Valentina Fedjuschina

Valentina Fedjuschina (ukrainischВалентина Федюшина, Walentyna Fedjuschyna; * 10. Februar 1965 in Feodossija) ist eine ehemalige österreichische Kugelstoßerin ukrainischer Herkunft.

1988 nahm sie, für die Sowjetunion startend, an den Olympischen Spielen in Seoul teil, schied aber in der Qualifikation aus. Für das Vereinte Team der GUS startend, wurde sie Vierte bei den Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 1992 in Genua. Als Repräsentantin der Ukraine wurde sie 1993 bei den Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften in Toronto Vierte und bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Stuttgart Siebte. Ebenfalls Siebte wurde sie bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 1994 in Helsinki, und 1995 folgte ein sechster Platz bei den Hallenweltmeisterschaftzen in Barcelona und ein zehnter Platz bei den Weltmeisterschaften in Göteborg. 1996 gewann sie Bronze bei den Halleneuropameisterschaften in Stockholm und wurde Zwölfte bei den Olympischen Spielen in Atlanta. Bei den Weltmeisterschaften 1997 in Athen scheiterte sie in der Qualifikation.

mehr zu "Valentina Fedjuschina" in der Wikipedia: Valentina Fedjuschina

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Valentina Fedjuschina wird in Feodossija geboren. Valentina Fedjuschina ist eine ehemalige österreichische Kugelstoßerin ukrainischer Herkunft.

thumbnail
Valentina Fedjuschina ist heute 53 Jahre alt. Valentina Fedjuschina ist im Sternzeichen Wassermann geboren.

"Valentina Fedjuschina" in den Nachrichten