Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Georg Christoph Silberschlag stirbt in Stendal. Georg Ludwig Christoph Silberschlag war Naturwissenschaftler und Lehrer. Er entdeckte die Atmosphäre der Venus.

1774

thumbnail
Gestorben: Anna Morandi Manzolini stirbt. Anna Morandi Manzolini war eine italienische Bildhauerin und Anatomin, Dozentin für Anatomie an der Universität Bologna; sie realisierte anatomische Wachsmodelle. Nach ihr ist der Einschlagkrater Manzolini auf der Oberfläche der Venus benannt.
thumbnail
Geboren: Georg Christoph Silberschlag wird in Aschersleben geboren. Georg Ludwig Christoph Silberschlag war Naturwissenschaftler und Lehrer. Er entdeckte die Atmosphäre der Venus.

1714

thumbnail
Geboren: Anna Morandi Manzolini wird geboren. Anna Morandi Manzolini war eine italienische Bildhauerin und Anatomin, Dozentin für Anatomie an der Universität Bologna; sie realisierte anatomische Wachsmodelle. Nach ihr ist der Einschlagkrater Manzolini auf der Oberfläche der Venus benannt.

Babylonien

1629 v. Chr.

thumbnail
Venus verschwand im Osten am 21. Araḫsamna“.

1636 v. Chr.

thumbnail
Venus erscheint nach 1 Monat und 25 Tagen wieder im westen am 12. Tebetu“.

1637 v. Chr.

thumbnail
Venus geht am 12. Addaru unter und erscheint nach 2 Tagen wieder am 14. Addaru“.

1638 v. Chr.

thumbnail
Venus verschwindet im Osten am 27. Addaru“.

1639 v. Chr.

thumbnail
Mögliches 8. Regierungsjahr des Ammi-saduqa: „Venus geht am 9. Du'uzu unter und 17 Tage später wieder am 26. Du'uzu auf“. Venusuntergang am 5. Juli gegen 19:44 Uhr (9. Du'uzu: 5.–6. Juli); Sonnenuntergang gegen 19:07 Uhr. Venusaufgang am 23. Juli (26. Du'uzu: 22.–23. Juli) gegen 4:29 Uhr; Sonnenaufgang gegen 4:59 Uhr.

Natur & Umwelt

thumbnail
Die Venus bedeckt den Fixstern Regulus. Dieses Ereignis wiederholt sich erst wieder am 7. Juli 1959.
thumbnail
Der Stern Antares wird zum vorläufig letzten Mal durch einen Planeten, die Venus, bedeckt. (Die nächste Bedeckung wird erst wieder im Jahr 2400 erfolgen.)

Reisen & Expeditionen

James Cooks erste Südseereise:
thumbnail
James Cook erreicht Tahiti, um den Transit der Venus vor der Sonne zu beobachten, der am 3. Juni stattfindet. Ziel ist es dabei, die Entfernung zwischen der Sonne und der Erde zu ermitteln. Nach der Reise stellt sich allerdings heraus, dass die gemessenen Daten zu ungenau sind.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1794

Werk:
thumbnail
De Massa Veneris
Über die Masse der Venus (Francis Triesnecker)

1790

Werk:
thumbnail
Novae Veneris Tabulae ex propriis Elementis constructae
Neue Tafeln der Venus, aus den eigenen Elementen berechnet (Francis Triesnecker)

1761

Literatur:
thumbnail
Der Astronom Georg Christoph Silberschlag veröffentlicht am 13. Juni seine Erkenntnisse aus dem Venustransit vom 6. Juni und seine These über die Atmosphäre der Venus in der Magdeburgischen Privilegierten Zeitung und stellt bei dieser Gelegenheit auch Theorien über Leben auf der Venus auf.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1961

thumbnail
Film: Planet der Stürme ist ein sowjetischer Science Fiction-Spielfilm von 1962 nach einer Erzählung von Alexander Kasanzew, der eine Expedition zur Venus thematisiert. Auf seiner Grundlage wurden in den USA 1965 und 1968 zwei neue Filme ediert, Voyage to the Prehistoric Planet und Voyage to the Planet of Prehistoric Women.

Stab:
Regie: Pawel Kluschanzew
Drehbuch: Pawel Kluschanzew, Alexander Kasanzew
Produktion: Leningrader Studio für populärwissenschaftliche Filme
Musik: I. Admoni, A. Tschernow
Kamera: Arkadi Klimow

Besetzung: G. Schschonow

Träger der Leibniz-Medaille > Goldene (bzw. Eiserne) Leibniz-Medaille 1907–1944

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Die Raumsonde Venus Express startet zum Planeten Venus.
thumbnail
Die Raumsonde Magellan tritt nach 15-monatiger Reise in die Umlaufbahn der Venus ein
thumbnail
Ereignisse > Wissenschaft und Technik: Der Lander der sowjetischen Raumsonde Venera 14 landet auf der Venus und übersteht 57 Minuten bei einer Außentemperatur von 465? °C und einem Atmosphärendruck von 94 bar. In der Zeit funkt er Daten und Bilder an die Erde. (5. März)
thumbnail
Ereignisse > Wissenschaft und Technik: Die Sonde Venera Mission der Sowjetunion Venera 10 startet und erreicht am 25. Oktober die Venus. Der Lander arbeitet sogar 63 Minuten lang auf der Planetenoberfläche. (14. Juni)
thumbnail
Ereignisse > Wissenschaft und Technik: Das Landemodul der sowjetischen Raumsonde Venera 3 erreicht als erstes vom Menschen geschaffene Objekt den PlanetenVenus, verglüht bei der Landung jedoch teilweise in der Atmosphäre. (1. März)

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Die Raumsonde Mariner 1 zur Erforschung der Venus muss kurz nach dem Start wegen einer Flugbahnabweichung gesprengt werden.

Tagesgeschehen

thumbnail
Sonnensystem: Der Planet Venus steht in Unterer Konjunktion (vor der Sonne) und wechselt damit vom Abend- zum Morgenstern; freiäugig sichtbar wird die Venus aber erst am Monatsende.
thumbnail
Venus: Die ESA-Raumsonde Venus Express erreicht ihre endgültige Umlaufbahn um den Nachbarplaneten der Erde, die zwischen 250 km und 66.000 km Höhe über die Venuspole verläuft. Die im November 2005 gestattete Sonde ist am 11. April in eine sehr exzentrische Umlaufbahn eingeschwenkt (400 km bis 350.000 km) und schrittweise abgesenkt worden. Sie erforscht die Venus erstmals im infraroten Licht [ESA/Sternenbote.
thumbnail
Venus (Planet): Die ESA-Raumsonde Venus Express erreicht ihr Ziel, den sonnennäheren Nachbarplaneten der Erde, und schwenkt exakt in die vorgesehene Umlaufbahn ein. (ESA)

"Venus (Planet)" in den Nachrichten