der Vermittlung von juristischer und medizinischer Hilfe unterstützt.

thumbnail
Ute Bock ist heute 76 Jahre alt. Ute Bock ist im Sternzeichen Krebs geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2005

Film:
thumbnail
Operation Spring ist ein Dokumentarfilm von Angelika Schuster und Tristian Sindelgruber aus dem Jahr 2005.

Stab:
Regie: Angelika Schuster, Tristan Sindelgruber

Besetzung: Lennart Binder, Phillip Bischof, Ute Bock, Emmanuel Chukwujekwu

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2011

Ehrung:
thumbnail
Mitten im Leben-Preis

2007

Ehrung:
thumbnail
Weltmenschpreis

2005

Ehrung:
thumbnail
Eine von fünf Österreicherinnen, die beim Projekt 1000 Frauen für den Friedensnobelpreis ausgewählt wurden

2004

Ehrung:
thumbnail
Nominierung zur Österreicherin des Jahres in der Kategorie Humanität

"Ute Bock" in den Nachrichten