Veit Mette

Veit Karsten Mette (* 1961 in Bielefeld, bekannt als Veit Mette) ist ein deutscher Fotograf und Fotojournalist.

Mette studierte Kunstpädagogik an der Universität Bielefeld. Seit 1990 ist er für Zeitungen, Zeitschriften sowie für Unternehmen und Stiftungen als Fotograf in den Bereichen Reportage, Porträt und PR tätig. Neben diesen Printveröffentlichungen in Publikationen wie Amica, Stern, Süddeutsche Zeitung, Geo und Die Zeit präsentiert er seine künstlerischen Arbeiten in zahlreichen Büchern und Ausstellungen. Veit Mette lebt und arbeitet in Bielefeld.Er hat 2015 den Kulturpreis der Stadt Bielefeld bekommen. Veit Mette ist Mitglied der Bildagentur Laif (Köln).

mehr zu "Veit Mette" in der Wikipedia: Veit Mette

Geboren & Gestorben

1961

Geboren:
thumbnail
Veit Mette wird in Bielefeld, bekannt als Veit Mette geboren. Veit Karsten Mette ist ein deutscher Fotograf und Fotojournalist.

Kunst & Kultur

2014

Ausstellung:
thumbnail
heimat bis wolkig, Porträt einer Stadt, Ausstellung in Überseecontainern in Bielefeld, April

2011

Ausstellung:
thumbnail
Menschen im Museum, Fotoausstellung in der Kunsthalle Bielefeld

2010

Ausstellung:
thumbnail
Königin für eine Nacht. Valmiera, Lettland

2010

Ausstellung:
thumbnail
Generation Üc – jugendliche Migranten der dritten Generation. Alfred Toepfer Stiftung, Hamburg

2009

Ausstellung:
thumbnail
Generation Üc – jugendliche Migranten der dritten Generation. Open Air Multimedia-Großprojektion und anschließende Ausstellung in einer leerstehenden Wohnung im sozialen Brennpunkt, Bielefeld.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2014

Auswahlbibliografie:
thumbnail
heimat bis wolkig, Kerber Verlag, Bielefeld

2011

Auswahlbibliografie:
thumbnail
Veit Mette. Menschen im Museum. Kerber Verlag, Bielefeld

2009

Auswahlbibliografie:
thumbnail
Generation Üç. Jugendliche Migranten. Kerber Verlag, Bielefeld.

2007

Auswahlbibliografie:
thumbnail
Ebene Null. Universität Bielefeld. Kerber Verlag, Bielefeld.

2007

Auswahlbibliografie:
thumbnail
75 Jahre Alfred Toepfer Stiftung Mit Peter Zickermann. Hamburg

"Veit Mette" in den Nachrichten