Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Shabtai Rosenne stirbt in Jerusalem. Shabtai Rosenne geboren als Sefton Wilfred David Rowson, war ein israelischer Jurist und Diplomat. Er fungierte unter anderem von 1967 bis 1971 als stellvertretender Ständiger Vertreter Israels bei den Vereinten Nationen und von 1971 bis 1974 als Ständiger Vertreter bei den Vereinten Nationen und anderen internationalen Organisationen in Genf. Darüber hinaus war er von 1962 bis 1971 Mitglied der Völkerrechtskommission der Vereinten Nationen und von 1994 bis 1996 des Ständigen Schiedshofs. Für sein Wirken wurde er unter anderem 1960 mit dem Israel-Preis in Rechtswissenschaften und 1999 mit der Manley-O.-Hudson-Medaille der Amerikanischen Gesellschaft für internationales Recht ausgezeichnet.
thumbnail
Gestorben: Derek Bowett stirbt in Cambridge. Derek William Bowett war ein britischer Rechtswissenschaftler, der in verschiedenen ranghohen Positionen im Bereich des Völkerrechts tätig war. So wirkte er von 1981 bis 1991 als Whewell-Professor für internationales Recht an der University of Cambridge und von 1991 bis 1996 als Mitglied der Völkerrechtskommission der Vereinten Nationen.
thumbnail
Gestorben: Bernhard Graefrath stirbt in Michaelsdorf. Bernhard Graefrath war ein deutscher Jurist, der in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) zu den führenden Rechtswissenschaftlern im Bereich des Völkerrechts zählte. Er wirkte von 1963 bis 1982 als Professor für Völkerrecht an der Humboldt-Universität zu Berlin und anschließend bis 1991 als Bereichsleiter für Völkerrecht am Institut für Theorie des Staates und des Rechts der Akademie der Wissenschaften der DDR. Von 1986 bis 1991 gehörte er der Völkerrechtskommission der Vereinten Nationen an.
thumbnail
Gestorben: José Sette Câmara Filho stirbt in Rio de Janeiro. José Sette Câmara Filho war ein brasilianischer Jurist und Diplomat. Er wirkte von 1970 bis 1978 in der Völkerrechtskommission der Vereinten Nationen und von 1979 bis 1988 als Richter am Internationalen Gerichtshof, darunter von 1982 bis 1985 als Vizepräsident des Gerichts.
thumbnail
Gestorben: Roberto Ago stirbt in Genf. Roberto Ago war ein italienischer Jurist. Er wirkte als Professor für internationales Recht an verschiedenen Universitäten seines Heimatlandes, von 1957 bis 1978 als Mitglied der UN-Völkerrechtskommission und von 1979 bis zu seinem Tod als Richter am Internationalen Gerichtshof.

"Völkerrechtskommission" in den Nachrichten